Springe zum Inhalt

33

Second Life ist ja für viele, abstruse Modeideale und -wellen bekannt. Ich meine, ich bin lange genug dabei, ich habe schon vieles kommen und gehen gesehen, was drüben bei Momo in der Kategorie "Funpic" gelandet ist. Momentan aber gibt es eine Modewelle, die an Geschmacklosigkeit und Hässliichkeit nun wirklich bisher alles dagewesene in den Schatten stellt und die Krone des schlechten Geschmacks darstellt! Nicht, dass ich normal was gegen schlechten Geschmack hätte, sonst hätte ich nicht den Schlagerevent mitgemacht und ab und an muss es auch einfach mal sein, aber hier liegt der Fall anders. Wovon ich rede? Nun, ein Bild sagt mehr als tausend Worte, ohne weitere Umschweife also ein Bild des Grauens:

titties

Ich rede von der unmöglichen Tsunamiwelle an unsäglich hässlichen und geschmacklosen übergroß-monströsen Prim- und Meshbrüsten, die momentan grassiert. Ernsthaft, bei den meisten Avataren sieht es einfach nur wie vorne angetackert aus und wirkt nicht wie ein Bestandteil des Körpers, sondern wie ein ekelhafterregender Fremdkörper. Auf mich wirkt es wie ein extrem eitriger Pickel, den man am liebsten nur noch beseitigen möchte, damit er die Schönheit der Frau nicht entstellt! Dazu kommt, dass diese massiven Kuheuter offenkundig nur von Männern designed sein können, denn sie sind viel zu groß, viel zu auffällig und vor allem würde jede Frau im wirklichen Leben über solche Brustgrößen eher Rückenbeschwerden bekommen, als sich über so etwas auch noch zu freuen. Also reinste, sehr platte Männerphantasien werden hier bedient, es kann mir keine Frau weiß machen, dass sie nun wirklich es toll findet, so auszusehen!

Ich persönlich finde die Dinger ja zum Erblinden und davon laufen, mehr aber auch nicht, rausgeworfenes Geld ist das. Offenkundig aber ist dieser Schrott inzwischen so beliebt, dass es sogar für die bekanntesten der Eutermodelle sogar speziell angepasste Kleidungsstücke gibt, die sie noch besser zur Geltung bringen sollen. Oder so, jedenfalls ist es ein Markt, auf dem sich Geld verdienen lässt, sonst gäbe es das ja alles nicht.

Gäbe es eine Modepolizei in Second Life, dann müsste man die Designer dieses Kackdrecks sofort standrechtlich erschießen und die Brüste mitsamt allem, was dazu gehört, in Gorleben oder Yucca Mountain endlagern. Manche Geschmacksverirrungen der Menschheit sollte man einfach nur restlos beseitigen und danach vergessen. Ich meine, die Mode der 70er und 80er war zwar auch teilweise geschmacklos, aber noch witzig und dadurch wiederum kultig, aber das hier ist einfach nur noch BAH!

Wie kann eine Frau, die sich ernsthaft solchen Mist an die Front tackert, auch nur im Entferntesten noch schön finden? Wie kann sie meinen, dass jemand anderes so etwas noch attraktiv findet? Wenn sie sich so nackt im Spiegel anschaut, dann kriegt der doch sofort einen Riesensprung, ein Krauskopf bekommt sofort glatte Haare und wäre die Gravitation in Second Life realistischer, dann müsste sie andauernd nach vorne umfallen und auf der Schnauze liegen. Wie kann sie meinen, dafür nicht sofort nach Sibirien verbannt zu werden? Fragen über Fragen über Fragen, auf die die Menschheit bis heute leider keine vernünftige Antwort kennt, und da es die Verbannungen auch nicht mehr gibt und wir sowieso schon in Deutschland Sibirien seit langem den Rang abgelaufen haben, ist auch das keine Lösung mehr. Leider, leider, leider!