Heute im Programm: die Wiederholung von der Wiederholung von der...

Momentan scheint sich mal wieder alles zu wiederholen und allseits beliebte, bereits gut verwesene Leichen vom Friedhof der Saure-Gurken-Zeit kommen wieder hoch. Naja, man kann immer noch darüber lästern und seien wir mal ehrlich, wenn ein Oliver Kalkofe damit sein Programm bestreiten kann, dann können wir das hier auch noch. Also!

In Gor auf Deutsch gab's mal gestern wieder die tausendste, unnötige Diskussion zum Thema "Frauen und Waffen", bei der wieder das altbekannte Zitat herausgekramt wurde in dem es heißt, da sähe wer keinen Grund, wieso es denn nicht diese Frau als Söldnerin gäbe. Pech nur, das die Chroniken von Gor auf Tausenden von Seiten die Herrschaft der Männer über die Frau beschreiben und wie Männer gegen Männer kämpfen, aber eine Xena darin absolut nicht vorkommt. Aber getreu dem Motto "Abstraktion ist das Weglassen von unwichtigen Details" sind das eben genau diese unwichtigen Details, welche man weglassen kann und schwupps passt es schon - aus einer absoluten Ausnahme wird geschlossen, das sei die Regel. Leute, lernt endlich mal gescheit spielen oder lasst es einfach bleiben, das ist nur noch peinlich!

Dann hat Cori es mit dem Themengebiet Simregeln, auch da nichts neues: die Pyranas spielen offenkunding nach dem Motto "Was nicht explizit verboten ist, das muss erlaubt sein!" und wundern sich, dass irgendwelche obskuren, geskripteten Ameisen mit denen kein Schwein rechnet aber dafür fast so viel Schaden machen können wie ein Dolch nicht auf die ungeteilte Gegenliebe des Gegenübers stießen. Naiverweise wunderte man sich dann noch mehr darüber, dass der eilig dazugerufene OOC-Admin auch den Ameisenfeind gab und das Spiel nicht anerkannte. Also ist da eine Runde öffentliches Schmollen angesagt, denn wenn ich das schon lese:

 Es wurde ein Admin gerufen und diese stellte sich auf den Standpunkt, dass derlei gescriptete Fallen nicht zulässig wären und darum sei das ganze RP invalid. Unser Einwand, dass dieses Verbot in den Regeln der Sim nicht zu finden sei wurde schlichtweg ignoriert und darauf verwiesen dass es sich um eine Adminentscheidung handle und diese nun mal binden sei. Wir akzeptierten das, allerdings unter Protest und gaben zu bedenken ob es sich hier nicht um einen klaren Fall von Hausherrenjustiz und Adminwillkür handle.

Ein guter Admin, der gefällt mir - und getroffene Hunde bellen eben, wie man hier mal wieder sehen kann. Hausherrenjustiz, Adminwillkür, was kommt als nächstes - der offene Vorwurf der Simdiktatur oder dem Streben nach der Gorherrschaft?

Money Quote von Cori zum Thema Simregeln allgemein:

Nun hat jede Sim die Möglichkeit in ihrem Simregeln festzulegen was man dort haben möchte und was nicht. So gibt es Sims die zum Beispiel den Kampf mit GM, also den sog. Meterkampf, verbieten und nur Rollenspielkampf zulassen. Die Sims sind in der Festsetzung ihrer Regeln völlig frei. Wenn eine Simm in ihre Regeln schreibt dass, dass alle Spieler rosa Plüschohren zu tragen haben, dann müssen sie das tun ansonsten dürfen sie nicht mitspielen. Durch die Einführung von Regeln entsteht für die Admins und Moderatoren eine Basis auf der sie entscheiden können. Gäbe es diese Regeln nicht, so könnte ich ohne Probleme drei Waffen gleichzeitig verwenden. Der Admin kann mich dann zwar immer noch von der Sim werfen, allerdings hat er dazu keine Rechtsgrundlage, denn es ist ja dann nicht verboten drei Waffen zu benutzen.

Ja guten Morgen aber auch, mit so einer Haltung kann man sich nur Freunde machen! Also ob man als OOC-Admin eine Rechtsgrundlage braucht, um jemanden von seiner Sim zu werfenn. Die Entscheidungen eiines OOC-Admins sind immer Ad-Hoc-Entscheidungen aus dem Bauch heraus, und wenn er mal auch so entscheidet, dann ist das eben so und fertig. Rechtsgrundlage... brahaha! Es reicht aus, dass er es eben kann und zur Not auch tut, mehr braucht es da nun wirklich nicht!

Das nächste Mal emoten sich die Angreifer auf das Camp der Pyranas im Südland eben flott ein Lichtschwert eines Jediritters und machen damit alles zu Kleinholz oder so, denn was nicht explizit verboten ist, das muss ja erlaubt sein. Schußwaffe ist es nicht, Granate ist es nicht, einfach ein sehr fortschrittliches Schwert, was zum Geier sollten die Priesterkönige denn gegen so etwas haben und die werten Mitspieler erst Recht? Eben, Lichtschwerter für alle!!1!

Dann fasst Sura das Thema auch noch auf, und ihr hat es besonders der Passus "Unrechtswelt" angetan, den Cori gebrauchte. Naja. Unrechtswelt? SL ist wie überall im sonstigen Leben auch zuerst einmal: wer zahlt schafft an! Wer damit ein Problem hat, der sollte sich vielleicht lieber eine Folge der Schlümpfe ansehen, denn das ist eindeutig nervenschonender und sich nicht in ein Spiel begeben, in dem eine Unrechtswelt simuliert wird.

Port Kar selber ist als Sim bisher nach Sura eine Insel der Seeligen ohne nennenswerten Dramen, sehr schön, das liegt sicher auch an der massiven Ballung der erfahrenen Altgoreaner dort - hoffentlich bleibt das auch so. Nur ihr Vorschlag Marke "Behandelt die Spieler als mündige Spieler und sie werden sich so verhalten" wird einfach nicht bei jedem Spieler leider funktionieren. Manche sind einfach so dumm und dämlich, dass sie den ganzen Tag nur noch schreien würden, wenn denn Dummheit Schmerzen verursachen würde und bei denen hiflt nunmal nur eine klare Ansage und sonst gar nichts.