Vorgeschmack auf Firestorm

Eingetragen in: Programming | 4

Die Macher vom Phoenix Viewer um Jessica Lyon geben in diesem interessanten Video auf Englisch einen kleinen Einblick, wie deren Next Generation Viewer Firestorm aussehen wird. Das ist noch Pre Alpha und basiert auf dem Quellcode des Viewers 2.x, zeigt aber schon deutlich wohin die Reise gehen wird.

Vor allem sind schon jetzt so ziemlich alle Aufreger des Viewers entweder abgeschafft oder konfigurierbar, kurz man kann sich das Teil ziemlich gut so gestalten, wie man es selber haben mag.

Kurz gesagt: das sieht nach dem Viewer aus, den Linden Lab besser vor einem Jahr veröffentlicht hätte, dann hätte es diesen Aufschrei des Entsetzens nie gegeben und das Video macht doch Appetit auf mehr, oder?

8MInIyHH0mU

4 Reaktionen

  1. cool das sieht ja richtig gut aus
    da freu ich mich mal drauf

    • Bartholomew Gallacher

      …und fühlt sich auch gut an, ich hab’s heute mal getestet, Binary Marke Eigenbau unter Windows. Allerdings fehlen noch die meisten der Phoenix-Funktionen, das wird nach und nach kommen, die sind wirklich erst dabei, das Ding konfigurierbar und geniessbar zu machen.

  2. Ich hab mir den Firestorm in ner aktuellen Version installiert. Man kommt ja irgendwann nicht mehr drum rum ;(

    Einiges ist nett (endlich Fotos mit Licht/Schatten!) aber insgesamt nervt der 2.0-Look. Warum kann nicht alles so bleiben, wie es ist?

    • Bartholomew Gallacher

      Tja, warum nicht… weil es Linden Lab so nicht will. Der Viewer 2 ist auch bald ueber ein Jahr alt, und Meshes wird nur diese Codebasis darstellen koennen und bisher daraus abgeleitete Viewer (Henri Beauchamp probiert wohl es auf den Cool Viewer zu portieren, ob es klappt wird sich zeigen).

      Das ist auch eine Kostenfrage: es kostet auch Supportanfragen zu lesen alleine Geld. Wenn denn X Leute fragen wieso sie nur Dreiecke sehen, die Viewer 1.x nutzen aber das nicht wissen — und ja, das wuerde so kommen — schaltet man lieber den Viewer ab und erspart sich so eine Menge Kosten. Klar. Ausserdem ist die 1.23er Codebasis veraltet und da erscheinen kaum noch Sicherheitspatches dafuer.

      Wirtschaftlich macht es keinen Sinn, beide Basen weiter zu pflegen, es war eine politische Entscheidung damals. Nach wie vor ist der V2 aber nicht wirklich akzeptiert.

Hinterlasse eine Anmerkungen