Das Sommerloch, es naht…

...oder so etwas in der Art, Gruppenauflösungen/Simwegfälle der letzten beiden Tage:

  1. Tappaja Mambas (Gruppe),
  2. Woodland (Sim),
  3. Caithris (Sim),
  4. Esalinus auf Nord Alesia (nach Mappe der Pyranas) sowie
  5. Kap Dun (Sim).

Im Gegenzug dazu eröffnet bald: Schendi, die vierte deutsche Version.

19 thoughts on “Das Sommerloch, es naht…

  1. Spitte

    Ich weiss nicht worüber ich mich mehr freuen oder ärgern soll?

    4 Sims versinken - eine feiert Wiederauferstehung bevor sie ein 4tes Mal versinkt.
    Das sind Aussichten

    Reply
  2. Zasta

    Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, ob nun endgültig das Ende von Gor gekommen ist - wenn ich aber sehe, dass wir jeden Abend auf Lydius um die fünfzehn, manchmal zwanzig Leute spielen haben, auf Wood zehn und dann in der Suche trafficmäßig dennoch oft nichtmal unter den ersten zehn Sims sind, kann es so schwarz nicht aussehen! 🙂
    Womöglich setzt nun die lange angemahnte und herbeigejammerte Kondensation ein. Das scheint mir wie unser Universum - ein steiges Ausdehnen, Zusammenziehen und wieder Ausdehnen.

    Wenn der Sommer aber wirklich so ungewöhnlich heiß wird, wie die Metereologen androhen, braucht man einen langen Atem als Simbesitzer und die mietbasierten Sims dürften hart schlucken.

    Reply
  3. Bartholomew Gallacher

    Nein der Abschied ist es sicher nicht von Gor, aber Schendi wird erstmal wieder den typischen, furiosen Sog entfalten und die ganzen Unzufriedenen plus paar mehr dorthin locken. Wenn jetzt das Wetter schöner wird, wird das RP sowieso vielerorts deswegen natürlich um einiges abnehmen.

    Dieses Schendi ist übrigens von der Machart her wieder mal anders geraten, es hat Palmen satt, Tikihütten, Totems und einige größere Gebäude. Es wirkt auf mich im ersten Eindruck wie eine goreanische Südseeinsel.

    Reply
  4. Spitte

    Schendi kenne ich nur so 🙂 - naja...ich suche immer noch den Grund für diesen Sog, für diese Anziehungskraft. Was ist es was Schendi so hervorhebt und so reizvoll macht?

    Ein Umbruch im DG (deutschgor) ist auf jeden Fall erkennbar - ihr in Lydius geht einen Weg den ich sehr vielversprechend finde. Es tut dem DG gut was ihr da macht. Es eint sich was zusammen passt und es wird etwas GROSSES. Traffic verteilt sich auf 4 Sims natürlich schneller als denn auf einer Sim, das würde ich also nicht überbewerten - es sagt nicht viel aus.
    Nehmt die Euphorie die derzeit herrscht mit - das NEUE ist immer erstmal gut und auch gut besucht. Wenn der Alltag kommt dann zeigt sich was wirklich GUT ist, was Klasse hat. Ich glaube da hat Lydius sehr viel zu bieten und da es auf sicheren Beinen steht kann der Sommer noch so heiss sein......gebe es hier grünen Daumen würde ich sie euch spendieren.

    Die genannten Sims die nun wieder einpacken sind in meinen Augen überhaupt nicht vergleichbar mit Spielgemeinschaften die konzeptionell vorgehen. Und Lydius hin oder her - dort ist nach wie vor tolles Spielerpotential und auch Leute die im Leben stehen, die Gor kennen (ok, manchmal zu sehr dehnen, aber "so what") - und die ein Angebot machen welches schon aussergewöhnlich ist.

    @jUnd bevor jemand fragt - ja, ich bin im Vollbesitz meiner Geisteskraft.

    Reply
  5. amidala Oh

    Die hier aufgeführten Sims kenn ich von nur Streifzügen und bisschen dem RP zuhören. Vom Bau her hat mir Kap Dun sehr gut gefallen. Vom RP her fand ich keine von diesen berauschend bei meinen Stippvisiten. Für mich bestätigt sich die "Borkentheorie":
    Wenn auf einer Sim ein paar wenige Leute sind, die Hintergrundkenntnisse haben (sprich: Ein paar der Bücher gelesen und "verinnnerlicht" haben) und gleichzeitig auf Besucher mit dem Willen, sie spielerisch zu integrieren, wenn auch nur für Minuten oder Stunden, dann rennt eine Sim wie die Semmel und verkraftet auch etliche "Borkenkäfer", die außer ihrer Anwesenheit nicht viel zu bieten haben oder sich nur um sich selbst und das Schatzi kümmern.
    Doch nur mit "Borkenkäfern" lässt sich auf die Dauer keine Stadt bzw. Sim halten. Und dieses Schendi 4 lockt vor allem "Borkenkäfer" an.
    Aber keine Sorge: Selbst wenn es keine Gor-Sim in SL mehr geben würde - die Idee verwirklicht sich auch anderswo. In IMVU und anderen Grids, und last not least immer noch in guten alten Text-Chats. So gibt es immer noch das "Lara Inn" als Text-Chat. Die Betreiber haben versucht, es in SL umzusetzen. Es wurde eine grandios schöne Stadt "City of Lara" (gebaut von Scottie Menges, der "Three Pillars of Hercules" erbaut hat und betreibt) - aber es war ihnen für das bisschen RP, das dann dort stattfand, einfach zu teuer. Ohne Bilder haben sie es natürlich quasi gratis, aber keineswegs langweilig. Das ist auch Gor! Vielleicht mehr Gor, als es in SL je möglich war.

    Reply
  6. Bartholomew Gallacher

    amidala Oh :

    Die hier aufgeführten Sims kenn ich von nur Streifzügen und bisschen dem RP zuhören. Vom Bau her hat mir Kap Dun sehr gut gefallen. Vom RP her fand ich keine von diesen berauschend bei meinen Stippvisiten.

    Also Kap Dun selber hatte ich zweimal besucht, das erste Mal schaute ich mich nur so um, für eine Homesteadsim war diese in der Tat sehr schön bebaut und auch vom Terraforming her gut. Beim zweiten Mal rückten dann alle irgendwie zu einem Kampfeinsatz aus und so rauschten also alle an mir vorbei ab aufs Schiff. Das war dann für mich das erste Mal seit langem, dass ich wieder wirklich teilweise nervige Soundgestern vernahm. Die Frauen gingen vom Aussehen her, die Männer sahen teilweise aus wie ein Indiana Jones für Arme inklusive Hut dazu. Gut, über das RP dort kann ich nichts sagen, es gibt einige die meinten es sei ganz gut – nun muss man ja sagen gewesen – ich selber habe es nie erlebt. Wenn ich aus meiner Türe rausgehe, habe ich genügend RP, und irgendwie komme ich auch nicht mehr so häufig woanders hin, ist ja nichts schlimmes.

    Was ich dann noch gestern erlebte, war das einer der Gruppenhäuptlinge von dort bei uns ein Problem hatte. Gut, geskripetete Kampfbienen sind wirklich Nogo, das ist eines. Aber dann sofort in Gor auf Deutsch mal eben „ADMIIIN!“ schreien und dann noch 20 Zeilen Kampflog reinkopieren ist eine Sache, die man als OOC-Admin von dort sich auch nicht leisten sollte, man sollte wissen, wie man an die betreffenden Personen zur Not kommt und das man so etwas per IM/Notecard und nicht anders ausmacht.

    Von daher – sie hatten wohl einige, gute Ansätze, wer weiß vielleicht kommen sie ja wieder, unverhofft kommt oft.

    Reply
  7. Nath

    Ich melde mich mal als Kap Dun Führung hier um zumindest die Gründe für die Schließung anzugehen bevor sich hier einige diese von sonstwoher aus den Fingern saugen. *schmunzel*

    Erstmal freue ich mich das zumindest das auftreten der Sim den meisten wohl gefallen hat, es war viel Arbeit (ja auch wenn nichts selbst gesculptet war).
    Der Grund warum Kap Dun gestern binnen von einer halben Stunde von "Yeah wir haben drei neue Spieler" hin zu "Okay das ganze wird dem Erdboden gleichgemacht" ist ein ganz einfacher und leider auch ein Grund der nur zu oft vorkommt. Unstimmitgkeiten zwischen dem Simbesitzer und mir (Simadmin).
    Spieler hatten wir genug auch wenn es für Aussenstehe oftmals leer aussah. Der Gruppenzuwachs war nicht der Grund so wie vielleicht nun viele vermuten sollten im gegenteil. Wir haben viel sellektiert und einen Mindestanspruch an die Rollenspieler und ihr RP gestellt und dennoch wuchs die Gruppe zwar langsam dafür aber stetig.

    Es ist eben leider oft der Fall das sich Simowner und Admins in DGor nicht einig werden können. Ich habe meinen Posten abgegeben doch das war wohl dem Owner schon zuviel machte klar das die Gruppe so nicht weiter existieren wird (da mit mir ja drei weitere Spieler gehen würden was ich nie vorhatte) und fing an damit die ganze Insel abzuräumen.

    Man kann nur hoffen das es eine Kurzschlussreaktion war und Kap Dun nochmal aufleben wird. And den Spielern würde es nicht liegen.

    So ich hoffe ich konnte so den Spekulationen den Wind aus den Segeln nehmen. Es war nicht die fehlenden Spieler der Grund sondern die Simleitung war schuld.
    Ich hoffe ehrlich gesagt darauf und würde mir sogar die Arbeit des aufbauens nochmal machen denn es war ein schönes und auch oft lustiges Stückchen GorErde ohne Outlawrumgemache.

    Btw: OOC Admin von Kap Dun war nur ich. Es gab sonst keinen weiteren Admin bei uns Barth. Ich denke du meinst mit dem rumbrüllendem Spieler den Simowner. Und jaaaa ich muss das so deutlich sagen weil es sein Wunsch ist nicht als Admin gehandelt zu werden. Verstehen muss das keiner.

    Reply
  8. Spitte

    Nelly :

    Spitte :
    Und bevor jemand fragt — ja, ich bin im Vollbesitz meiner Geisteskraft.

    Jetzt mach ich mir ernstaft Sorgen *g*

    Unnötig - mir geht's blendend 🙂

    Reply
  9. oookusama

    Das berühmte Sommerloch wird kommen wie es jedes Jahr kommt und ja, da ist dann wieder ein langer Atem nötig 🙂
    An den Wochenenden ist dann gähnende Leere und unter der Woche dann meist erst später am Abend mal was los. Doch das ist jedes Jahr so und nichts was mich vom Sockel hauen würde.

    Auf der anderen Seite, es tauchen im Jahr ca. 20 Sims neu auf und ebenso viele verschwinden auch wieder von der Bildfläche, auch das beunruhigt mich keineswegs, mal so gesagt ich kenne das seid Jahren auch nicht anders.
    Schade ist es allerdings immer wieder wenn Sims verschwinden die wirklich gut waren, dann tut mir das auch von Herzen leid.

    Schedni die soundsovielte, nun ja ich bin nicht böse über Schendi, das ist erst mal wieder neu und zieht damit alles dorthin was am ballern, auch Sex and Crime interessiert ist. Gut so, damit hat man weniger Plage auf den Sims wo vernünftig gespielt wird, ich sehe das sehr pragmatisch. Wie lange sich das halten wird, wir werden sehen, ich für meinen Teil sehe das sehr gelassen 🙂

    Reply
  10. Feather

    die Mamba-Gruppe bekam lediglich einen neuen Namen und eine aus den Reihen der Führungsgruppe wechselte auf die noch recht unbekannte, dafür mit einem bekannten Gruppenleiter, Söldnergruppe der gleichen Sim...

    Ansonsten ist auf Ice Inlet immer noch das gleiche Völkchen vertreten, was es bis vor ein paar Tagen gab.
    Die kleinen bissigen Wilden, Söldner und die Geächteten, denen man irgendwie immer noch kein RP zutraut...
    ich persönlich frage mich ja, wann das mal aufhören wird, nachdem wir ja nun schon eine Handvoll btbler überzeugen konnten, das bei uns das RP vor dem Ballern steht...
    aber gut, das ist ein anderes Thema, vielleicht sollte ich auch mal einen Blog eröffnen 😉

    Und nun geh ich in den Wald und jage kleine Schreiberlinge... mein Speer sollte mal wieder zum Einsatz kommen... *grinst breit*

    Reply
  11. MACHETE

    So nun mal Statement Kap Dun...

    Kap Dun ist nie zugrunde gegangen nur die Leitung die es bis anhin gibt ich habe gar nicht alles gelesen was hier steht, Nath du bist offiziell nicht mehr Kap Dun und ja nur du alleine hast die Sim Gebaut und wir sind alle Stolz auf dich !

    Ich finde es das lächerlichste überhaupt das man in die coolen Blogs geht und sich dort als weiss nicht wer ausgibt über andere Leute redet ohne das man die Courage hat es den Personen in das Gesicht zu Sagen.

    Reply
  12. Bartholomew Gallacher

    @Amidala: du nennst es die Borkentheorie, ich selber brachte das früher schon mal unter anderem Namen an, nämlich: es braucht auf jeder RP-Sim einige Vorturner, die das RP antreibern und motivieren, ansonsten hockt die Mehrheit ideenlos zuhause und bringt bestenfalls ausser Kampf nichts zustande, weil sie es nicht drauf haben. Im Endeffekt dasselbe.

    Sicher, dieses neue Schendi wird erstmal wieder ziemlich sicher zu einer Art Ellis Island all der Wandernden werden, die woanders gerade unzufrieden sind und ein neues Heim finden. Man wird sie mit offenen Armen empfangen, die Frage ist ob sie daraus etwas brauchbares, dauerhaftes formen können oder nicht. Besser ist es natürlich, bereits mit einem entsprechenden Kern an den Start zu gehen und gut. Die Zeit wird es zeigen.

    Unter fünf Mitspielern, die ständig auf der Sim spielen braucht man aber auch nicht anfangen, darunter ist der Aufbau eines tragfähigen RPs kaum möglich so meine Erfahrung.

    Mal allgemein: Streitereien in Besitzergruppen von Sims kommen immer vor, es ist sicher nicht die erste und letzte Sim - sofern zutreffend - die daran zugrunde ging. So etwas gab es ständig.

    Reply
  13. Cori Panthar

    Ich muss selbstverständlich berichtigen dass die Esalinus auf der Sim Nord Alesia mit nichten geschlossen hat und auch in zukunft nicht schließen wird. Dank des Einsatzes einiger prominenter Goreaner konnten Verwaltungsaufgaben auf mehrere Schultern verteilt und die Simleitung somit entlastet werden.
    Bedauerlich ist dass, es kaum noch Sims mit Freifläche gibt wo man einfach mal ne halbe Sim voller Wald oder Wüste hat. Auf diesen Sims lässt es sich deutlich besser spielen als wenn man einem Meter links vom Weg sofort in ein Lager, einen Sleenbau, eine Festung oder einen Stadt stolpert.
    Ich wünschte mehr Goreaner würden sich ein Beispiel gruppen nehmen die es schaffen mit rund 10 Leuten Behausungen, Heilereinrichtung, Kennel, Sonnenterrasse, Vorratslager und Conferenzraum auf etwa 1/16tel der Simfläche unterzubringen. Bei den meisten Gorbaumeistern herrscht soweiso eine Gigantomanie anders ist es nicht zu erklären dass mein vatar mit Modelgröße von 1,76m neben den meisten Kriegern nahezu zwergenhaft wirkt. Je enger die Häuser, Hütten und Höhlen um so mehr sind die spieler gezwungen sich im Mouselook zu befinden wenn sie diese erkunden und den Mouselook finde ich viel besser geeignet die Erste-Person-Atmosphäre eines Rollenspiels rüber zu bringen. Aber ich schweife ab....was ich sagen wollte: Esalinus gibts weiter

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Es gibt diese Sims mit Auslauffläche noch durchaus, z.B. Lydius Wood oder Lydius Riff, aber das Spiel dort ist eben auch an gewisse Sachen gebunden. Wenn es jetzt ja Nord Alesia doch geschafft hat, die Kurve zu kratzen, umso besser - die Meldung in GaD eben war ja damals, dass sie bald Geschichte sei. Totgesagte leben länger, sagt man ja und hier wohl zu Recht.

      Reply
  14. Kuja

    Huhu,

    also... ich habe leider grad erst den Post und auch weitere gefunden, da ich mal ein wenig gegooglet hab...
    Zu dem besagten Zeitpunkt machten die Tappaja Mamba nicht dicht... dadurch dass ein Admin ging wurde die Gruppe neu geordnet und unbenannt 😉

    Hiessen zu der Zeit "Imsahe Saiki Mamba" 😉

    Das mal dazu ^^

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.