Es ist für Phoenix-Benutzer mal langsam an der Zeit über einen neuen Viewer nachzudenken

Wir erinnern uns: Phoenix ist seit Anfang des Jahres tot wie ein Dodo. Da kann und wird keinerlei Weiterentwicklung stattfinden, da Firestorm nun das einzige Projekt der Macher ist. Ich kann sie gut verstehen, dass sie ihren Zombie endlich beerdigt haben und froh darum sind.

Nun macht Linden Lab mit seinen Änderungen im Simulatorbereich langsam, aber sicher ernst, und erste neue Features wie die neuere HTTP-Bibliothek sind bereits auf gewissen Servern live. Da wird es auch nicht mehr lange dauern, bis das Serverside Baking (SSB) kommt und damit dann veraltete Viewer wie Phoenix die Avatare nur noch in schickem Grau sehen werden.

Also ist es langsam aber sicher für die Phoenix-Benutzer an der Zeit, ihren Phoenix in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken und über einen geeigneten Ersatz nachzudenken. Wer sich mit Firestorm und dem Interface nicht anfreunden kann (obwohl es ein Phoenix-Skin hat!), der sollte sich mal den Cool Viewer von Henri Beauchamp oder Singularity Viewer 1.8.0 anschauen. Beide sind auf diese kommenden Änderungen nämlich vorbereitet und werden ihre Benutzer da nicht im Stich lassen.

10 thoughts on “Es ist für Phoenix-Benutzer mal langsam an der Zeit über einen neuen Viewer nachzudenken

    1. Bartholomew Gallacher

      Sicher bleibt er das. Nur hassen die meisten Leute, die nach wie vor Phoenix benutzen, den Firestorm wie die Pest. Die wollen ein 1er-Viewerinterface und nicht das vom Firestorm.

      Reply
      1. Celina

        Was ja total beschränkt ist, da der Firestorm ja mittels 2 Klicks den Skin ala Viewer 1 bekommen kann.

        Aber wie heisst es so schön "Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich"

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          ...und dann hörst du von den Leuten, die Phoenix gerne weiter nutzen würden, meist dies: "Firestorm zu instabil/frisst zu viele Ressourcen."

          Reply
          1. Celina

            und in den meisten Fällen haben sie das von ihrem Freund gehört der seine Informationen aus erster Hand hat.

  1. Catie Chiung

    Der Firestorm ist nicht mit einen V1 vergleichbar. V2 Interface ist immernoch oft langsamer und auch die Suche läuft nur über Web. Wer z.B. wie ich parallel auch in anderen Grids unterwegs ist kann son Ding wie den Fire in die Tonne treten. Aber klar wer was altes dauerhaft nutzt darf nicht meckern wenn irgendwann Funktionen nicht mehr gehen. Bin daher richtig Stolz darauf das Projekte wie mit dem Singularity oder dem CoolVL am V1 weiter tüfteln. Der CoolVL hat alle funktionen die der Standart viewer auch hat bis auf bestimmte Havok tools die man aber nicht unbedingt benötigt. Henry entwickelt ihn sehr schnell und zeigt viel Elan. Wer noch den alten Modus haben will soll den Singularity nehmen, der sich sowieso kaum vom Phoenix unterscheidet, allerdings deutlich stabiler läuft.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.