Sinnlos in Second Life

Bist auch du gelangweilt und weißt absolut nichts mit dir in Second Life anzufangen? Willst du endlich mal wieder das schöne Gefühl haben, in Second Life etwas geleistet zu haben, was in Wirklichkeit nur eine unnötige Verschwendung von Lebenszeit ist, aber hey - dann hast du es mal wieder geschafft?

Wenn du beide Fragen mit "ja" beantwortet haben solltest, dann sind hier meine Vorschläge!

1. Räum dein Inventar auf und lösche nicht mehr benötigte Dinge oder stecke sie in lustige Prims!
Richtig, räume dein Inventar auf! Ignoriere dabei völlig den Fakt, dass es sich bei Second Life um ein Computersysem handelt und das Inventar eine eingebaute Suche hat. Sachen, die du nicht mehr benötigst, packst du dabei am Besten in einen Haufen Prims in der Hoffnung, dass du falls du die Dinger mal wieder haben willst, du diese noch findest, was natürlich nicht der Fall sein wird. Und sagte ich schon, dass damit dann die Suche nutzlos wird? Und wenn schon, das kann dir doch egal sein!

Und überhaupt mag das früher vielleicht Sinn gemacht haben, als das Inventar noch richtig langsam lud, aber dass es inzwischen schnell und zuverlässig lädt wie nur was, ist an dir total vorbei gelaufen. Und mal ehrlich: nichts fühlt sich doch besser an, als in einem stundenlangen Aufräummarathon das Inventar von 50000 Objekte auf 35000 gequetscht zu haben, nur um danach innerhalb des nächsten Monats es wieder auf mindestens 40000 zu vermehren. Es lebe der Fortschritt!

2. Optimiere deine ARC und mach andere wegen ihrer viel zu hohen ARC an!
ARC ist die Avatar Rendering Cost. Es handelt sich dabei um eine Kenngröße, wie schwer sich die Grafikkarte damit tut, einen Avatar komplett darzustellen. Je kleiner die ARC, umso einfacher - und simpler - sieht der Avatar aus. Die ARC ist eine dieser typischen Denunziantengrößen, die Linden Lab einführte, um von den Problemen der Plattform geschickt abzulenken, um die Bewohner dazu zu bringen, sich für die Architekturprobleme Second Lifes gegenseitig selber anzumachen. Mit Erfolg übrigens.

Auch wenn die ARC inzwischen ein wenig außer Mode gekommen ist, so ist sie noch immer im Viewer verbaut. Was liegt also näher, als andere für die schlechte Leistung deiner Gammelgrafikkarte verantwortlich zu machen? Eben - tu es doch einfach! Der Spaß dabei ist garantiert, zumal die ARC schon so außer Mode gekommen ist, dass es sich wieder fast lohnen könnte, sie in Mode zu bringen!

3. Optimiere deine Skriptlast!
Auch das ist so ein weiterer Unfug, mit dem man stundenlang Spaß haben kann, nämlich die Optimierung der eigenen Skriptlast. Als Denunziantengröße hat es die ARC abgelöst, und viele begreifen noch immer nicht den Unterschied zwischen einer möglichen Speichernutzung und benötigter Rechenzeit für Skripte. Und auch sonst nicht.

Macht aber nichts, weil es ja nach wie vor genügend Tafeln gibt, die einem einhämmern wollen, dass wenige Skripte gut und zu viele Skripte automatisch böse sind. Was liegt also näher, als genau das eben zu tun und die eigene Skriptlast runter zu optimieren, um sich wirklich wohl zu fühlen - und dass die Sim, die man besucht, schon so total überfrachtet ist mit Skripten dann einem egal sein kann? Eben! Also ran an den Feind!

4. Besuche irgendeine Messe! 
Ja, es gibt genug Messen in Second Life für Skins, Haare, Schuhe, Rollenspielzeug und vieles mehr. Es gibt alles, was das Leben schöner macht, und was ist das erste, was einem eingehämmert wird, wenn man dahin geht? Richtig: entweder du ziehst alles, was dich schöner macht, aus - oder wir wollen dich da nicht haben, weil... zu hohe ARC, Skriptlast oder beides.

Was liegt also näher, als eine Messe zu besuchen, auf der man einen Haufen Geld lassen kann, um schöner auszusehen - nur um auf der Sim dazu gezwungen zu werden, als Ruth oder ähnlich antiquiert und sonderbar herum zu laufen? Sinnloser geht es nämlich kaum noch!

5 thoughts on “Sinnlos in Second Life

  1. Fredi

    Ach naja ... das mit dem "sinnlos"... für manch Einen ist es eine sehr sinnlose Sache einen Beitrag darüber zu schreiben was in SL eine sinnlose Anwesenheit ist. 🙂
    Ich kann keinen deiner Punkte so ganz nachvollziehen. Manchmal bietet das Aufräumen vom Inventar vielleicht nur ein wenig Zerstreuung und Ablenkung vom RL weil man das grad braucht. Sich über ARC und Scripte Gedanken machen kann man sich durchaus mal. Mag sein, dass es da wo du verkehrst keine Ausreisser mehr gibt aber es ist keine 4 Wochen her wo ich einen rekordverdächtigen Avatar mit über 780 Scripten sah. So Jemanden darf man ruhig mal helfen und erklären dass Haare und Schuhe aus 2008, neben den optischen Nachteilen, einfach nicht mehr aktuell sind.
    Messern besuchen weil man Spaß daran hat sich neue Sachen anzuschauen und gezwungen werden als Ruth rumzulaufen? Ich besuche viele Messen aber bisher klappte das immer noch in normaler Kleidung oder eben komplett gar nicht weil die Region kurz vorm kippen war. Auf keiner wurde ich gezwungen mich umzuziehen oder wegen meiner ARC etwas abzulegen. Auf welcher Messe war das?

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Mh schau Fredi, ich meine mit dem Organisieren des Inventars hier vor allem diese Übung, die vor über sechs Jahren Torley Linden vormachte und wie es bis heute viele Leute zu tun pflegen:

      http://www.youtube.com/watch?v=AULw9Oa_1Bw

      Der Witz daran ist dieser: damals machte das durchaus Sinn, weil ab einer gewissen Größe das Inventar entweder gar nicht mehr oder unvollständig lud - und es lud sehr lange. Die Zeiten sind ja schon lange vorbei, das Inventar ist inzwischen so flott da, da kannst du kaum noch gucken.

      Ich meine damit also weniger das Sortieren von Outfits und Schuhen in Kategorien, sondern das Packen von irgendwelchen Sachen in Prims, wie Torley es hier vormacht. Das lohnt einfach den Aufwand nicht.

      Reply
      1. Fredi

        In Prims packe ich Backups von gekauften Sachen weil ich mich mal über den Verlust einiger Sachen sehr ärgerte. Teure Fahrzeuge, Klamotten und Häuser sind also im Backup. Was ich noch in Boxen packe sind (vorerst) überflüssige Größen bei Meshklamotten. Ich stelle mir immer Outfitordner zusammen und packe alle nicht benötigten Klamotten in eine Box. Das macht alles viel übersichtlicher, auch wenn ich die Suchfunktion benutze. Trotzdem habe ich, falls sich an meinem Shape mal etwas ändert, die alternativen Größen noch da. Mit dem Laden vom Inventar hat das nichts zu tun, es dient nur der Übersichtlichkeit.

        Reply
  2. Sarah Lunardi

    Deine Aussagen klingen ein bisschen übertrieben.

    Ich mag es aufgeräumt, so lassen sich viel einfacher neue Kombinationen für den Kleiderschrank ausprobieren. Was spricht gegen ein geordnetes Inventar?

    Unaufgeräumt lässt es sich doch nur schwer etwas wiederfinden wenn man dessen Namen nicht mehr kennt. Ebenso ist das Prim in Prim schieben auch keine verkehrte Tat, selbst heute merke ich noch wenn Inventar-Elefanten Sims betreten, wobei das könnte auch an ihren hundert Attachements liegen. *schulterzuck*

    Aber immer noch eine gute Möglichkeit alte Sachen oder ganze Sammlungen die man eh erstmal nicht mehr anrühren will zu verstauen statt sie zu löschen.

    Zu den anderen Themen: Dieses ARC kenne ich nicht oder hab es gekonnt ignoriert. Mein Avatar trägt eh nie wirklich viele Prims mit sich herum.

    Scriptlast ist dagegen eine andere Geschichte, seit der Trend für Customization-HUDs ausgebrochen ist, bin ich schon so einige Bewohner begegnet die selbst alle Scripts auf einer Sim zusammen gezählt vor Neid erblassen ließen. Viele wissen gar nicht was so manche HUDs für Monstrositäten sind. Da sind selbst alte Prim-Haare ein Lichtlein gegen.

    Reply
  3. Susann DeCuir

    Es gibt Leute so wie ich, die sich das alles gar nicht merken können was sie im Inventar so haben. Da ist die Suchfunktion unnütz. Ich mag mein geordnetes Ordnersysthem. Jeder macht das anders ...andere lieben halt das Chaos und verlassen sich auf ihr Gedächtnis. Jeder wie er mag und für keinen ist es in seiner Art sinnlos.

    Fakt ist, das Skript lastige Avatare durchaus Lag verursachen können. Besonders für Leute die keinen sehr guten Rechner besitzen. Es ist auch Fakt, dass man Standbild bekommt wenn mehrere Avatare mit vielen Skripts in einen gut besuchen Club landen. Unterhalte dich mal mit jemanden der sich damit technisch auskennt. Ergo ist es nicht sinnlos auf sich selber und andere acht zu geben, um ALLEN das zweite Leben zu erleichtern.

    Was bitteschön ist am Besuch einer Messe sinnlos? Für diejenigen die sich dafür interessieren mit Sicherheit nichts. Du musst immer davon ausgehen das nicht alle so sind wie du Barth. Ich sehe Fußballspielen mit fast nackten Avataren (um keinen Lag zu verursachen) für mich persönlich auch nicht als wichtig an, dennoch akzeptiere ich das es für andere wiederum toll ist.

    Es gibt in SL nichts sinnloses, wenn man ein wenig an andere denkt…den jeder DARF in seinen zweiten Leben machen was er für sinnvoll erachtet…..für sich selber sinnvoll…

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.