Die Frau hier in diesem Video ist Anita Sarkeesian aus den USA. Bekannt geworden ist sie durch ihren Vlog "Feminist Frequency" auf Youtube, in dem sie angeblich kritisch die Rolle der Frau in Videospielen begutachtet.

Eigentlich wäre sie keine besondere Erwähnung wert, wenn sie es nicht geschafft hätte, für ihre Videoreihe sechsstellige Summen auf Kickstarter einzusammeln. Sie ist selber recht umstritten, ihre Videos auf Youtube haben abgeschaltete Kommentare und oft genug bekommt sie solche Videos um die Ohren gehauen, wo reichlich nachgewiesen wird, dass sie Fakten, die nicht in ihr "Frauen werden in Videospielen ständig nur degradiert"-Weltbild passen, einfach unter den Tisch fallen lässt. Dumm nur, wenn's rauskommt.

Was bleibt also? Wir haben hier eine Frau, die vorgibt eine Feministin zu sein und auf der Empörungswelle rumreitet, die sie auslöst. Aber in Wirklichkeit braucht sie genau diese, um ihre netten Beträge auf Kickstarter einsammeln zu können.

Sie instrumentalisiert also nur den Feminismus für ihre eigenen Zwecke, legt es bewusst darauf an und macht somit Kohle. Gar nicht mal so dumm.

4

Ich finde folgendes Video faszinierend und erschreckend zugleich, es ist für mich wie ein Unfall. Nach Profil ist der Sprecher des Videos immerhin 32 Jahre alt, für mich klingt der mehr so wie 16, aber egal, da sollte man eigentlich fähig sein, ein gescheites Deutsch zu sprechen, aber bei dem ist das eine dermaßen grauenhafte Mischung aus Englisch und Deutsch, dass sich mir dabei die Zehennägel hoch rollen.