Sag mir, wo die Assasinen sind, wo sind sie geblieben?

Ein Attentäter in Aktion.

Sag mir, wo die Assasinen sind, was ist geschehen? So dachte ich jedenfalls neulich, als ich wirklich das erste Mal stark darüber IC nachdachte, einen Assassinen anzuheuern. Einen handfesten Grund hatte ich allemal gehabt, dem Opfer hätte ich es auch mehr als nur gegönnt und das Geld mehr als gerne dafür gezahlt.

Nur zeigte sich dabei ein Problem: es gibt keine vernünftig gespielten Assassinen im deutschsprachigen Gor mehr. Die vernünftigen Assassinen, die wirklich handfest und akkurat spielen, findet man nicht einmal mit der Lupe mehr. Entweder handelt es sich dabei um Alts von Leuten, die selber mit dem Hauptavatar kaum noch unterwegs sind oder aber sie haben Gor entnervt verlassen und die Segel gestrichen, weil sie der Meinung sind, dass die Rolle an sich heutzutage nahezu unspielbar und von den meisten Mitspielern nur noch kaputt gemacht werde.

Ich denke, das trifft es sehr gut, es ist heute nahezu unmöglich, diese Rolle noch ohne damit einhergehendes und enervierendes OOC-Drama zu spielen. Der Assassine an sich ist, wenn man es richtig spielen will, eine der schwersten Rollen überhaupt und sehr stark darauf angewiesen, dass alle dabei mitziehen. Dazu kommt der Wissenskonflikt, was der Viewer OOC hergibt vs. IC, und es wird noch haariger.

Das, was sich noch im Spiel befindet und so Assassine schimpft, ist meistens nichts weiter als die schlechte Karikatur eines Assassinen und absolut nicht ernst zu nehmen. Da finden sich Leute, die nicht mal gescheit emoten können und dann doppelt geskriptete Waffen einsetzen, weil ein Assassine ja immer seinen Auftrag ausführen kann und dergleichen Humbug mehr in Serie. Natürlich gehen deren Aufträge meistens wegen der OOC-Diskussionen und Anrufungen von OOC-Admins dann glorreich unter, so dass die Auftraggeber daran sicherlich erst recht auch keinen Spaß daran haben. Dabei gilt auch gerade und erst recht im Assassinen-RP, dass der Weg das Ziel an sich ist und ob der Auftrag nun erfolgreich ausgeführt worden ist oder nicht, das ist gar nicht so wichtig.

Häufig geben diese Leute mit ihrem Irrsinns- und Schwachsinns-RP der Rolle des Assassinen den Rest und merken gar nicht einmal wirklich, was sie damit so anrichten. Sie sind ja der Meinung, sie würden alles richtig machen und man hätte sich ihnen zu fügen!

Schade eigentlich, denn gerade diese Rollle hat sicher auch ihre Reize. Im englischsprachigen Gor jedenfalls dauert bei der Black Caste die Ausbildung zum Assassinen alleine über sechs Monate und danach hat man es normal wirklich drauf, sofern man es richtig betreibt und am Ende auch in die Kaste aufgenommen wird. Eine derart institutionalisierte und verschulte Ausbildung dieser Art dürften die meisten Möchtegernassassinen im deutschen Gor sowieso niemals absolviert haben.

Das einzige, was dann noch schlimmer ist als das Fehlen von Assassinen ist, wenn auf einmal weibliche Assassinen auftauchen, wo doch wirklich haargenau beschrieben steht, dass die Kaste keine Frauen aufnimmt. Da man in die Kaste auch nicht hineingeboren wird, sondern sich wirklich um eine Aufnahme bemühen muss, gibt es diese einfach nicht, keine Diskussion und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.