Springe zum Inhalt

Wieder ist ein Monat vergangen, und wenn ich mir die Zeitlinie im Statistiktool Piwik anschaue, dann ist es der zweitbeste sei Einführung dieser Auswertung gewesen.

Was will man mehr... richtig, ein paar Links mehr sind immer nicht schlecht, hier nun neue Blogs, die entweder entstanden sind oder auf mich verlinkt haben:

  • Unfrei - auferstanden wie Phoenix aus der Asche, nachdem es einige Zeit in der Versenkung verschwunden war,
  • GIM - das German Info Magazin, welches monatlich erscheint,
  • The blogging Elf - ein englischspraschiges Blog über Rollenspielkleidung,
  • Second Life Roleplay - ein englisches Metablog über Rollenspiel in Second Life im Allgemeinen,
  • Das Zweitleben - wie es aussieht eine Art deutsches Magazin/Gruppenblog über Second Life,
  • Second Life Backpacker - das Tagebuch und Eindrücke eines oder einer Reisenden. Welcher Avatar genau dahinter steckt, konnte ich in dem Blog bisher leider nicht heraus finden. Die Bilder sind schön, aber das Blog benutzt teilweise eine sehr komische Schriftart, die mein Windows nicht hat, so dass die Sidebar unter Chrome und Safari teilweise wie unmotivierte Moppelkotze auf dem Monitor aussieht, Firefox dagegen zeigt ach so leetige Sonderzeichen an, die die Welt auch nicht braucht, die man nur schlecht lesen kann, sicher kaum so lesen will und offensichtlich aus dem Knuddelz-Schriftgenerator zu kommen scheinen. Schade, aber da kann man sicherlich etwas daran tun, die Zeiten in denen man eine Webseite nur für einen Browser optimierte, sind seit langem vorbei - und was Chrome nicht richtig darstellt, stellt Safari als ebenfalls auf Webkit basierender Browser erst recht nicht dar, und Safari ist eben mal nur der Standardbrowser von Apple für seine Macs und Webkit allgemein unter iOS sowie Android. Epic fail! 
  • Auf Pilgerfahrt - das Tagebuch eines Pilgers.
Alles in allem ein guter Schwung aus älteren, mir bekannten und bisher unbekannten Blogs, die ich aus den Referern des Monats April herausgefischt habe.

Einfach so und weil ich gerade in einem Forum ein wenig Rohdaten interpretiert habe, mal zwei weiterführende Links zum Thema Statistik und deren Interpretation:

  1. "Lügen mit Statistik" ist eine Webseite, die sich genau damit befasst - nämlich wie lügt man mit Statistiken, wie kann man das entdecken, wie durchschaut man es und was kann man daraus lernen. Sehr empfehlenswert für alle Menschen, die das graue Ding zwischen ihren Ohren nicht nur zum Betrachten ihrer Glotze benutzen wollen, sondern lieber selbständig den Dingen auf den Grund gehen und sich kritisch mit ihrer Umwelt auseinandersetzen wollen.
  2. Wer lieber totes Holz hat, für den ist ja ein Buch zu dieser Thematik eine gute Wahl. Der Klassiker dabei ist das Taschenbuch mit dem bezeichnenden Titel "So lügt man mit Statistik" von Walter Krämer. Der Autor hat eine Professur für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der TU Dortmund inne, also weiß er sehr gut worüber er schreibt.

Danach sieht die Welt gleich anders aus und dümmer wird man davon allemal nicht, zumal all diese Tricksereien ständig um uns herum passieren und geschehen, teilweise mit Absicht, teilweise auch einfach aus Unwissenheit.

Allgemein sollte man bei der Betrachtung jeder Statistik sich aber zumindest diese Fragen stellen, schon alleine die Antworten darauf sind mitunter sehr erhellend und man kann schon bei der Fragestellung alleine ja sehr viel tricksen:

  1. Welche Absicht steckt wohl dahinter?
  2. Fehlen Angaben?
  3. Wurde etwas verschwiegen?
  4. Woher stammen die Stichproben und wie wurden Sie erhoben?
  5. Wie verlässlich sind die zugrundeliegenden Daten?
  6. Sind die Schlussfolgerungen zulässig?

2

Ein paar Statistiken: im Monat Mai wurde der Blog hier 4454x besucht, die Statistik weist 1787 eindeutige Besucher auf. Die meisten Besuche (1349 an der Zahl) kamen von Zastas Weblog, gefolgt mit Platz zwei (86) von Georg Rang und Platz drei (30) von Djady.

Die drei beliebtesten Suchworte, über die per Google das Blog gefunden worden sind, in entsprechender Reihenfolge "fail" (275), "der lotse geht von bord" (212) sowie "bart in sl" (120). Die Suchmaschine, mit der 43 Besucher herkamen und die damit an Platz zwei steht, ist interessanterweise Bing.

Der RSS-Feed wird nach Statistik von 25 Abonnenten momentan regelmäßig gelesen.

Wenn ich mir die ausgehenden Klicks anschaue, 136 auf ein Blog ist dabei das Maximum, lässt mich das vermuten, dass der Blog irgendwo von den Besucherzahlen her im guten Mittelfeld anzusiedeln ist. Gehe ich von den Klickraten der eingehenden Links aus und stelle das in Korrelation zu meinen ausgehenden Klickraten auf die Blogroll, dann dürfte zum Vergleich Zastas Blog ca. Faktor 5-10 mal mehr Traffic haben. Das ist natürlich nur eine Schätzung, die Wahrheit kann auch ganz anders aussehen.

Anbei mal die Grafik meiner Statistiksoftware Piwik, die anzeigt, wieviel Besuche dieses Blog im Monat generiert:

So... ein Kreis entspricht dabei einem Monat, die Software habe ich erst 2009 installiert, daher gibt es zuvor keine Daten in dem Graphen - dafür müsste ich eine andere Auswertung fahren.

Wie man sehen kann, dümpelte das Blog so bis August mehr bei 2-300 Visits im Monat dahin und hob seitdem steil ab. Zuvor bloggte ich aber auch längst nicht so regelmäßig noch war ich da so gut verlinkt. Je nach Tag generiert das Blog momentan etwa 100-150 Visits, was schon recht ordentlich ist, im September gab es einen Ausreißer als ich zuerst über Emerald/Phoenix schrieb, da gab es an einem Tag tatsächlich alleine 480 Visits deshalb.

So richtig brummen tut das Blog erst auch wieder, seitdem ich die vorherige Blogengine Serendipity durch WordPress ausgetauscht habe, regelmäßig blogge und das WordPress mit ordentlich Plugins noch aufgebohrt habe.

In dem Sinne recht herzlichen Dank, auch für das fleißige Kommentieren, da macht es gleich nochmal so viel Spaß und bleibt diesem kleinen Blog auch in Zukunft bitte gewogen. 🙂

There's a 3rd party statistical tool available for free called SLStats over at SLBuzz.com. It works like that: you visit their in world store, get a sensor - one per avatar only is their policy. You need to get an account over there to make it work. Then you should place it at the main telehub of your place/sim and let it do its magic.

It's submitting the statistics on a regular base and you can take a look at your statistics then on a login protected webpage. A sample report is visible here. It looks quite good and reasonable, well, more like a logfile analyzer for a web server like Apache than the normal traffic counts. But, of course, the weakness of all such external solutions is - it has no impact on the in world search, if not all major sims are using it to report their traffic, it's still useful for the place/sim owner, but you cannot count really on the traffic comparison lists if there are major places still missing.

And, of course, there goes your data, and you don't know if they are going to begin to charge you in the future for this service or not. Still, a very interesting solution. But also, if it should use a range based avatar scan sensor, something that can add up to the lag of a sim.

In the right hands and used right this can be a valuable tool.