Firestorm Viewer Private Build Nr. 4.5.2.39868 zum Download verfügbar

Mir ist gerade ein wenig langweilig und daher dachte ich mir, ich könnte ja mal der Community einen möglicherweise kleinen Dienst erweisen - und das mache ich nun. Ohne weiteren Umschweife: ab sofort biete ich nun einen sog. aktuellen Nightly Build vom Firestorm für Windows (32 bit) zum Download an. Nun wo das raus ist, ...

Continue reading ‘Firestorm Viewer Private Build Nr. 4.5.2.39868 zum Download verfügbar’ »

Ich habe meinen Viewer fertig

Mein Firestorm ist inzwischen fertig und das Ergebnis schnurrt unter Windows so vor sich hin. Er läuft gefühlt um Längen schneller als das letzte Release, allerdings hat er ein übles Memory Leak und ist damit nach einer Weile absolut unbrauchbar, weil er sich wirklich allen Speicher krallen will. Macht nichts - was nicht ist, das ...

Continue reading ‘Ich habe meinen Viewer fertig’ »

Mein Wochenendprojekt: ich bastele mir einen Firestorm unter Windows

Da der offizielle Firestorm unter Windows momentan lahm ist wie Sau und dafür meine eigens aus dem Sourcecoderepository kompilierte unter Linux rennt wie Sau, baue ich mir heute mal unter Windows selbst eine aus dem aktuellen Code. Das dauert ein wenig, da man erst einmal ja die gesamte Infrastruktur dafür runter laden und installieren muss ...

Continue reading ‘Mein Wochenendprojekt: ich bastele mir einen Firestorm unter Windows’ »

Firestorm gone bad?

Fredi schreibt bei sich gerade, dass die Benutzung von Firestorm keinen Spaß mehr macht - zu langsam, zu instabil. Mir geht es momentan ähnlich, ich setze daher unter Windows lieber inzwischen den Cool Viewer ein. Die Frage ist aber: woran liegt das? Dass die Macher von Firestorm durchaus fähig sind, einen flotten und schlanken Viewer ...

Continue reading ‘Firestorm gone bad?’ »

Compiling Firestorm for dummies

Heute mal völlig unmotiviert eine kurze Anleitung, wie man Firestorm unter Linux selbst kompiliert. Man benötigt: eine einigermaßen aktuelle Linuxdistribution wie Ubuntu, Debian, OpenSUSE, Fedora o.ä. mit funktionierendem C/C++-Compiler sowie installiertem Mercurial und Cmake, Python und Perl. Zum Erstellen der Makefiles benutzt Linden Lab ein eigenes Tool namens autobuild. Dies installieren wir mittels hg clone ...

Continue reading ‘Compiling Firestorm for dummies’ »

Alles so schlecht hier und überhaupt

Die Firestorm Version 4.4 stößt bei vielen gerade auf wenig Gegenliebe. Der einfache Grund: sie ist relativ fehlerhaft und macht keinen Spaß. Das kann bei einem Opensourceprojekt schon mal vorkommen, vor allem wenn die Firma Linden Research eben Druck macht und man gewisse Sachen einfach drin haben muss, wenn sie den Schalter umschalten. Nun gibt ...

Continue reading ‘Alles so schlecht hier und überhaupt’ »

Es ist für Phoenix-Benutzer mal langsam an der Zeit über einen neuen Viewer nachzudenken

Wir erinnern uns: Phoenix ist seit Anfang des Jahres tot wie ein Dodo. Da kann und wird keinerlei Weiterentwicklung stattfinden, da Firestorm nun das einzige Projekt der Macher ist. Ich kann sie gut verstehen, dass sie ihren Zombie endlich beerdigt haben und froh darum sind. Nun macht Linden Lab mit seinen Änderungen im Simulatorbereich langsam, ...

Continue reading ‘Es ist für Phoenix-Benutzer mal langsam an der Zeit über einen neuen Viewer nachzudenken’ »

Was bedeutet die Reform des JIRA-Trackers genauer?

Ich habe mir zu der Änderung im Umgang mit dem JIRA-Tracker noch so einige, weitere Gedanken gemacht. Die einen sehen darin einen notwendigen Schnitt und Schritt in die Normalität. Ein Bugtracker ist schließlich zum Melden von Fehlern gedacht und nicht als Abstimmungssystem über Features, die viele nun sehr gerne hätten oder um in den Kommentaren ...

Continue reading ‘Was bedeutet die Reform des JIRA-Trackers genauer?’ »

I've got the screenshot blues, baby!

Ich habe heute im Zuge meines Spieltriebs beschlossen, dass mal mein Blog hier oben ein anderes Bild im Header braucht. Das alte Raketenbild von Spaceport Alpha ist rausgeflogen und durch den Ausschnitt einer Dampflok auf der Sim Tuliptree ersetzt worden. Soweit, so gut. Das Problem an der Sache ist allerdings dabei gewesen, dass ich es ...

Continue reading ‘I've got the screenshot blues, baby!’ »