Shangri-La, das mythische Land des Bunkerknackers

Gestern gab es bei uns mal wieder seit längerer Zeit einen Angriff der Black Shark Piraten zusammen mit ihren englischsprachigen Simbewohnern, den Redemption Mercs. Da ich einloggte, als die Sache schon gelaufen war, lehnte ich mich OOC entspannt in meinem Haus zurück und beobachtete, was außen so geschah - und ging danach weg. Gewisse Sachen muss ich mir nicht mehr geben und da so etwas außerdem nur zu Beschwerden Marke "No Reinforcements" führen würde habe ich dafür sogar einen guten Vorwand gehabt, nichts zu tun - nicht, dass ich den bräuchte, aber ist doch schön wenn man einen hat!

Nun hausen die Black Shark Piraten inzwischen auf der Sim namens "Shangri-La." Shangri-La ist eigentlich ein mythischer Ort im Tibet, den es irgendwo da geben soll und den kaum jemand findet, dieses Shangri-La aber ist sehr real und vor allem für jeden, der es besuchen mag, ohne Probleme zugänglich.

Zwei werte Schreiberkollegen jedenfalls machten munter mit und wurden dorthin verschleppt, so ganz scheint das Spiel dort jedenfalls nicht ihres gewesen zu sein. Als ich sah, wohin, meinte ich nur "ah, haben sie sich mal wieder eine Festung Marke Brechstange hingestellt?" Darauf hin kam von jemand, der früher bei uns war aber inzwischen bei den Sharks spielt ein gereiztes Hüsteln, also legte ich noch eine Schippe drauf "Oho, braucht man diesmal den sprichwörtlichen Bunkerknacker, um da erfolgreich zu sein?" Naja, was liegt also näher, als sich mal die aktuelle Behausung dann anzusehen, um sich selber darüber ein Bild zu verschaffen? Eben!

Gesagt, getan, gerade das tat ich dann und ich kann mit Fug und Recht sagen: ich bin nicht enttäuscht worden. Die aktuelle Festung bebildert nach allen Regeln der Kunst auseinanderzunehmen, das schenke ich mir. Positiv ist zu vermerken, dass man sich selbst als Gorean Evolved (GE) etikettiert, da weiß also jeder sofort, wo er dran ist, wenn er die Regeln liest. Auch wird einem direkt in der Skybox der Hinweis gegeben, dass man mit den Redemption Mercs alliiert ist und die Sim gemeinsam verteidigt. Gut!

Um es kurz zu machen: die ganze Sim ist mal wieder eine einzige Festung, bei der so ziemlich alle Vorteile auf der Hand liegen und aktiv wie auch passiv den Bewohnern in die Hände spielen. Wo die Sharks enden und die Mercs anfangen kann man als Außenstehender sowieso nicht erkennen, wozu auch, wenn beide Gruppen sich so lieb haben, dass sie die Sim dann gemeinsam verteidigen?

Nach Eigendarstellung in den viel zu langen Regeln ist man in erster Linie dem Rollenspiel angetan, wer sich das Opus aber ansieht bekommt da doch leichte Zweifel und denkt mehr an das Offensichtliche: dem Kampf und dass man ungern verliert.

Dazu kommt noch die inzwischen überhand nehmende Unsitte, ein stark terrassiertes Gelände mit vielen Wassergräben zu erschaffen und dann dem Angreifer das Setzen von eigenen Enterhaken zu verbieten.

Kurz und gut: wer's mag, der soll ruhig dahin, der Rest wird woanders glücklich, man bleibt sich eben als Gruppe seinem tradierten Baustil einfach treu. Mich zieht da absolut nichts hin.

20 thoughts on “Shangri-La, das mythische Land des Bunkerknackers

  1. Cori Panthar

    Ja, ähnliche Erfahrungen habe ich dort ja auch gemacht. Die Sim zu Fotographieren würde ich Dir nicht raten, denn das ist per Covenant nur mit Zustimmung der Simowner möglich.

    Man muss den Sharks allerdings zu Gute halten dass die Sim rein landschaftlich durchaus schön anzusehen ist.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ja, schön sieht es aus, das ändert aber eben nichts an der Tatsache, dass es für einen potentiellen Angreifer recht unfair gebaut ist. Und diese werden sicherlich nicht "Hach, wir haben verloren aber was macht es schon, da es hier so schön ist!" sagen, sondern sich grün und schwarz ärgern im Fall der Fälle.

      Reply
      1. Cori Panthar

        Hm, Bart, du erinnerst Dich das wir vor wenigen Monaten genau so eine Diskussion schon mal hatten?
        Sie haben damals das Argument gebracht, dass sie mit Amis spielen und dagegen ist ihre Festung ziemlich blass. Ich finde das ist doch ein Argument. Keines das micht dazu bringe würde mir auch sonen Bunker zu basteln aber andere Menschen andere Sichtweisen.

        Und letztlich sind Festungen auf Gor ja nichts unübliches. Wir alle bauen sie. Selbst auf Ivalo kann man genug Fakten sammeln um die Stadt zur "Festung" zu erklären. Sicher der Maßstab macht hier die Musik aber andererseits...
        Die Sharks sind aus dem deutschen Gor fast weg...muss man Reisende aufhalten? Muss man jemand der schützende die Arme vor den Kopf hält trotzdem schlagen?

        Ich denke nicht dass Die Sharks ihr Konzept für uns ändern werden. Aber je mehr wir darüber meckern um so mehr werden sie es in trotzigem Selbstbewusstsein auf jeden Fall weiter verfolgen.

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Ob sie es nun ausgerechnet für uns ändern würden oder nicht ist mir herzlich egal, weil ich auf solche Sims sicherlich nicht freiwillig gehen werde, um da irgendein RP zu suchen - und sonst auch nicht.

          Und das Argument mit "Die Amis machen es noch vieeel doller" ist auch nur ein beliebtes Scheinargument, denn man wird immer eine Gruppe finden, die es noch doller als man selber treibt und nur weil Millionen Menschen täglich beim McDonald's essen gehen, muss man es alleine deswegen noch lange nicht tun.

          Dieses Scheinargument ist nur billig und bequem, ganz einfach weil man damit die eigene Verantwortung - und jede Gruppe ist für den Simbau nunmal selbst verantwortlich und sonst niemand - auf andere abschieben kann. Und damit lasse ich solche Argumente einfach nicht gelten.

          Reply
          1. Cori Panthar

            Also ich erlebe zur Zeit dass sich jeder Festungen baut. Ob es nun die Sharks, die Viltur, die Semreiser, die Arquana die Arder, die Benends, die Schannewölfe, die En'Kara, die Catori, die Pyrana oder sonstwer sind...es gibt kaum Ausnahmen.
            Und es muss die Frage erlaubt sein: Wenn es tatsächlich alle tun, wieso sollte dann die eigenen Gruppe die einzige Sein die darauf verzichtet?

            Ich denke hier gilt wie in allen Lebenslagen die oberste Maxime: Maßhalten.

            Das RP bei den Sharks kann man geteilt sehen. Manche RPs waren besser andere schlechter. Gut es war selten so richtig BtB...aber da sollte der den ersten Stein werfen frei von Sünde ist. Also lassen wir doch die Sharks einfach Sharks sein und schauen von Zeit zu Zeit mal nach ob sich was getan hat.

          2. Bartholomew Gallacher

            Festung ist nicht gleich Festung, denn es kommt auch auf die Regeln darauf an und ob vor allem auch dem Angreifer eine faire Chance gegeben wird, dass er mit realistischem Aufwand das Ding einnehmen kann oder eben nicht.

            Wenn sich jemand eine Stadt hinstellt, dann gehört eine gewisse Festung dazu. Man darf es eben nur nicht übertreiben, das ist der Punkt und die Sim Shangri-La ist in dem Punkt eindeutig übertrieben.

          3. Bartholomew Gallacher

            Letzten Endes entscheidet das jeder Besucher der Sim für sich selber, sollte die Masse es eben ähnlich sehen findet eine Abstimmung durch Fernbleiben statt.

  2. Kendrick McMillan

    Hört sich an wie ein Fall für die weltberühmte "Gorean Grenate".
    (macht in 1 Sekunde 100% GM Schaden, klasse Teil, hab einmal selber erlebt auf ner Amisim als ich so bei den Asgard am Kreuz hing und über die Fußball Ergebnisse plauderte, ich glaube danacht war alles an Spielern im Umkreis von 96m im roten Käfig.......tolle Sache sowas).

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Naja gut das ist beim GM recht einfach zu bauen, wenn man will, da es ja kaum irgendwelche Sicherheitschecks eingebaut hat. Wer auf OOC-Diskussionen steht, der nutzt eben genau so etwas.

      Reply
  3. Fredi

    Mehr OOC Diskussionen als es nach "normalen" Kampfhandlungen gibt, gibts mit dem Teil sicher auch nicht. Eher weniger und man ist schneller wieder daheim. ^^

    Ich kenne diese One Hit Trap auch, liess damals Einer auf so einer Simarena los. Lustig war das Alle lagen bis auf 3 Superhelden, deren Meter sprang nämlich immer wieder auf mind 45. Tja, dumm wenn man beim bescheißen erwischt wird und bis dato einen Ruf als Spitzenkämpfer hatte. ^^ Ist aber nun auch schon über 3 Jahre her.

    Reply
  4. Gerd

    Wie ich darf nur ein Foto von der Sim machen, wenn es Dr Owner erlaubt? Ich muss mal ganz kräftig lachen. Steht das echt so bei denen auf der Sim?

    Reply
    1. Fredi

      Das geht konform mit den LL ToS. Bilder sind dann erlaubt wenn der Simowner es nicht untersagt, also ist es grundsätzlich erlaubt.
      Untersagt es der Simowner ist das sein gutes Recht und dann darf man Keine machen.
      Da gibts nicht viel zu lachen, diese Regelung hast du mit dem Akzeptieren der ToS anerkannt.

      Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Die Lage mit den Terms of Services ist doch so: sobald der Eigentümer der Sim das in den Simmietbedingungen (Covenant) aufnimmt, sobald hat man beim Simeigentümer vor dem Anfertigen von Fotografien anzuklopfen.

          Realistisch betrachtet in dem Fall wird der Eigentümer genau das aufnehmen, was seine Mieter von ihm eben drin stehen haben wollen.

          Wenn denn jemand trotzdem Fotos machen sollte und die für was auch immer benutzt und jemand tatsächlich eine Beschwerde darüber bei Linden Lab einreichen sollte, dann ist eben die Frage, ob Linden Lab diese letzten Endes bearbeitet und wie sie dann eben verfahren.

          Reply
  5. Serena

    *wundert sich über die ganze Aufregung*
    Da ich jemand bin der eh sehr gut auf Kampfhandlungen verzichten kann, muss ich leicht grinsen. Lasst sie doch Festungen bauen.
    Psychologisch betrachtet wünscht sich doch jeder Mensch in seinem Leben nicht angreifbar zu sein, oder? Und ist SL nicht da, um Träume zu verwirklichen die im RL niemals funktionieren würden?

    Reply
  6. Tamara S.

    Ich denke, dass solche RP Gruppen mit ganz anderen Leuten ihre Spielzeit verbringen, als ich es tue. Die Gruppen, die diese Sims angreifen haben vermutlich Einzelspieler, die sehr sehr gut kämpfen können und daher in der Lage sind solch eine Festung wiederkehrend einzunehmen.

    Da eine Gruppe wie Sharks mit denen lieber spielt als mit mir, ist es nur logisch, dass sie ihre Sim so aufbauen, dass sie mit diesen Gruppen größtmöglichen Spaß haben.

    Vor etwas 8 Wochen habe ich mal einen Vilturraid gegen irgend eine amerikanische Gruppe beobachtet, der ohne viel OOC über die Bühne ging, weil die Combatregeln streng festgelegt sind und es da nicht viel vertun gibt.
    Wenn da jemand nicht regelkonform spielt, kann ein Admin ihn sanktionieren, wenn er es sieht, wie ein Schiedrichter auf dem Fussbaldfeld. Die Diskussion was BTB ist können GE Sims sich sparen und sparen damit gleichzeitig viel Nerv und Zeit.

    Diese Diskussion ist die selbe wie die WoWbob Diskussion, in der der Noob nicht begreifen kann, warum der HC Raid ihn mit seinem Schmutzgear nicht mitnimmt und der HC Raid nicht verstehen kann, warum der Noob kein gesockeltes, und verzaubertes, raidtaugliches Gear vorweisen kann.

    Bringt alles nix, solange diese Sims genug Leute haben, die mit machen, gibts keinen Grund für sie etwas zu verändern.

    Reply
  7. LuuLuu

    Ich finde es sehr Interessant, dass hier in "Netter" und "Höflicher" Form über die Sim und über die Leute/ das RP geredet wird, während dessen, andere Gruppen leiden müssen unter Kommentaren die keiner braucht. Ich meine, jeder kann sich seine eigene Meinung bilden und ist verantwortlich für das was er schreibt/sagt aber ich bin ganz ehrlich, sowas ist ziemlich unfair oder auch Asozial gegenüber anderen, indem man manche Gruppen schlecht da stellt. Nun ja, es ist immer wieder interessant wie andere Leute auf GOR ticken und eben meinen es gäbe hier und da Mängel obwohl die Person selbst bestimmt schon mal die selben Fehler machte.

    Danke dass ich gerade jetzt um eine Erfahrung (wenn auch etwas unnötig) reicher geworden bin

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ach, die Sim gibt es noch in der Form? Na, wieder was gelernt.

      Aber ich muss dich enttäuschen: ich habe nie jemals in meiner "Karriere" solche Megafestungen in die Gegend gestellt. Nie. Das Abo darauf haben andere.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.