Die größten Kritiker der Elche…

...sind noch heute selber welche. Anders kann ich das nicht sagen, wenn ich mir in letzter Zeit die ach so tollen Diskussionen in Gor auf Deutsch mitlese, wo die Leute über den Verfall des RPs und was weiß ich jammern, alles in Gor und Disney einteilen und angeblich nur RP suchen.

Da ist zum Beispiel die Frau S. mit dem weißen Engelsflügelbogen, die Zasta sah, die lautstark über das Fehlen der Männer jammert. Dass sie dabei sowas von Ungor wie nur was ist, merkt sie nicht noch interessiert sie es, es wird alles so hingebogen, dass es genau zu ihr passt. Früher war eine Schwangerschaft auch mal bei der Person in 6 Tagen ausgespielt, weil sie nicht länger mit dem Schwangerenshape durch die Gegend rennen wollte, da weiß man doch glatt, was man hat. Hirnschlamm pur.

Da ist das allseits bekannte Pantherpärchen F&N, die einen solch grausligen Stiefel zusammenspielen, dass inzwischen alle, die mit denen mal zu tun hatten, einen weiten Bogen um diese Avatare machen. Gerade F tut sich dabei immer wieder stark hervor, sie würde RP suchen, und und und... ja, Pustekuchen!

Die war mal Anfang September bei uns in Belnend kräftig gefesselt, sollte erzogen werden und auch ein wenig geohrfeigt, ja, mei, ist eben Spiel. Ihre Emotes bewegten sich auf unterirdischem Sparflammenniveau, irgendwie empfand sie auch gleich mal überhaupt keinen Schmerz und in einem "ungesehenen" Moment zeigte sie erstaunliche Entfesselungskünste, auf die selbst der olle Houdini neidisch wäre. Innerhalb weniger als einer Minute hatte sie sich vollkommen selbst entfesselt und rannte davon. Tja, was soll man mit so jemandem auch groß spielen, wenn da so offensichtlich Hopfen und Malz verloren ist?

Und genau diese Lichtgestalten des RPs jammern nun ständig in einer Tour herum, wo denn noch RP und Männer seien. Total gaga. Aber vielleicht sehe ich das auch total falsch, und ich muss es positiv sehen, man gibt denen nicht mehr die Beachtung, die sie brauchen, und daher wird ihre Spielweise bald aussterben. Insofern wäre das nur noch ein letztes Aufbäumen vor dem endgültigen Aussterben und eine nette Sache. Warten wir es mal ab!

5 thoughts on “Die größten Kritiker der Elche…

  1. Zasta

    Tja, das Gejammere über die fehlenden "echten goreanischen Kerle (TM)" .... was soll man machen? Spielt man nicht hundert Prozent nach der Nase dieser Damen ist man ganz schnell un-Gor, Disney, untendurch. Egal was.
    Es wäre tatsächlich angenehm, wenn diese nörgelig-anspruchsvolle Spielerspezies aussterben würde - doch wird das sicherlich nicht geschehen, da es doch gerade ihre Nörgelei ist, die ihnen wirklich das Gefühl gibt, etwas "Besonderes", "Spezielles" und "Richtiges" zu sein. Man kann sie nach Erstkontakt nach bestem Vermögen meiden, mehr geht leider nicht. Ich bin ja kein Freund von ausufernden No-RP-Listen im Profil (ich habe so etwas genausowenig wie Limits) - aber im Kopf kann man derartiges Problemfrei führen ohne andere anzuprangern.

    Oh - und ich freue mich über den Titel dieses Eintrags. Bin ein großer Fan der neuen Frankfurter Schule. 🙂

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ich halte mich da meistens an die Weisheit "Ich diskutiere grundsätzlich nicht mit Idioten, sie ziehen sich runter auf ihr Niveau und schlagen dich mit Erfahrung." Solche Diskussionen gebe ich mir nur noch, wenn ich Lust habe. Also meistens nicht.

      Ich spiele eben so, wie es mir passt und gefällt und auch mit wem es mir gefällt. So schlecht ist das nicht, denn erstens habe ich meistens kaum OOC-Stress und zweitens gibt es genügend, die immer wieder "Danke fürs schöne RP!" sagen und mit mir unbedingt spielen wollen.

      Das Problem ist, dass diese Damen, die da jammern, oft vom Typ "Kampfsub" sind. Das ist schon mal eine Sache, die so nach Gor sowieso nicht gehört, und wenn es das gäbe, wären sie meistens flott tot oder als freie Frau besser aufgehoben.

      Diese Damen haben nunmal genau das Bild vom goreanischen Mann als Überherr, das ist ja der Stereotyp, den man den meisten Männern nur zugesteht, während die Bandbreite weiblicher Rollen da vielfältiger ist. Da gibt es die unterwürfige Kajira, die intrigante freie Frau und die rebellische Panther, gleich viel mehr für die dabei.

      Wenn man diesen Damen nun öffentlich sagt, sie spielen Mist, was sie übrigens tun, fühlen sie sich gleich beleidigt und die Botschaft kommt nicht an. Im Gegenteil, dann legen sie mindestens noch eine Schippe drauf und kommen oft mit "Bist ja nicht Manns genug für mich!" Das gibt lustige Diskussionsspiralen, die am Ende zu gar nichts führen. Aussterben werden sie wohl nie ganz, aber wirklich Fuß fassen werden sie auch nie, und das ist das Beruhigende daran.

      Reply
  2. der Unschuldsengel

    "Ich spiele eben so, wie es mir passt und gefällt und auch mit wem es mir gefällt. "

    Mein lieber Bart...

    das werden die besagten Personen von sich wahrscheinlich auch sagen 😉
    Es ist nun mal so, das man nie allen recht machen kann.
    Bist du als Mann mal zu weich, wird geschrieen, das du ein goreanisches Weichei bist,
    und spielst du hart, dann wird dir Perversion nachgesagt.

    Umgekehrt ist es aber sicherlich nicht anders!
    Die einen verlangen von den Subs eintönige...immer sich wiederholende gleiche Abläufe ...bei allem ;),
    und wenn du dem nicht nachgehst, bist du die schlechteste Kajira aller Zeiten...
    oder umgekehrt, wenn man seine Phantasie einbringt , hat man halt keine Ahnung von der Materie.

    Wahrlich ein Teufelskreis.
    Was also machen?
    Naja... im Laufe der Jahre kennt man seine Pappenheimer ja und kann sich schon gezielter
    seine Spielpartner suchen.

    Diese *Jammerer vor den Priesterkönigen* wird man eh nicht ändern oder ausmerzen können.
    Man kann Ihnen vielleicht nur mal vorhalten, das sie diese Energie vielleicht besser in das RP stecken
    sollten, anstatt rumzujammern.

    Aber ob das was nützt???

    Und übrigens ... du kennst unterwürfige Kajirae??
    Mittlerweile ganz seltene Tierchen geworden in der breiten Masse der Topping from the Bottom bzw Wunschzettelsubs, die Gor beherrschen ^^

    lieben Gruß und Kuss
    kessy 😉

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Richtig, das werden sie sagen, nur im Gegensatz zu denen habe ich keinen Mangel an Spielpartnern und potentiellen Spielpartnern. Also muss ich da ja was mehr richtig als falsch machen. 😉

      Und unterwürfige Kajira, also wenn bitte mit Persönlichkeit, denn eine Kajira nur so wäre ja auch langweilig. 😀

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.