Stell dir vor, es ist Krieg und keiner bereitet sich drauf vor…

Zwischen Lydius und Kassau brodelt es schon seit Wochen. Die Anspannungen werden immer heftiger, IC spricht man in den Städten auch von kaum was anderem als dem bald kommenden Krieg mehr und OOC ist auch bekannt, wann die Schlacht genau geschlagen werden soll. Man kann also den Pfeilhagel schon förmlich sehen, die gut geölten Schwerter riechen und die Tarns fast schon fliegen sehen sowie den Rauch der Vernichtung. Da sollte man meinen, dass eine Stadt IC dann dafür sorgt, dass die Verteidigung auch entsprechend steht.

Das bedeutet eigentlich: man spannt Tarnnetze auf, so dass die Tarnreiter nicht mit ihren Riesenvögeln in der Stadt landen können, man errichtet an strategisch wichtigen Punkten zusätzliche Verteidigungsstellungen mit Ballisten und vielleicht sogar Bligen,  jedenfalls macht sich das normal deutlich im Stadtbild bemerkbar und natürlich üben die Krieger dann erst recht wie de Blöden.

In Lydius ist davon komischerweise nichts, bisher aber auch rein gar nichts zu sehen, die Stadt zeigt sich überhaupt nicht wehrhaft und steht da wie auf dem silbernen Präsentierteller. Gäbe es sie in Wirklichkeit, dann wäre sie bei den goreanischen Kampftechniken eine leichte Beute.

6 thoughts on “Stell dir vor, es ist Krieg und keiner bereitet sich drauf vor…

  1. Zasta

    Naja, ganz so isses nicht. Nur haben wir natürlich das Problem, dass unsere eh schon volle Sim von bis zu 40 Kämpfern geflutet werden wird - da große Zusatzbauten aufzustellen ist nicht wirklich drin. Wir subtrahieren eher alles, was nicht niet- und nagelfest ist, damit die Diashow erträglicher sein wird.
    Im RP sind Tarnnetze übrigens da - sogar genau geklärt wo. Nur kann man sie halt nicht darstellen. Es gab einige bauliche Veränderungen, die die Zugänge für die Verteidiger erleichtern, einige putzige Fallen und Verstärkungen. Sicherlich optisch unspektakulär aber hoffentlich effektiv.
    Die Wehrübung (an der ich leider mangels Anwesenheit nicht teilnehmen konnte) lief angeblich richtig gut. Mal sehen, wie sich das im Ernstfall darstellt.
    Natürlich gibt's auch den Faktor der Kriegsmüdigkeit, der leider auch deutlichen Tribut an der Euphorie fordert. Aber es läuft schon alles. Heute werden weitere Veränderungen vorgenommen werden.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Sicher... nun überall nur noch Kriegsgerät hinzustellen wäre sicher schlecht. Aber man sieht so eben gar nichts, nicht mal die grundlegenden Tarnnetze sind vorhanden und das ist für einen Krieg auch sonderbar. Wer nicht im RP als Gast nicht mitbekommt, dass die da sind, der sieht sie eben nicht. Hier geht eindeutig die reelle Wahrnehmung vor gespielter Wahrnehmung im RP.

      Reply
  2. Tharkan

    Harrr....ich bin sicher ein Schreiber hätte das alles etwas stringenter organisiert *schmunzelt*. Ich lese Deinen Blogeintrag zwar erst jetzt, aber natürlich ist die Aufstellung von Tarnnetzen bereits seid einigen Tagen IC besprochen und wie Zasta schon darlegte, nicht alle Maßnahmen sind optisch spektakulär.

    Hinzu kommen die OOC-Unwägbarkeiten. So dachte ich doch bis Montag Abend aufgrund meiner IC-Strategiebesprechung mit den Verbündeten, dass wir den Krieg zum Aggressor tragen würden, also Kassau und Aventicum die Orte der Show sein würden. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.........und dieser Zustand hält auch nach wie vor an. Aber das ist ja etwas was Du selbst auch zur genüge kennst. Flexibilität ist eben alles.

    Bemerkbar wird aber schon noch einiges sein in den nächsten paar Stunden. Die Evakuierung der Frauen wird optisch natürlich unspektakulär.......ähm.....natürlich schmerzlichst auffallen. Die Bestimmung eines Ubars ist nun auch nicht so der optische Bringer. Aber dass die Händler ihre Stände am Hafen abbauen und in die Stadt flüchten ist dann schon wieder etwas optisch relevantes.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ja doch doch, man merkt es durchaus, der Konflikt erreicht seinen Höhepunkt (sofern Kassau und Aventicum genügend Kämpfer aufbieten können...), es knallt bald und danach wird es sich langsam wieder zur Freude viele erstmal eine wenig entspannen. Schauen wir mal.

      Reply
  3. Schweini Spitteler

    Und am Ende waren wir besser vorbereitet als jenen Schergen aus Kassau lieb sein könnte 🙂
    So kann man sich irren Barth 🙂
    Aber vielleicht war es ja dieser Beitrag der dem Ubar die Augen öffnete?

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Laut Zasta ja, glaube ich. Vorher waren die wohl im RP zwar da, und jeder Lydianer tat so, als wären da Netze, aber mal ehrlich, wenn ich als Aussenstehender dazukomme, muss ich die einfach sehen können, sonst klappt das nicht.

      Zumindest ist die Meinung von Andera Shermer zum gesamtem RP drüben bei Dina dokumentiert. So richtig zufrieden mit dem Verlauf des Höhepunkts ist sie jedenfalls nicht wirklich gewesen, mit dem gesamten Plot dann aber doch wieder mehr. So verstehe ich das da.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.