Chrome 30 für Android kann WebGL

Google hat heute Chrome Version 30 veröffentlicht. Die interessanteste Neuerung daran ist, dass es ab sofort WebGL unterstützt.

Warum ist das interessant? Ganz einfach, weil Cloudparty darauf basiert. Es könnte also nun sein, dass man ab jetzt Cloudparty auf Android-Tablets laufen lassen kann. Chrome für Android ist nun offiziell jedenfalls soweit.

2 thoughts on “Chrome 30 für Android kann WebGL

  1. Catie Chiung

    Warum die Versionsnummer 30? Ich finde das ganze langsam extrem. Damit tut man so als hätte man eine viel höhere Entwicklung als vorher, in wirklichkeit ändert sich fast nichts.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Google ist eben der Meinung, dass man alle sechs Wochen einfach ein neues Release bringen kann und zählt der Einfachheit die Versionen eben so. Da kann man dazu stehen, wie man will, Mozilla hat den Ansatz inzwischen mit Firefox ja zum Leidwesen vieler kopiert.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.