Es gibt im Englischen das geflügelte Wort "Imitation is the sincerest form of flattery" von Charles Colob Colton. Auf Deutsch übersetzt bedeutet das in etwa "Nachahmung ist die ehrlichste Form eines Kompliments." Das mag zwar sein, aber es nervt mich zusehends.

Irgendwie bin ich inzwischen auf das Abhalten von
Gefährtenschaftszeremonien abonniert. Ich habe 2009 auf Deutsch alleine
zwölf Zeremonien gehalten und zusätzlich noch für eine Freundin eine
auf Englisch. Mir sind die Texte für die deutschen Zeremonien nicht aus
dem Himmel in den Schoss gefallen, sondern ich habe diese in mühevoller
und stundenlanger Arbeit selbst erstellt und dabei auch noch einiges
selbst aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Bei einigen Themen
bedurfte es auch Recherchen im Internet. Scheinbar sind meine Texte gut
oder zumindest brauchbar.

Gut genug jedenfalls, dass jemand Bekanntes in einer Sim Anfang
Herbst eine Zeremonie gleich ganz eins zu eins nach meiner Vorlage
abhielt, ohne zu Fragen. Mitte Dezember war dann eine nordische
Zeremonie gewesen, und der Ablauf war ebenfalls an meiner Zeremonie
stark angelehnt, mehr noch, viele Sätze wurden nur ein wenig
umgeschrieben oder gar direkt übernommen.

Und das nervt. Wenn die Leute sich die Mühe machen würden, vorher kurz
zu fragen... aber nein. Warum soll ich mir dann eigentlich noch in
Zukunft die Mühe machen, weitere Zeremonien zu halten, wenn das dann
auch sehr wahrscheinlich ungefragt wieder kopiert wird, ich sitze
zufällig und gut gelaunt als Gast in der Zeremonie und mir läuft
langsam, aber sicher wieder die Galle über, weil ich denke "Hoppla, das
kommt dir doch sehr bekannt vor?" und merke schließlich "Aha, wieder
kopiert worden."

Wenn die Leute wenigstens den Anstand hätten, zu fragen, dann hätte ich
ja nichts dagegen, aber so ärgert es mich nur noch maßlos.