Rebooting Gor

Momentan macht sich ja mal wieder das übliche Gejammer breit, das auf Gor so wenig los sei, früher war sowieso alles besser, und wo ist nur [bitte was sinnvolles einsetzen] geblieben? Der übliche Mist eben, der sich immer dann zeigt, wenn manche Dinos zu ihrem Spiel nicht kommen während der Rest munter vor sich spielt.

Das läuft immer getreu dem Motto: "Das Dilemma der Menschheit ist dass die Dummen so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind."

Dabei übersehen auch diese Leute vor allem eines: die Kiste Gor ist inzwischen so festgefahren im Dreck und ausgelutscht, dass es einfach einen radikalen Schnitt und Neustart braucht, um wieder wirklich interessant zu werden. Auf Englisch nennt man so etwas netterweise einen Reboot oder wenn man es noch ein wenig radikaler betreibt und manche Sachen anders gestalten sollte ein Reimagining. Wie so etwas aussehen könnte, das hat Adran schon mal in seinem Blog unter dem Namen "Battlestar Gorlactica" vor einiger Zeit skizziert gehabt.

In der Unterhaltungsbranche ist solch ein Vorgang, wenn er denn richtig vollzogen wird, eine gute Sache, dazu muss man sich nur einmal ansehen, was J.J. Abrams 2009 mit seinem Film "Star Trek" angestellt hat - einen erfolgreichen Reboot der gesamten Serie. Solch ein Reboot ist daher eine gute Chance, alten Müll endgültig zu entsorgen, den man sonst niemals mehr loswerden würde, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, es ins Jetzt zu hieven und besser konsumierbar zu machen.

Genau solch einen radikalen Schnitt und Neustart bräuchte das Gor-RP auch, um wieder an Geschwindigkeit und Attraktivität zu gewinnen. Wie der sich nun genau gestalten könnte, darüber kann man sicher geteilter Meinung sein, der Möglichkeiten gibt es viele, klar ist für mich nur: früher oder später macht das entweder besser irgendwer oder aber es wird friedlich fragmentiert dahinschlummern.

Wie könnte so ein Reboot aussehen?
Wenn man schon daran geht, dann richtig und gleich Nägel mit Köpfen machen, denn sonst hat das keinen Sinn. Wie also stelle ich mir das so vor?

Mir schwebt dabei eine Konzentration auf das Wesentliche vor, wobei das nur Ansätze sind und längst nicht alle Möglichkeiten, die man umsetzen könnte:

  • Konzentration des RPs aufs zentrale Gor, das heißt von Port Kar bis Ar, also Heimstein, Tunika, Gesichtsschleier, Kastenwesen und radikale Abkehr von den unbedeutenderen Randvölkern, die zwar nett anzusehen sind, aber nicht den Hauptteil ausmachen, wie Torvaldsland, Pani, rote Wilde, Ushindi usw., die brauche ich in meinem Rebootmodell nicht, 
  • Etablierung eines länger andauernden Konflikts und voll ausgespielten Konflikts zwischen zwei Städten, wobei diese Städte mit allen möglichen Kasten besetzt sind und auch im RP mit einer Führung,
  • radikale Reduzierung der Menge an gespielten Nebenrollen wie Panther, Taluna, Mamba, Piraten, Outlaws und dergleichen mehr, die braucht es nicht,
  • radikale Reduzierung der Reisetätigkeit,
  • Etablierung starker Kastenrivalitäten in den Städten: weg vom Bild des Eunuchen bei der weißen Kaste ("Sie wissen, wie es geht!"), hin zu machtbewußten Menschen, und fast jede der Kasten will an die Macht,
  • Intrigen ohne Ende,
  • radikale Durchsetzung der Kleiderordnung,
  • wer im RP umkommt, dessen Rolle ist dauerhaft tot, keine Ausnahme, um all den Superhelden ihr Dasein zu vermiesen,
  • wenn Kampf, dann mit einem realistischem Combat Meter oder gar nicht, der vor allem Nahkampf forciert,
  • Forcierung einer zentralen Rollenvergabe mit einer verlangten Hintergrundgeschichte zu jeder Rolle,
  • und und und... 
Mehr nette Ideen dazu bei Adran, nur wenn man ein wenig das Spinnen anfängt kommt man da auch auf interessante, neue Ansätze oder Aspekte.

Ob so etwas nun kommen mag oder nicht - ich weiß es nicht, irgendwer wird wohl irgendwann mal damit anfangen. Ich bin aber davon überzeugt, dass es besser wäre - sonst wird es wie jetzt auch immer mehr und mehr friedlich einschlafen ohne wirklichen Nachwuchs zu bekommen.

112 thoughts on “Rebooting Gor

  1. Gerd

    Oh das gefällt mir. Ich würde zwar ein wenig meinem alten AVA hinter her trauern aber die Idee ist gut. Ich kenne solche Ansätze aus dem LARP und die sind durch die Bank weg sehr gut angenommen und auch sehr gut gestartet.

    Ich hätte da auch die Idee, einer OOC-Kasten-Orga bzw. Spielleitung. SIM-Übergreifende einheitliche Regel usw. und was mir sehr gut gefällt, ist einmal die Aussage "Tod is Tod" und zuviele Nebenchars.

    Dieses Thema hatte ich auch mal angeschnitten aber ich wurde gnadenlos nieder gemacht

    Reply
  2. Muffin

    Das hört sich alles schön und gut an...vor allem die Idee einer zentralen Rollenvergabe, finde ich sehr gut. Dadurch wären "besondere" Rollen eben nur begrenzt möglich und jeder wäre gezwungen sich Gedanken darum zu machen, was er hier spielen will. Vor allem sollte die Anzahl an Outlaws, Piraten etc reduziert werden (nicht ganz abgeschafft) , denn werden solche Rollen gut gespielt, dann sind sie Gold wert. Das Problem ist doch eher das sie nicht gut gespielt werden, sondern einfach nur fehl am Platz wirken.
    Ich muss ehrlich zugeben ich habe noch keinen Piraten erlebt der seiner Rolle leben eingehaucht hat...solche Randgruppen sind schwer zu spielen...die Leute die diese Rollen spielen sehen das jedoch anders...machen ihr eigenes Ding und versuchen kläglich jedes Bösewichts-klischee zu bedienen.
    So ein reboot wäre auf jeden Fall sinnvoll...Man hat es ja vor einigen Jahren gesehen als sich die zwei großen Spielgruppen Gor Evolved und BTB gebildet haben. Das war eine sehr extreme Veränderung, die aber einfach nötig wurde, da sich die Rollenspielgemeinschaft einfach verändert hatte.

    Also ich denke sogar Bart, dass das nicht nur Spinnereien sind, sondern diese Dinge irgendwie umsetzbar sind...es muss sich nur jemand hinsetzen, damit befassen und ein neues Konzept erarbeiten.

    Reply
    1. Gerd

      Mh also ich glaube nicht, dass dies so umsetzbar ist. Nicht weil ich das nicht wollte, sondern ich weiß, wie schwer das schon im LARP war, mehrere Gruppen unter einen Nenner zu bekommen und das ist nun SL, wo man sich nicht sieht, nur durch den AVA kennt, eventuell miteinander skypet oder sonst wie kommuniziert. Selten wird es dort Leute geben, die sich auch privat kennen und respektieren.

      Sowas ähnliches hatte nämlich schon der Spielverbund, wo auch Talbot dazu gehörte, versucht und versagt. Denn kaum kommen Leute, mit einer privaten SIM oder sind auf irgendeine Art an der Hauptfinanzierung beteiligt, stellen sie Bedingungen, die nicht mehr ins Konzept passen oder verlangen andere Regeln usw.

      Ich hoffe zwar, dass ich unrecht habe und das dies wirklich alles so klappt aber das glaube ich nicht, leider.

      Reply
      1. Muffin

        Bei solchen Veränderungen darf man sich aber nicht an Kleinkram aufhalten, sondern stattdessen eine Rahmenbedingung schaffen die alle wollen. Wenn es das gemeinsame Ziel gibt...und so wie ich oft von den Leuten höre, scheint es das ja zu geben, dann sind fragen ober Meter oder kein Meter unwichtig. Es muss ja keinen "Verbund" geben mit universellen Simregeln oder dergleichen. Das kann ich verstehen dass da nicht jeder Simowner mitziehen will. Jede Sim sollte machen dürfen was sie will...es sollte nur gemeinsame Grundsätze geben. Ansonsten wird das auf Dauer nicht funktionieren

        Reply
  3. Tanja

    Zentrale Rollenvergabe? Durchsetzung von irgendeiner Ordnung? Das bedeutet Ihr wollt gar nicht mit allen und jedem Spielen? Pfui wie elitär! 😉

    Realistischer CM mit Schwerpunkt Nahkampf? Am Ende noch mit schwächeren Weibchen?! Du willst ja nur die Panther/Taluna/Bondmaid Special Forces/Pirateusen/Femlaws etc. ausrotten!! 😉

    Warum nur kommt mir sovieles davon so bekannt vor? Einige wirklich nette Ideen sind dabei. Allein....mir fehlt der Glaube...

    Die zentral Vergebenden hätten im übrigen mein aufrichtiges Mitgefühl.

    Reply
  4. Beowulf

    Das willst du mit den jetzigen Spielern durchsetzen?

    Witzig.Aber für einen Aprilscherz ein bisschen spät.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Der Illusion gebe ich mich nicht hin, Beo. Das ist aber auch gar nicht meine Absicht gewesen, sondern mal wirklich zu spinnen, überlegen und darzustellen was es wirklich bräuchte, um wieder Schwung in den verkorksten Laden zu bringen, so wie Zasta und Adran das auch schon taten.

      Oder anders gesagt: wie würde man Gor am besten aufziehen, wenn man die Erfahrungen von damals bis heute hätte aber es 2007 wäre? So in etwa.

      Wenn dann bei solch einem Vorhaben 3/4 der jetzigen Spielerschaft oder gar mehr untergehen würde, weil das nicht ihres ist oder was auch immer - who cares? Die können dann nach wie vor ihr eigenes Ding machen und fertig.

      Reply
    2. Spitte

      Da sind wir mal einer Meinung
      Zu einem Reboot gehört die Absicht auch etwas verbessern/ verändern zu wollen. Ich bin mir nicht sicher dass dies jeder möchte.
      Und selbst wenn - es wird immer diejenigen geben die meinen es erfunden zu haben. die werden anch wie vor alles zu Tode diskutieren da sie nur Zeilen lesen darüber hinaus aber keinen Handlungsfreiraum schaffen.

      Trotzdem aber schöne Gedanken

      Reply
  5. Andera

    da bin ich voll bei dir Bart,
    den selben Gedanken hatte ich ja auch schon mal vor ein paar tagen.

    Ich würde bei einem Redesignt auch die Rolle der Freien Frau aufwerten wollen und vielleicht auch die Bekleidung der FW weg von dem alles bedeckenden hin zu mehr Antik anmutenden Tuniken und so.

    vor allen sie Spielbarer machen.

    das sind allerdings Details über die man sich dann wenn und falls es mal darauf ankommt einigen kann. Wichtig ist festzuhalten

    *Nichts ist so Mächtig wie eine Idee für die die Zeit gekommen ist*
    Paries Hilton

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Oh ja, die Roben - das erinnert mich an eine alte Geschichte noch aus dem englischen Gor. Da berichtete damals eine freie Frau von einem LARP, wo sie Gor nachspielten. Sie war da auch als freie Frau und trug eben, so gut es ging, tatsächlich die Roben so wie Norman es meinte und muss darunter wahre Sturzbäche geschwitzt haben.

      Die gute Frau war so etwas von darüber am Schimpfen, wie unpraktisch das doch wäre und froh, dass man so im wahren Leben nun wirklich nicht herumlaufen muss!

      Reply
      1. Balian

        das ist nun arg exkurs:
        da kommts auf die Wahl der Materialien an: Trägt sie Baumwolle, schwitzt sie sich tot. Das ist so. Eine Kombination aus Leinen (Unterbekleidung, speichert Feuchtigkeit) und Wolle (Überbekleidung, isoliert) sorgt dafür das man eben nicht so stark schwitzt. Es klingt wegen der Wolle paradox, ist aber so wie ich eben sage. Ist im Selbsttest bewährt.

        Reply
        1. Spitte

          Und wen interessiert das? Schwitzen oder nicht Schwitzen? Kaum fasst man eine Idee werden Kleinigkeiten angeführt und schon werden Endlosdiskussionen losgetreten.
          EINFACH SPIELEn - es ist auf so einen Planeten nämlich eigentlich vieles möglich - siehe Erde - da hast du Zonen wo dies udn das verpöhnt ist, auf der anderen seite der Kugel hingegen durchaus Anspruch findet. Wäre schön wenn sich die "Spieler" mal von diesen Kleinigkeiten lösen - hin zur Tolleranz eines grossen Themas.

          Fest steht...solange solche Diskussionen geführt werden kommt man nciht ins Spiel - und eigentlich sollte es doch nur darum gehen.

          Reply
          1. Balian

            Spitte-Häschen, spar dir doch einfach zu versuchen jeden meiner Beiträge zu zerreissen. Ich bezog mich auf das LARP (Live Action Roleplay) von dem Barth vorher sprach.
            Les bitte vorher den Gesprächsverlauf bevor du deinen Senf dazu gibst, in Ordnung ?

  6. Andera

    da bin ich auch bei dir,
    wobei weit und alles bedeckend locker wallig besser sein kann als
    eng und knapp, aber nur dort wo das mit der Sonne wirklich extrem ist.

    die Unterscheidung FW und Sklavin bekommt man ja auch hin wenn man nicht von Kopf bis Fuß in Seidenbrokat gehüllt ist.
    das ist aber gar nicht wichtig, wichtig ist eben das eine Frauenrolle wirklich gut spielbar ist ohne das man die Quintessenz verbiegt.

    ich glaube das ist auch ein Grund warum es so viele Femlaws und co gibt einfach weil im jetzigen Gor die Rolle der FW fast nur auf das Teehaus beschränkt ist.

    gut Anhaltspunkte wie man das auch auf Gor spielen könnte währen die Serien Rom und Spartakus

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Das sehe ich anders.

      Für mich gibt es zwei Hauptgründe, warum es so viele Femlaws gibt: erstens, weil viele Frauen einfach das vermeintlich untätige Rumsitzen nicht gewohnt sind und es ihnen schwer fällt, diese Denkweise im RP abzustellen.

      Die zweite Denke ist: Oh schau da, wir werden ständig angegriffen haben aber zu wenig Männer, die uns verteidigen, also müssen wir das eben selber übernehmen - und schon geht's rund!

      Reply
      1. Andera

        du bist als Frau auf Gor extrem auf die Männer Cara angewiesen,
        die müssen dich oft Aktiv in das Geschehen einbeziehen, bzw auch nicht einbeziehen und das wissen kennen die Männer auch nicht.

        sonst landest du eben als FW im Teehaus mit den beiden anderen FWs denen es genau so gehst und dein paar Sklavinnen die nicht rechtzeitig fliehen konnten

        noch blöder wird es wenn man sieht das man wenn man zur femlaw wird plötzlich überall dabei sein kann und aktiv RP machen kann zudem das kämpfen macht ja auch spass.

        @Sura die Leute heute sind nicht schlechter als wir früher
        nur wir haben heute mehr Erfahrung in SL Gor als die, die kamen aus den Textchats

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Jein, also einerseits ist man schon auf die Männer angewiesen, andererseits gibt es aber auch nach wie vor genügend Sachen, die man alleine unternehmen kann. So ist es nun auch nicht, die Frage davon ist mehr, was man denn da nun spielen mag oder nicht.

          Extrem angewiesen auf die Männer sind wenn denn die Sklavinnen, das ist richtig. Freie Frauen weniger.

          Aber sicher, wenn man dann sieht als Femlaw hat man Spass, kann schon interessant sein, ist dann nur auf die Art eben kein Gor mehr.

          Reply
  7. Sura

    Ich glaube nicht, dass die heutigen Spieler schlechter sind als die von früher. Man muss nur in den Gor Blogs etwas zurückgehen und dann sieht man, dass es schon immer verschiedene Auffassungen von Gor gab und Streit zwischen einzelnen Gruppen, was das "richtige" Gor ist.

    Deine Ideen finde ich gut, Bart und eigentlich sind sie leicht umzusetzen: Finde jemanden, der bereit ist, sagen wir mal 10 Sims mindestens ein Jahr lang zu finanzieren und dort dein Konzept anzuwenden. Das Problem ist, diesen Jemand zu finden.

    Wer zahlt, befiehlt und wenn viele zahlen, dann ist es schwierig, sich zu einigen.

    Reply
    1. Gerd

      Genau mein Reden und dann kommt noch dazu, dass man sich nicht persönlich kennt. Es gibt eine große Distanz, was dem gegenseitigen Respekt und dem Verständnis nicht förderlich ist.

      Wenn ich jemanden persönlich kenne bzw. ihm Angesicht zu Angesicht gegenüber stehe, ist sowas eher zu bewerkstelligen, als wenn man dies über ein Online-Tool macht, wo doch was weiß ich wieviel Kabel und Leitungen dazwischen sind.

      Fakt ist, wenn man sowas macht, dann kosequenz. Das heißt für mich ALLES aber auch absolut ALLES einheitlich machen. Das fängt von der Kleidung an, die ein feier Menschen, Sklave usw. tragen darf, bis hin zu den Regeln.

      Nur ist dfas alles wieder hinfällig, wenn du nur einen hast, der anfängt und sagt "meine SIM, meine Regeln"

      Schon oft genug im LARP erlebt, wo es zwar keine SIM gibt/gab aber halt andere Argumente zu tragen kamen.

      Man müsste wirklich einen großen GOR-Sponsor finden, mehrere (FULL) SIMs aufziehen, klaree Regeln und Strukturen machen und los legen. Natürlich dürften solche Regeln nicht die Induvidualität eines AVAs beschneiden aber ihn trotzdem eine Richtung vorgeben usw.

      Wie man merkt, wäre das ein FULL-Time Job, für die Spielleitung (SL) und die kämen dann nicht mehr zum Spielen. Die meisten Owner haben jetzt schon das Problem, dass sie kaum noch zum Spielen kommen, wenn sie online sind.

      Ich war fast 10 Jahre lang Spielleiter in LARP und für CON-Veranstaltungen und irgendwann habe ich die Brocken hin geschmissen, da mein Hobby zum Beruf wurde und ich nur stress hatte und das selbe würde den Spielleitern hier auch passieren

      Das Problem könnte man zwar wieder mit mehr Ownern lösen aber dann hast du wieder das Prinzip "zuviele Köche verderben den Brei und das trotz Rezept"

      Wie du siehst, gibt es da unzählige Faktoren, die man berücksichtigen muss. Denn das was hier aufgelistet wurde (Regeln, Vorgeschichten der AVAs, feste Chars usw.) sind auch eindeutig die Sachen, die du in jedem LARP findest und da habe ich genug Erfahrung gemacht um zu sagen zu können, dass dies hier nicht umsetzbar ist, fürs RP in SL, leider.

      Ich würde mich echt freuen, wenn ich mich da vertue und wenn das wirklich passieren würde aber ich denke mal das Bart mit der Aussage "Rumgespinne" leider mehr als recht hat *seuzt

      Reply
      1. Bartholomew Gallacher

        Nun, so groß müsste man das gar nicht aufziehen, finde ich. Zwei Sims sind für den Anfang genug und dann könnte man nach und nach, wenn sich dafür Spieler finden, immer noch aufstocken.

        Beispielsweise ist es ja früher so gewesen, dass durchaus einige Sims übergreifend ein zentrales Todesregister führten. Wer also in Torcodino als tot galt, der war das in Kargash, Aventicum und House of Tarn/Kassau eben auch (wenn ich die nun alle noch richtig zusammebringe). Ich glaube solch eine Instutition/Absprache gibt es momentan nicht mehr, aber es gab sie bereits.

        Reply
    2. Bartholomew Gallacher

      Ich glaube Sura, so viel braucht man dafür gar nicht. Im Grunde reichen als Keimzelle zwei Sims aus, die durch deren Besitzer/Besitzergruppe vollständig und sicher finanziert sind, um nicht auf Mieteinnahmen angewiesen zu sein. Sind sie auf Mieteinnahmen angewiesen, dann müssten sich nämlich die Besitzer verbiegen. Brauchen wir nicht, wollen wir nicht. So.

      Solche Sims gabs früher immer wieder, die mehr ihren eigenen akkurateren Stiefel spielten, wie Torcodino, das wirklich eine der wenigen Städte mit echten Zylindern gewesen ist, Asperiche war auch so tragfähig genau, und so eine Stadt müsste ja nicht unbedingt Fullprimsim, Port Kar zähle ich auch einmal frecherweise bei den aktuellen Sims mit dazu.

      Wenn, dann bräuchte es eben zwei solcher Sims, wo sich die Besitzer einigermaßen einig sind und dann legen sie eben los, entweder wird es was oder es wird eben nichts.

      Die Landmieten sind ja das Dilemma in SL: in SL ist Land gefühlt zu teuer, dafür hat es Spieler ohne Ende während man in Opensim Land saubillig bekommt, dafür aber nicht den RP-Content noch die Spieler. Und das beste beider Welten in einer zusammen vereint, das gibt es bisher eben leider nicht.

      Reply
      1. Gerd

        Ja Open-Sim soll wirklich sehr billig sein, was Land betrifft. Nur wie du schon schreibst, schreckt mich die leere ab. Ich war einmal da und habe auch das Projekt gesehen, was ein Engländer/Amerikaner (??) vor hatte. Er wollte ganz GOR im Open-Sim bauen und hat dafür die GOR-Karte in ein Raster gelegt. Ich weiß leider nicht mehr wie viele SIMs es waren aber es waren eine Menge. Ob er das Projekt jemals umgesetzt hat, weiß ich nicht.

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Es gab mal vor einiger Zeit den Versuch, ein reines Grid für Gor zu etablieren, eigentlich sogar mindestens zwei. Das eine davon war "The Gor Grid", Probleme waren dann eben die Physik in Opensimulator, die um einiges schwächer ist als die in Second Life und anders. Also normales balla balla wie in SL geht nicht, und überhaupt wo kriegt man denn Collar her, Waffen her, Kleidung her und am Besten für lau, denn Geld machen darin kann man nicht, also bekam man bestenfalls dort die C-Ware der Contentersteller aus SL von anno tobak und das passte natürlich auch nicht jedem.

          Die Städte, die dort gebaut worden sind, waren gewaltig und der Spielermangel aber auch. Daher ist das meines Wissens inzwischen friedlich eingeschlafen. Opensim ist was für Pioniere, die sich selbst genug sind und es einfach lieben, große Primlandschaften hinzustellen, die dann aber im Vergleich zu Second Life kaum jemand jemals zu Gesicht bekommen wird.

          Reply
      2. Sura

        Wenn 2 bis 3 Sims reichen als Anfang für deine Ideen, Barth, dann könnte ich mir vorstellen, dass Port Kar dabei wäre. Unsere Regeln sind deinen Ideen ziemlich ähnlich und unsere Vorstellungen vom RP auch. Wer könnten die beiden anderen Sims sein?

        So etwas muss wachsen, denke ich. Das Spiel ohne Meter sind sich viele nicht gewohnt. Deshalb wird auch Port Kar nicht überschwemmt von Spielern. Die passenden Spieler werden allmählich kommen und Port Kar wird sich langsam füllen.
        ((Ende des Werbeblocks!))

        Reply
  8. Zasta

    Warum der ganze Aufriss?
    Das ist doch eine ganz einfache Abstimmung mit den Füßen. Anscheinend sind Kajiraklos, Sackhüpfen (god save the Queen für diese geile Metapher!) und Schreckschraubentheater genau das, was die Mehrheit will, sonst würde sie es nicht spielen.
    Die, die es nicht wollen, sehe ich in Brundisium oder Crow´s Nest oder sonstwo in anderen RPs.
    Gor als Setting ist nett, lebt aber hauptsächlich davon, dass es genug Mitspieler gibt - die Basis künstlich durch Auflagen zu verschmälern würde nur bedeuten, dass plötzlich auffällt, dass andere Mütter auch schöne Töchter haben. 😉

    Aber ich gebe mal einen Anreiz: Barth, komm raus aus der Theorie, schaffe das Utopia, dann spende ich jeden Fucking Monat 1000 Lindenflocken (hey-ho, TAUSEND!!) und mach Dir einen der Bösewichter, die OOC für Ordnung sorgen. Wenn Du es dann schaffst, ein Gor-RP auf die Füße zu bekommen, das Leute wie Stiller, Adran, Beo und mich NICHT frustriert - dann sei Dir auf amüsierte Weise gehuldigt. 😀

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Nun Zasta, warum nicht den Aufriss? Du selber hast dich vor einiger Zeit gründlich ausgesponnen wie man mit Tarngeschwadern die Priesterkönige bombardiert, Adran ebenfalls sein Reimagining betrieben und nun tue ich es. Also das ist mal wirklich eine dumme Frage.

      Zu den Leuten: da ist zumindest Stiller keine Option, da er ja öffentlich mit Gor vollkommen abgeschlossen hat sowie klar und deutlich zum Ausdruck brachte, dahin nicht mehr zurückgehen zu wollen.

      Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Nun Zasta, du hast ja in deinem eigenen Blog selber geschrieben weniger trollen zu wollen. Das ist schon mal ein guter Vorsatz, ab und an mal trollen mag ja lustig sein, bei dir habe ich allerdings stark das Gefühl inzwischen, dass dir momentan gehörig die Gelassenheit des Daseins abhanden gekommen ist, wie beispielsweise bei der Ankündigung dieses Ludus Germanicus. Und wer nur noch in Serie trollt, naja... das kommt auf Dauer nicht gut.

          Ansonsten sage ich dir offen, frank und frei bei manchen Leuten bin ich sogar froh darüber, dass es sie auf Gor nicht mehr gibt.

          Reply
  9. Serena

    Brave new World!
    Jaajaa, der Big Brother käme gar nicht mehr zum Spielen vor lauter Watchen, denn im Ernst, die die gerne rumlaufen und bis zum Erbrechen Raiden würden weder die Regeln lesen noch mit sich reden lassen. Ein SimOwner wäre also nur am Kicken und Bannen.
    Ich gehe davon aus das die schöne Utopie nicht mal in einem anderen Grid zu verwirklichen wäre, denn es würden auch die Spieler, die definitiv nach unserer Ansicht "ungoreanisch" spielen dort hin eilen, sei es aus Neugier oder sei es um alles mal ordentlich "aufzumischen" damit sie endlich wieder ne neue Herausforderung hätten.
    Aber ganz abgesehen davon ..... wie oben so unten, wie innen so aussen.......bin ich davon überzeugt das selbst jene die gormüde sind und sich danach sehnen "ihr persönliches Gor" endlich zu etablieren (und da nehme ich mich ja nicht aus), noch ausreichend unterschiedliche Versionen der Welt in sich tragen um hinterher festzustellen: "Auwei, selbst hier im harten Kern herrscht Unstimmigkeit".
    Aber Träumen muss jederzeit erlaubt sein. In diesem Sinne, träumt weiter!
    🙂

    Reply
    1. Andera

      das kann ich aus eigener Erfahrung sagen als Admin einer Sim die es gewagt hat den ML Meter zu nutzen.

      das Problem sind nicht die Raider, die lernen das schnell, das Problem sind die Mitspieler, die eben jemanden haben mit dem sie gerne spielen der aber eine Avasion gegen zb dem ML Meter hat und dann in seinen Limits hat "kein RP mit ML Sims"

      mit der neuen Geschichte währe das noch krasser denke ich und diese Leute, deine Mitspieler nerven ständig mit immer wiederkommenden Diskussionen ob man nicht doch was ändern kann oder ob der under nicht nicht als Ausnahme gelten dürfen weil sie sind ja so tolle Kumpels.

      und dann die Leute die neue auf die Sim kommen begeistert von dem Konzept sind und hell dafür brennen Verantwortung auf der Sim haben wollen und leider entpuppt sich das Brennen als ein Strohfeuer.

      Als Admin muss man dann wieder erklären warum der und der nie da ist und irgendwann ganz weg ist.

      es ist alles nicht so einfach

      Reply
      1. Gerd

        Ja genau das ist alles nicht einfach und da es eine virtuelle Sache ist, macht es das Ganze sogar noch schwerer.

        Reply
      2. Bartholomew Gallacher

        Nun Andera, die Raider blieben ja dann beim ML vorwiegend weg und sie fanden nicht mehr statt, das war für viele der Sims die das ML einführten eine durchaus lohnenswerte Sache, die diese so gewollt hatten.

        Sicher, es gab Mitspieler die nervten, aber dann muss man damit leben und fertig, geht man darauf ein was sie wollen verbiegt man sich ziemlich sicher schon, verwässert damit sein Konzept und geht baden, und als Admin ist es nie einfach. Admins sind immer die Kummerkästen der Nation, Kindergärtner und haben so genug zu tun, egal ob GM, ML, GCM oder whatever.

        Und die Leute, die meinen Bäuma auszureißen aber dann schnell weg sind, gibt es leider immer und überall. Die Frage ist, wie man die Purschen erkennt, aber im Laufe der Zeit kriegt man dafür ja ein gewisses Gespür und außerdem erarbeiten sich diese Leute auch einen gewissen Ruf, der ihnen dann vorauseilt, ob sie es nun wollen oder nicht. Manche sind ja auch einfach nur titelgeil, gibt man ihnen nicht direkt beim Einstieg in die Gruppe irgendeinen mächtig wichtig klingenden Titel, sind die schneller weg als man Piep sagen kann.

        Reply
    2. Bartholomew Gallacher

      Ich glaube mit Big Brother hat das ganze Mal gar nicht so viel zu tun, Serena. Mehr damit, dass man eine stäkere Spielleitung als bisher etabliert, die eben wirklich die Rahmenbedingungen für RP schafft und dafür sorgt, dass diese eingehalten werden. Manche Sims machen das bereits jetzt erfolgreich vor.

      Beispielsweise diese Oase der Sklaverei, die es nach wie vor gibt. Die verlangen von jedem, der dort als Besucher spielend auftauchen will, dass man sich eine plausible Geschichte zurechtlegt, wie man auf die Oase aufmerksam wurde, wie man dorthin fand und was man denn dort will, denn drei Tagesmärsche ohne sonstige Wasserquelle in der Tahari macht man nicht mal eben so. Damit halten sie sich dort meines Wissens erfolgreich die Ballerhorden vom Hals, Wüstenpiraten gibt es dort nicht, denn wer solch eine Geschichte nicht aufweisen kann, die dann auch noch von der Simleitung genehmigt werden muss, der existiert für die Spieler im RP dort eben nicht, Punkt aus fertig und keine Diskussion. Das funktioniert in der Tat.

      So oder so geht es nicht um Big Brother, sondern mir um stärkere Spielleitung, die darauf achtet, dass nicht jeder Misthaufen einen Ubar hat oder jeder stinkreich ist, sondern für stärkere Unterschiede in der Rollenvergabe sorgt und anderes mehr.

      Das ist durchaus auch in SL möglich, sofern die Sim von Anfang an solide finanziert ist. Ist sie das nicht, dann ist man nicht unbedingt der Herr im eigenen Hause, weil man stark auf die äußeren Einflüsse angewiesen ist.

      Reply
    3. Katze

      Ich verstehe gar nicht warum und wieso sich so mancher das Recht heraus nimmt zu behaupten das was er tut ist richtiger und besser für die Allgemeinheit.

      Wann sind wir soweit, dass wir erwachsenen Leuten selbst überlassen, was sie in ihrer Freizeit tun wollen?

      Was stört es andere, wenn Gruppen tagtäglich raiden wollen? Muss man da mitmachen? Also mir wäre neu, dass man in SL Rollenspieler zu Dingen zwingen könnte, die sie nicht wollen.

      Könnte man das, wäre Barts Wunschgor ja leicht umzusetzen.

      Und ich versteh auch nicht, warum Crowsnestler und Andere die sich längst abgesetzt haben, sich noch für etwas interessieren, was nach ihrer eigenen Aussage sowieso stinkt.

      Das ist auch was was ich in Wow nie begreifen werde. Warum beschweren manche Casualgamer sich darüber was Progressgilden machen??? ^^
      Was geht die das an? Genau, nix.

      Und genauso wenig sehe ich, was die ganzen Abtrünnigen Gor noch angeht, vorallem dann, wenn sies nur schlechtreden wollen.

      So ein Feuerball, JUNGE!

      Reply
      1. Gerd

        Ich gebe dir mit einer Aussage recht, dass zu viele Leute behaupten, dass sie das einzig wahre GOR spielen bzw. nur sie wissen wie es gespielt wird usw.

        Auch hier melden sich einige Leute zu Wort, die mit ihrer Aussagen und Argumenten nichts anderes sagen wollen, dass nur sie und nur sie alleine recht haben.

        Da kommen dann Bemerkungen, wie "Ich hab alle Bücher gelesen und es steht davon nichts drin" oder "Das ist Onlinnismus" usw. weils ja nicht in den Büchern erwähnt wird.

        Aber ich gebe dir nicht recht, mit der Aussage, die anderen würden nicht das Spiel aufzwingen, denn das tun sie in dem Augenblick, wo sie auftauchen. Vor allem, dass bei solchen Gruppen die ein Raid/Combat oder wie immer man es nennen will, als RP bezeichnen. Dann kann man entweder dieses Spiel, was man aufgezwungen bekommt, mit machen oder es ignorieren und man ärgert sich wieder über die verlorene Spielzeit.

        Oder wie schon mal hier erwähnt wurde, dass sie in eine Stätte aufschlagen, weil sie auf der Karte gesehen haben, dass nur ein einzelner dort ist und rumpöbeln, provozieren, absichtlich IC ärger machen usw. weil sie genau wissen, dass du als einziger keine Chance hast.

        Und das Rumpöbeln tun sie auch nur deshalb, weil sie es nicht verstehen, dass eine solche Stadt eigentlich nicht aus einer Person besteht, sondern aus was weiß ich fiktiven Personen. Aber meist ignorieren diese Leute genau das und ZWNGEN dann ihr Spiel auf und auch da kann man es entweder annehmen oder man muss es ignorieren.

        Also behaupte bitte nicht, dass diese Gruppen keinen ihr Spiel aufzwingen würden, denn das ist nicht wahr. Sie versuchen es nämlich immer wieder.

        Reply
  10. Lady Kokoro Swansong

    Du hast wie immer nette Ideen, Bart. Ich stimme dir in allen Punkten etwa zu 85% zu. Es ist auch schön, dass du voraussetzt, dass die Regeln umsetzbar für jeden sind. Aber das ist nunmal nicht so. In eine Rolle zu schlüpfen erfordert ein wenig Schauspielerisches Talent, dass nunmal nur wenige haben. Sie fühlen sich schnell persönlich Angegriffen. Das ist einfach Menschlich. Es überlegt doch nie jemand wie lange er wirklich Gewichte stämmen müsste um so auszusehen wie der Durchschnittsgoreaner. Im Rl klopfen sie sich auf ihr Wohlstandsbäuchlein. Genauso bei den Magersüchigen Damen mit XXL Brüsten. Kein Sinn für reale Proportionen. Da kann ihnen niemand einen Vorwurf machen. Das sind dicke Damen im Rl, denen man eingeredet hat, dass Twiggy normalgewicht hat. Zumindest bei einem kann jeder Rollenspieler wunderbar Schauspielern: Sie alle können die Sexgötter besser spielen als jeder James Bond. Das ist schon mal ein Schritt.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Kokoro, ich setze nicht voraus, dass diese Ideen für jedermann umsetzbar sind. Das will ich auch gar nicht haben, denn die Leute, die sich damit nicht anfreunden könnten, könnte man für die Umsetzung sowieso nicht gebrauchen.

      Anders gesagt: ja, das ist nicht für jeden gedacht und das ist auch besser so.

      Reply
      1. Lady Kokoro Swansong

        Hihi, es würde auf jeden Fall viele verscheuchen, die sowieso nicht nach solchen Regeln spielen wollen. Für die gibt es genug andere Sims. Doch meine Erfahrung zeigt, dass Sims die mit solchen Regeln anfangen irgenwann weich werden, weil sie mehr Leute brauchen. Da werden die Regeln gelockert, bis man die Grenzen nicht mehr sieht. Mein alter Avi ist im RP gestorben und mich haben sogar Leute bepöbelt, weil ich den Avi einfach tot gelassen habe. Soviel dazu.Ich beneide Simowner nicht. Schon allein des Geldes wegen nicht...

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Diese Sims fangen vor allem dann aber an, wenn sie auf externe Einflüsse/Mieteinnahmen angewiesen sind.

          Es gibt im englischen Raum ja auch viele Lifestylesims, die sind über Jahre stabil, kein Kampf, und dort geht es ja ganz anders zu. Schaden tut es jedenfalls nicht.

          Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Imperial Ar, beispielsweise. Wobei schön ist, wo man sich wohlfühlt.

      Reply
  11. Pingback: Rebooting Gor?

  12. Pingback: Rebooting Gor?

  13. Adran

    Ich hab' dazu ja eigentlich schonmal was gesagt - damals hat man mir gesagt, das sei ja alles ganz schön und nett, aber doch kein Gor - weil - "Frauen hätten ja was zu sagen".

    Ich hab mir an den Kopf gefasst, dann eben jenen geschüttelt - und dann diesen Moment der Erkenntnis gehabt, der immer dann kommt, wenn man realisiert warum etwas NIE NIE NIEMALS nicht funktionieren wird.

    Es mangelt schlichtweg an Phantasie.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Es gibt durchaus Mitmenschen mit Phantasie, die Frage ist aber ob man sie erreichen kann oder eben nicht.

      Und die Leute, die dann das meinen wissen eh nicht, was sie für einen Stuss labern.

      Reply
  14. Tharkan

    Wenn so etwas überhaupt umsetzbar ist, dann nur in einem OpenGrid. Die Schwierigkeiten dazu sind ja in den Kommentaren durchaus schon angesprochen worden, und im übrigen vermute ich, dass keiner der aktiven Spieler aus SL so etwas umgesetzt bekommt.
    Wenn dann wird sich eine bisher nicht SL-geschädigte kleine Gruppe irgendwo überlegen ihr bisher auf Papier oder im Chat stattfindenes Gor-RP in ein OpenGrid zu verlegen. Und vielleicht stossen in dieses reglementiertes RP mit der Zeit mehr Spiel in kleinen Portionen hinzu die diese Regeln als gegebenen Eintrittspreis akzeptieren.

    Natürlich kann ich mich täuschen, aber ich glaube keiner der hier schreibt (oder in "unserem" Kreis bekannt ist) wird einen solchen Reboot aus der Taufe heben können UND mit dem in SL bekannten Spielerreservoir aufrechthalten.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Dazu braucht man kein Opengrid. Wenn man seine fest finanzierte und stabile Sim hat, dann macht man darauf zwei Parzellen; eine kleine, wo jeder hin teleportieren kann und den Rest gibts Zugang nur mit der Landgruppe. Im freien Zugang stehen Regeln und was man tun muss, um Einlass zu bekommen.

      Landgruppe bekommt wiederum nur derjenige, der seine Rollengeschichte eingereicht hat, fertig.

      Reply
  15. MidnightColor

    Äh Ähem Barth ist das dein Ernst was du da oben vorschlägst....
    /me schaut erschrocken auf die Zeilen

    Ich als Newbie RP Anfängerin möchte mich zwar jetzt nicht unbeliebt machen, aber das kann doch nicht dein Ernst sein oder?

    Gerade in Gor finde ich die frei Frau so langweilig - als Rolle - und schon allein die strenge Kleiderordnung so überzogen, dass ich es versteh, das einige Frauen keine Lust mehr haben auf diese stupide Rolle.

    Die Sklavinnen die als sexuelle Ware angesehen werden, die übertrieben nackt in Städten rumlaufen (was gar nicht annähernd in den Bücher so beschrieben ist)...ist zwar ein Wunschtraum fast jeden Mannes (aber entweder sind die Mädels notgeil (sorry) oder finden das toll ständig benutzt zu werden. Ich kann zwar Sklavinnen verstehen die einen Herrn haben und ihn lieben ...aber auf Dauer ständig allzeit bereit für Kerle zu sein, das kann ich leider gar nicht nachvollziehen und prüde bin ich sicher nicht. Auch die Rolle als Sklavin hätte für mich überhaupt keinen Reiz. Nur gehorchen? Da kann ich mir in SL auch nen DOM suchen.

    Die Panther Mädels und all was dazu gehört finde ich gerade sehr interessant auf Gor, weil die nämlich in meinen Augen eine besser, interessante Rolle spielen können, als die beiden anderen Extreme.

    Fakt ist wohl das GOR in SL hier wohl eine Männerdomäne bleiben wird, was ich persönlich schade finde.

    Ich die gerade so angefixt vom RP ist und schon traurig über die Erkenntnis bin das auch Frauen bei GoT mehr nutzlos als nützlich sind...ich die gerade erst einsteigt Spass hat...sehe absolut schwarz für die Zukunft der RPs...in SL.

    Das finde ich absolut schade.
    Ich wünsche mir mehr Freiraum für die Rollen der Frauen in jedem RP ohne als Emanze zu gelten, denn das bin ich nicht.

    Und das Avas die liebevoll zurecht gemacht werden für ein RP - dann sterben zu lassen und diese sollen definitiv im Inventar versenkt werden bei RP Tod, finde ich auch maßlos daneben.

    Midnight

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Die freie Frau an sich gibt mehr her als das, was du hier meinst. Aber gut...

      Reply
      1. MidnightColor

        Ja Barth, mein Ohr ist offen, dann wünsche ich mir du würdest es mir erklären. Das einzige was ich meist lese über die freien Frauen ist, dass sie prüde Zicken sind.

        Und das kommt jetzt nicht von mir 😉

        Reply
        1. Mel

          Midnight, was sie sind und was sie nach außen zeigen (wollen), muss nicht unbedingt übereinstimmen.

          Reply
  16. Katze

    Du bist vieleicht keine Emanze Midnight, aber du willst dich nicht an vorgegebene Settingregeln halten, was das Ganze absurd macht. Entweder mag ich Gor so wie es ist, oder ich geh nach Crows Nest oder nach Brundisium.

    Wie siehst du Panther? Als freie glückliche Frauen die den Männern ab und zu mal den Arsch aufreissen, damit die mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden? Also ehrlich, wenn die buchnahe Rolle der Sklavin oder FW langweilig erscheint, wirst du dich als Panther aber noch umgucken.

    Achso, es gibt übrigends genug Sims dies mit Kleidervorschriften und allzeitbereiten Bummshasen gar nicht so genau nehmen in Gor, sogar viele, warum gehst du nicht dahin? Ist doch für jeden was dabei?

    Nerv' halt nicht die Leute mit deinen buchfernen Rollen, dies auf ihren Sims anders wollen! Hat ja niemand was gegen das jeder sein Gor so spielt wie er will, aber dann doch bitte mit den Leuten, dies genauso wollen. 😉

    Reply
  17. Katze

    halt stopp ich nehme alles zurück und behaute das Gegenteil. Es gibt kein schönes Gor in dem jede machen darf was er möchte.

    Deshalb schlage ich vor, dass alle, die Gor blöd finden Zu Kendrick oder Zasta in die anderen RP Welten gehen und da auch bleiben 😀 Bitte...bitte...bitte...

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Wobei Kendrick inzwischen auch wieder auf Gor stattfindet, und zwar als fetter Wirt in Port Kar. Sehr schön anzusehen, das.

      Reply
  18. MidnightColor

    oh Kätzchen wer wird denn sofort die Krallen ausfahren 😉

    Ich habe nur gesagt was mir nicht gefällt, ich war schon in Gor daher kann ich mir so eine winzige Kleinigkeit an Kritik auch erlauben. Genauso lese ich fleißig alles über Gor mit und manchmal schüttel ich nur noch den Kopf.

    Gor finde ich von den Sims (die ich kennengelernt habe) sehr schön und sie gefallen mir, aber es wird überall gejammert das Gor nicht mehr das ist was es mal war...oder die Spieler sind alle Gormüde..was ich zum größten Teil auch verstehen kann.

    Daher nehme mein Kritik daran nicht persönlich, aber ich bin der Meinung, hier gibt es einfach mittlerweile zu einsichtige Ansichten über Gor, die man gerade als Neuling bemerkt und ich denke, mit etwas mehr Freiraum und mehr Fantasie kann man (das glaube ich) Gor wieder erneut zum leben erwecken. Ich finde Gor gar nicht so uninteressant, aber die Rollen sagen mir halt nicht zu - was ich schade finde, sonst würde ich gerne mal meine Nase wieder da rein stecken.

    Und die Panter etc. finde ich nur interessant, weil man diese Rollen ausbauen könnte, wenn nicht wieder die Gor-Elite-Spieler dagegen muckern würden, was ich persönlich sehr schade finde.

    Reply
    1. Katze

      Du findest Gor interessant, die Rollen die angeboten werden aber nicht? Tut mir leid aber das ist absurd.

      Persönlich nehme ich sowas übrigends nicht. Mir wird nur Angst und bange, wenn Spieler wie du anstatt dahin zu gehen wo da sgemacht wird was ihnen gefällt, an dem rummeckern was anderen gefällt.

      Spieler wie du sind verantwortlich für den Murks, den wir haben über den sich viele beschweren. Aber auch da skann ich nicht nachvollziehen, weil niemand irgendwas tun muss, was nicht gefällt.

      Tu mir einen Gefallen und bleib weg von mir, dann ist alles gut 😀

      Reply
  19. Der Sleen

    Und die Panter etc. finde ich nur interessant, weil man diese Rollen ausbauen könnte,

    Oh, je...., die wurden schon so ausgebaut, dass sie kaum noch als solche zu erkennen sind.

    Midnight

    Schraenk Dich doch nicht so ein, spiele halt einen Krieger auf Gor oder einen Ritter in Crows Nest, wenn dir die Frauenrollen nicht gefallen.

    Problem solved

    Der Sleen

    Reply
  20. Der Sleen

    Fakt ist wohl das GOR in SL hier wohl eine Männerdomäne bleiben wird, was ich persönlich schade finde..

    Midnight

    Es sollte eigentlich eine Maennerdomaine sein, ist es aber schon lange nicht mehr. Es gibt deutlich mehr Frauen in SL Gor als Maenner.

    Krieger sind Mangelware, Medicos und Schreiber sind fast ausschliesslich Frauen Panther und Sklavinnen gibts im Ueberschuss, Teehaueser sind besser besucht als Tavernen und inzwischen werden Staedte von Frauen regiert, die OOC beleidigt sind wenn Ihre Position IC in Frage gestellt wird.

    Durch die schiere Zahl der Weiber hat sich auch ein liberaler Dress Code durchgesetzt, weil man ja nicht alle in ein Collar stecken kann, viel zu viel Arbeit und OOC Drama.

    Was die Frauen auf Gor grundsaetlich falsch machen ist, dass sie die heilige Fuenffaltigkeit spielen wollen: Prestige und Einfluss der Hohen Kasten, Reichtum der Haendler, attraktiv wie Sklavinnen, liberal gekleidet wie niedrige Kasten und moeglichst noch bis an die Zaehne bewaffnet wie SL-Panthermaedchen("mein vater war und hat mir..bla blah blah... beigebracht").

    Mit so einer Goettin will halt kein Mann spielen. Es macht einfach keinen Spass! Also Weibsleut: Sucht Euch EINES, oder VIELLEICHT zwei, dieser fuenf Dinge aus, und spielt es konsequent, dann habts Ihr auch wieder Rollenspiel anstelle den ganzen Tag im Teehaus zu sitzen und sich gegenseitig zu erklaeren wie Goreanisch ihr doch seid.

    Jehova....

    Der Sleen

    Reply
  21. MidnightColor

    Sleen warum sollte ich einen männlichen Char spielen, wenn ich das gar nicht will?

    Ich denke ich kann ja wohl meine Meinung darüber äußern, dass ich finde (das ist meine persönliche Meinung) das es kaum interessante Rollen für Frauen gibt in SL, wenn man Urban, Gemetzel oder Sex RPs nicht gerade toll findet.

    Problem gelöst ja, indem ich nicht mitspiele jaaaa...;-)

    Reply
    1. Katze

      Wenn das die Problemlösung ist, bin ich total dafür!

      Jeder wie er will, mit Leuten mit den er will und die mit ihm wollen.

      Aber ansonsten:Bitte geh' weg. \o/

      Reply
      1. Bartholomew Gallacher

        Das erinnert mich eigentlich an etwas... *sucht schonmal die Händerklamotten zusammen*

        Reply
  22. MidnightColor

    Tja Sleen das liegt wohl daran das immer noch mehr Frauen statistisch gesehen in SL unterwegs sind als Männer ...

    das ist Frauenpech sag ich mal.

    Und das Gor eine Männerdomäne ist und bleiben soll ist auch ok - nur was machen die Männer eines Tages wenn es da keine Weibersleut mehr gibt?? Grins*

    Reply
    1. Der Sleen

      Hahahaha

      Keine Weiber mehr auf Gor! Das ist der Brueller des Tages. Geh mal zum Spass an den Gor-Hub in einem maennlichen Char. Das Dingens ist noch nicht gerezt und wirst foermlich angesprungen von Master-Geilen Weibchen.

      Der Sleen

      Reply
      1. MidnightColor

        nun dann erfreut euch doch daran...wenn es so viele ausgehungerte Weibchen gibt

        /me lacht

        Reply
        1. Der Sleen

          Nee

          Freuen wuerde sich ein Gor-Rollenspieler uber ganz andere Sachen. Mehr Realismus, mehr Authentizitaet, mehr Fantasie und weniger alles gleichzeitig haben zu wollen.

          Der Sleen

          Reply
  23. Der Sleen

    Midnight

    Du musst gar nix, war nur ein Vorschlag 🙂

    Es gibt durchaus interessante Rollen fuer Frauen auf Gor, man muss nur etwas Phantasie in eine gute und plausible Geschichte und etwas Komprommisbereitschaft an die heilige Fuenffaltigkeit investieren. Un scho gohts!

    Deinen Char auf Gor fand ich zum Beispiel interessant.

    Der Sleen

    Der Sleen

    Reply
    1. MidnightColor

      Ah jetzt liegt es wieder an uns Frauen selbst an unserer Fantasie etc.pp ich schmunzle Sleen...wie soll ich als Frau Fantasie aufbringen, wenn mich die Vorgaben oder das Setting oder die Kleidervorschriften schon so eng am Spiel binden???

      Sorry, aber das erschließt sich für mich nicht.

      Ps..ja meine Geschichte war nicht schlecht ...;-)

      Kurz, ich will Gor nicht schlecht reden, nur weil mir da einige Dinge nicht passen, aber ich denke es ist auch legitim seine Meinung zu äußern, dass ich die ganze Gor-Sache zu eng geschnürt wie ein Korsett betrachte was ich persönlich schade finde.

      Reply
      1. Katze

        Was findest du daran schade? Dieses Setting lebt von Einschränkungen und Darfscheinen die ungerecht verteilt sind.

        Was übrigends die willigen Weiber angeht... wenn ich mich recht erinnere bist du doch die jenige die grundsätzlich geheiratet werden will. Alter Schwede... das hat was von "Ich gucke Pornos bis zum Schluss, weil ich ne Hochzeit sehen will."

        Dann kauf female friendly Porn von bettersexline und nicht Jenna Hazes Glory Hole -.-

        Reply
        1. MidnightColor

          Katze nun mach mal Halblang wer immer du bist.

          Ich will heiraten? Wie bitte?
          Habe ich je irgendwo gesagt das ich geheiratet werden will, ich glaube du verwechselt da was.

          Wenn dir Argumente fehlen und das scheinen sie brauchste nicht persönlich beleidigend werden...

          Reply
          1. Katze

            Nimms nich persönlich, Puppe 🙂

            Irgendwann kommt der Prinz...vieleicht heisst der dann ja wieder Sleen!!!!!!!!!

            Ich bleib dabei, wer keinen Penis mag, sollte sich nicht vors glory Hole hocken sondern schöne Abende mit Wein und Callboy vorm Kamin verbringen. Is für jeden was dabei.

            Hat jemand noch Vorschläge? Midnight, mal ernsthaft. Es wird auch für dich ein Gor geben, was du magst. Aber du musst danach suchen, wenn du interesse daran hast und nicht an dem meckern, was die anderen tun. Das was du willst ist weder besse rnoch schlechter, nur anders und deshalb such dir Leute die dein anders wollen.

            Ich wills nicht, nur mal so xD

        1. Bartholomew Gallacher

          Irgendwie habe ich manchmal, wenn ich euch so diskutieren sehe das Gefühl, du und Midnightcolor seid noch lange nicht miteinander fertig. Warum auch immer...

          Reply
          1. Der Sleen

            Barth

            Ne sind wir auch nicht. Wir sind zwar kein Paar mehr aber gut befreundet. Auch unter Freunden darf Frau manchmal bischen rumzicken, das muss eine Freundschaft aushalten. 🙂

            Gelle Midnight!

            Der Sleen

  24. Katze

    Na logen Andera 🙂 Meine Kommentare sind nicht lustig sondern trollig und prollig 😀 LOLOLOLOLOLOLOLOLOLOLOLOLOLOL

    Reply
  25. MidnightColor

    @Kätzchen lol...

    Nun ..ich habe nicht gemeckert, ich habe Kritik an etwas geäußert was mir an Gor persönlich nicht gefällt. Das du dann sofort auf den Zug aufspringst, bitte sehr...scheinst dich ja angesprochen zu fühlen. Ich gönne jedem sein RP und ich will hier gar nichts schlecht reden, aber solche verbalen Angriffe - nur weil man eben nicht freudig in die Hände klatscht wenn man Gor spielen möchte...müssen nicht sein.

    Ob ich meinen Traumprinzen finde oder nicht, denke ich hat dich nicht zu interessieren oder...

    Puppe klingt sich jetzt aus diesem kindischen Geplänkele raus und wünscht allen ein fröhliches RP in Gor 😉

    Reply
  26. Katze

    Warum möchtest du denn Gor spielen, wenn es dir nicht gefällt? Das verstehe ich nicht?

    Oder anders gefragt: Warum möchtest du Gor mit Leuten spielen, die es so spielen wie es dir nicht gefällt?

    Versteh ich nicht.

    Ich bin übrigends zu keinem Zeitpunkt beleidigend gewesen.

    Immer bis einer heult 🙂

    Reply
  27. Lady Kokoro Swansong

    Viele sagen ja, dass sie Rolle einer oder mehrerer Gruppierungen auf Gor langweilig sind. Ich finde das Quatsch! Es gibt keine langweiligen Rollen. Es gibt nur langweilige Spieler am PC, die nur da sind um von anderen in der Welt geführt und bespaßt werden sollen.
    Ich würde es toll finden, wenn mal jemand sagt, dass mein Schleier ihm zu dünn ist, oder, dass er keine Frisur zu locker findet und mich nach Hause treibt, damit ich das korrigiere. Nur solange das nicht passiert... Ich finde jedenfalls ich bin ganz anständig gekleidet. Wer mich außerhalb von Gor kennt weiß ja wie ich aussehe. Also gibt es nichts mehr was ich verstecken kann. Ich werde in Zukunft öfters mal provozieren in Gor, wenn auch nicht mit Kleidung hehe. Mal schaun was dann passiert. Wenn es zum RP-Spaß beiträgt haben alle etwas davon.
    Vom tee trinken habe ich jedenfalls die Nase voll.

    Reply
    1. Gerd

      ich kann dir sagen, was passiert. Der Mann wird sich entweder IC entrüsten und darauf dementsprechend was sagen. Dich aber OOC darauf hinweisen, dass dies nicht gorlike ist oder er wird die harte schiene fahren und sogar eine kurzzeitige versklavung verlangen. Bei zweites wurde dann immer von anderen Spielern ooc eingegriffen und man teilte mir dann mit, dass ich zwar im recht wäre aber dies ihr heimstarken sei und dies sie schützt oder ich doch darüber nachdenken soll, dass am anderen ende ein Mensch sitzt.

      da ich dies genauso oft schon erlebt und erfahren habe, reagiere ich da nicht mehr drauf und lass die freien Frauen ihr Willen. Sollen sie tun wozu sie lustig sind.

      Reply
      1. Der Sleen

        oder ich doch darüber nachdenken soll, dass am anderen ende ein Mensch sitzt.

        Jaaaa

        Ein Mensch der sich gerade zu tode langweilt, weil nix passiert!

        Der Sleen

        Reply
      2. Lady Kokoro Swansong

        Dann kann ich dir aber mal was sagen, lieber Gerd. Die Menschen, die hinter dem PC sitzen sind nicht doof und wissen ganz genau, dass im Rollenspiel böse Dinge passieren können, wenn sie es Provozieren. Nehmen wir doch mal den Fall. Ich geh ohne Schleier über die Straßen und dich als Besucher stört es. Auch in den Stadtregeln ist der Schleier vor allem in den Hohen Kasten empfohlen. Also empörst du dich IC darüber. genau das habe ich auch gewollt! Ein tolles RP beginnt. Wenn du mich dann per IM darauf aufmerksam machst was ich falsch mache wird meine einzige Antwort so aussehen: das weiß ich. Können wir bitte IC weitermachen??? Wenn du irgendetwas machst was mein RL-Seelenheil schädigt werde ich dich darauf ansprechen UND eine alternative anbieten ohne zu meckern.
        Und wenn wirklich der Heimstein anfängt drama zu machen, dann bitte auch ich darum, dass es doch mit den vorhandenen Mitteln im Roleplay geklärt wird. Wenn es aber zu einem OOc drama kommt und das öfter passiert würde ich den Sim wechseln.

        Reply
        1. Gerd

          Wie gesagt, schon leider oft genug erlebt und wurde OOC doch ermahnt und daruaf hingewiesen,d ass dies nicht mein Heimstein sei und dieser die freie Frau schütze.

          Ist OK wenn das die Antwort ist, dann hab ich keine Lust mehr dazu. Denke mal, das kannst du auch nachvollziehen.

          Reply
        2. Bartholomew Gallacher

          Ich denke mal was Gerd meint ist eben, dass es viele Frauen gibt die in ihrer Rolle damit ein Collar provozieren wollen. Collar bedeutet aber gleichzeitig Verantwortung, die dann die Frauen im RP und auch OOC häufig gnadenlos beim Manne einfordern. Der wiederum aber möchte eigentlich gerne im Vorfeld wissen, wen er sich da ins Haus holt und hat solche Aktionen meist nicht gerne.

          Daher übersehen die meisten Männer gnädigerweise als logische Folge dann solche kleineren Mißgeschicke.

          Reply
    2. Nea Narstrom

      "Es gibt nur langweilige Spieler am PC, die nur da sind um von anderen in der Welt geführt und bespaßt werden sollen."

      Und davon recht viele.
      Langweile hab ich selten, weder als Kajira, noch als Freie.
      Die Rollen sind offen genug, aber es mangelt tatsächlichen vielen Spielern an Antrieb und / oder Phantasie.
      Meiner Meinung nach braucht es nicht mal einen Reboot. Wenn man dem Leuten fern bleibt, die einen nerven und die Leute sucht, die ähnlich ticken, hat man gutes RP. That's it.

      Reply
      1. Gerd

        Oder man hat keine Lust mehr immer nur andere zu bespaßen und lässt es. Das hat nichts mit Antriebslosigkeit zu tun... oder doch hat es schon, die man bekommt, weil die meisten RPs keinen Spaß mehr machen. Vor allem dann nicht, wenn Raid nur das einizge RP ist und die meisten nicht auf dein RP reagieren.

        Ich halte mich nicht für den besten und tollsten RPler (so wie manch anderer hier, der die "einzig wahre" Meinung dazu geäußert hat) aber ich glaube schon, dass ich es beherrsche aber wenn kein Feetback deines gGegenüber kommt, wird man des Spiels sehr schnell übertrüssig.

        Reply
        1. Nea Narstrom

          Das meine ich doch.
          Wenn von Leuten nichts zurückkommt, dann
          meide ich sie und such mit andere, kreativere Spieler.
          Kommen mir alle Leute plötzlich langweilig vor, dann liegt das Problem vielleicht eher auf meiner Seite. Das kann vorkommen, schlechter Tag, blöde Stimmung, keine Ideen... Ausschalten, was anderes machen. Das gibt sich.

          Wenn man natürlich nur noch 2-4 Spieler für begnadet genug hält, die eigene Bauchnabelschau mitzubetreiben, wird es halt eng.

          Reply
        2. Lady Kokoro Swansong

          Also vom rumballern halte ich gar nichts in sl. Wenn ich so etwas will mach ich ein Spiel wie Call of duty, Skyrim, oder sonst was an... hab ich alles hier stehen. SL ist mir im vergleich einfach zu lahm... da kann man nicht mal jemanden vernünftig wegsnippern.

          Reply
          1. Gerd

            Och nö, bitte kein Sniperhonk, denn die sind fürn Arsch 😉

            Naja ich geb dir da bedingt Recht, da sonst die Rolle der Krieger unnütz ist. Aber das Rummgeballere darf nicht überwiegen. Du darfst nicht vergessen, dass in GOR eigentlich viele Kriege statt finden und vor allem Ar hat viele Feinde, wegen seinem Imperialismus, den es an den Tage legt.

            Mir ist aber das Kampfsystem auch ein wenig.. naja Lahm, wie du es schon so schön sagst. Da lieb ich doch mein BF3. Mir fehlt der Ehrfahrungswert, den ich auch im LARP habe und da gibt es nicht nur Erfahrungspuntke für gutes und besseres Kämpfen. Da kann man auch Erfahrungen im Handel erhalten und steigern.

          2. Lady Kokoro Swansong

            Mir ist schlon klar, dass es auf Gor krieg gibt. Aber natürlich nie ohne grund. Das wäre nicht so schlau... aber Dummköpfe gibt es natürlich. Da gibt es aber immernoch die Möglichkeit des Roleplay. kämpfe ausschreiben und würfeln. So kann niemand meckern, dass er nur einem hustenden Windows 96 hat. Aber echtes RP is ja sooo langweilig...

  28. Tanja

    "... — nur was machen die Männer eines Tages wenn es da keine Weibersleut mehr gibt??"

    Ein Fass auf?

    Reply
      1. Bartholomew Gallacher

        Und die Weiblein spielen Männlein, damit es wieder schööön symmetrisch wird.

        Reply
      1. Spitte

        Bravo Tharkan - genau das.
        Ich bewundere all jene die heutzutage noch ne GorSim thematisieren und umsetzen. Und meine Achtung all jenen die sich einen Scheiss drum kümmern was in Foren und/oder Blogs so geschrieben steht.
        Denn würde man sich all das zu Herzen nehmen kann man doch eigentlich auch gleich wieder aufhören.
        Reboot? Klasse Idee - aber bitte nicht vergessen jene Spieler neuzubooten die immer nur dadurch auffallen alles im Ansatz niederzumachen, selbst aber eigentlich garnicht spielen. Und davon gibt es in Sl ne ganze Horde. Deren Hobby besteht darin alles vorgesetzte zu überprüfen um es dann in den üblichen medien zu verreissen. Wer es schafft über 50 Beuiträge und 10 Seiten über RAUCHEN AUIF GO zu diskutieren der sollte sich mal fragen was RP denn eigentlich so bringen kann? Wozu es gut ist in Rollen zu schlüpfen. Warum wird soviel Energie verschwendet um zu schauen wer ein "echter" Goreaner (hahah-Fiction) ist und wer nicht. Lasst doch die Leute amchen, der Rahmend er Bücher reicht völlig aus um zu spielen - warum muss über jeden ach so kleinen MMist endlos diskutiert werden? Ich werd's nie verstehen.....

        Reply
        1. Lady Kokoro Swansong

          Wer ist denn ein echter Goreaner? Ich wäre lieber ein echter Jedi!
          Da muss ich echt an den Gorhub denken wo sich die Leute anfangen darüber zu beschweren, dass es kein RP gibt, aber auf die Idee, dass sie scheinbar alle RP wollen und nur anzufangen brauchen kommen sie nicht. Dann wird der einen gesagt, dass ihr Kragen total ungoreanisch ist, der anderen wird gesagt, dass sie als Freie kein Augenmakeup zu tragen hat... der nächste Kerl wird doof angeguckt, weil er einen normalen Körperbau hat und nicht aussieht wie aus dem Film 300 entsprungen. Hach ja...

          Reply
          1. Gerd

            Mh mein AVA is auch nicht muskulös und ich glaube, von noch allen rote Krieger Spieler, hab ich wohl den kleinsten AVA und der hat sogar eine Kriegsverletzung, die ihm ein wenig das Leben schwer macht.......

            ......aber dafür hatte ich die hübscheste Gefährtin, auf ganz GOR, gehabt 😉

  29. Serena

    /me träumt vor sich hin.
    Von einem SL wo die Leute die RP machen möchten (und zwar egal ob auf Gor oder sonstwo) sich einfach mal der Tatsache bewusst würden, dass RP im Prinzip wie Schauspielern ist, nur virtuell.
    Auch echte Schauspieler im RL kennen sogenannte improvisierte Schauspiele. Eine Vorgabe was den Schauplatz und die generellen zeitlichen und gesellschaftlichen Umstände angeht, braucht es allerdings. Oder aber sie bekommen ein Drehbuch, lesen es und entscheiden ob sie die Rolle annehmen oder nicht.
    Das was MidnightColor oben anführt klingt in diesen meinen Vergleich eingebunden wie eine Schauspielerin die sagt "oh ja, ich möchte in dem Film mitspielen. Warum weiss ich aber nicht genau weil das Drehbuch bzw. die Rolle sowas von öd ist.......kann der Regisseur bitte die Rolle eben mal umschreiben?" und somit das gesamte Drehbuch welches dann aber eine völlig andere Story wäre und einen total anderen Film ergäbe.

    Bezüglich derjenigen die angeblich gormüde sind und immer lästern......kann ich mich nicht dazu zählen, denn ich bin zwar in Brundisium und habe Crow's Nest probiert, aber ich bin auch immer noch in Gor. Eine Weile war ich es nicht aber im Augenblick bin ich es durchaus.

    Und wenn ich weiterträume wird mir klar, es liegt tatsächlich ausschliesslich daran die Leute zu finden die ähnlich spielen und von ihren Bedürfnissen an's RP ähnlich gelagert sind. Gleichgesinnte halt. Ich behaupte nämlich platterdings wenn die Leute die auf Brundisium spielen, sich heute unisono entscheiden würden dort miteinander Gor zu spielen, dann würde das ebenso gut funktionieren wie Brundisium. Und den gleichen Spass machen.

    Ich denke das einzige Problem das SL Gor hat ist, dass es zu gross geworden und viel zu sehr vernetzt ist. Und das dadurch ständig diejenigen die nicht zueinander passen aufeinander treffen.
    Nein bei den Göttern es ist auch nicht so dass ich behaupte meine Art Gor zu spielen sei die einzig wahre. Ich habe kein problem damit, dass andere Gor anders sehen und spielen wollen. Ich stelle lediglich fest dass, wenn die Sicht weit auseinander driftet, ein gemeinsames Play einfach nicht mehr funzt.
    In meinem Traum finden sich einfach ein paar Leute gleicher Machart auf ein, zwei, drei Sims zusammen, spielen miteinander, können so es bei ihnen noch kleine Unterschiede gibt Kompromisse finden da sie nah genug beieinander sind dafür, und hören auf da herumzureisen wo anders, völlig anders gespielt wird......mit der gleichen Daseinsberechtigung.
    Denn die sollte man nun wirlich niemandem absprechen und im gleichen Atemzug nach Toleranz rufen.....:-)

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Nun Serena, solche Schauspielerinnen gibt es auch im wirklichen Leben. Dann kommt es aber darauf an, welchen Stellenwert und damit Marktwert eine solche Schauspielerin hat. Ist es nur ein kleines Licht, dann wird sie damit kaum Erfolg haben. Ist es aber die gerade angesagte Diva überhaupt, die man unbedingt im Film haben will weil schon alleine die Erwähnung ihres Namens im Filmtitel die Chance auf einen Kassenschlager drastisch erhöht, ja dann steht man als Regisseur oder Produzent solchen Ansinnen ganz anders entgegen, nämlich viel offener.

      Und sicher, seine Buddies zu finden die mit einem ähnlich ticken, ist die eine Sache. Dann aber muss es auch noch harmonieren und die Leute auch zuverlässig da sein, das sind sie leider auch nicht immer.

      Reply
    2. MidnightColor

      Zitat Serena "Das was MidnightColor oben anführt klingt in diesen meinen Vergleich eingebunden wie eine Schauspielerin die sagt “oh ja, ich möchte in dem Film mitspielen. Warum weiss ich aber nicht genau weil das Drehbuch bzw. die Rolle sowas von öd ist.……kann der Regisseur bitte die Rolle eben mal umschreiben?” und somit das gesamte Drehbuch welches dann aber eine völlig andere Story wäre und einen total anderen Film ergäbe. Zitat ende"

      Nun Serena ich erinnere mich ganz genau daran das du bei Got auch nicht in deine Rolle hineingefunden hast und nicht glücklich damit warst, also hast du überlegt - wen oder was sollst du weiter spielen, mit dem Endergebnis du bist bis heute nicht mehr aufgetaucht.

      Ich habe einige in Got reden gehört, die mit ihren Rollen dort nicht klar kamen und leider auch nicht wieder auftauchten. Oder sogar halbherzig spielen...

      Ich denke nur weil ich hier mal angemerkt habe, wie ich persönlich über Gor und seine Rolle denken ...sollte man das jetzt ja wohl hier nicht überbewerten - und schon gar nicht mich mit einer Schauspielerin vergleichen, nur weil ich da meine Zweifel an den Rollen habe.

      Jeder von euch, hat auch mal Probs mit Rollen, also wäre echt nett sich jetzt nicht an meiner Aussage hochzuziehen. Danke.

      Reply
  30. Tanja

    Na kommt schon! Die 100 sind doch wohl zu schaffen!

    Der 100. Poster gewinnt ein Wochenende bei Barth zuhause inkl. Frühstück!

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ach es gibt Schlmmeres, altes Haus, hehe. 😀 Tanja könnte in ihren Latzhosen vorbeikommen, aber - pscht!

      Reply
  31. Serena

    Zitat MidnightColor "Nun Serena ich erinnere mich ganz genau daran das du bei Got auch nicht in deine Rolle hineingefunden hast und nicht glücklich damit warst, also hast du überlegt — wen oder was sollst du weiter spielen, mit dem Endergebnis du bist bis heute nicht mehr aufgetaucht."

    Richtig, ich habe mich von Crow's Nest verabschiedet. Ich beziehe mich in meiner Aussage ja auch nicht darauf, das Du nicht in Gor hineinfindest.
    Natürlich kann es sein dass jemand etwas ausprobiert, sich dann dort nicht zuhause fühlt, und es wieder bleiben lässt. Also mir zu erklären dass es bei mir nicht anders wäre ist totally besides the point Liebelein.

    Nee, im Gegensatz zu Dir habe ich still meine Konsequenzen gezogen, ich ging. Aber ich habe hernach nicht angefangen Crow's Nest umschreiben zu wollen oder denen zu erklären wie es sein müsste damit es mir gefällt und Vorschläge zur Umgestaltung des Drehbuches gemacht.
    Für mich ist es einfach so, wenn es nicht passt, passt es nicht. Das heisst aber nicht, dass ich es schlecht finde. Im Gegenteil, mein Weggang vom Nest mache ich an irgendwelchen noch nicht näher definierten Mankos meinerseits fest. Und bedauere selbige weil sie mich daran hindern dort zu spielen. Doch selbst wenn es nur die Feststellung wäre das die Rollen mir nicht gefallen würde ich nicht über das Nest mosern.

    Reply
  32. MidnightColor

    @Serena ich habe gar nicht versucht das Drehbuch umzuschreiben, all das was ich in SL zu GoT im passenden Thread gepostet habe ist/war spaßig gemeint. Schade das einige meinen Humor nicht erkennen können...

    Und ja ich fand es schade das du aus GoT verschwunden bist, da ich dich nämlich für eine tolle Rplerin halte. Daher versteh ich deinen feindseeligen Unterton nicht. (das mit dem Liebelein...was soll das - ich habe dich in keinster Weise angreifen wollen)

    Witzig finde ich es langsam, das meine kleine Kritik als Meckern oder mosern definiert wird. Nur weil einige Leute mich wohl persönlich nicht leiden können. (Versteh ich zwar nicht, aber gut is...)

    Nun gut mich kann nicht jeder mögen, ich habe hier gegen niemanden etwas, da ich diese Leute hier alle nicht kenne. Werde ich mit leben müssen, das meine Worte wohl manchmal auch extra in den falschen Hals kommen...

    Also ich entschuldige mich bei all denen die sich über mich geärgert haben sollten.

    Reply
    1. Katze

      Midnight, jetzt mimimimimimimi rumzuwhinen, dass die Leute dich nicht mögen und deshalb deine schlechten Witze nicht verstehen ist leider geil 😀

      Deine Kritik ist einfach hahnebüchen und deine Denkweise ist eine weit verbreitete, deshalb sidn wir in SL RP wo wir sind.

      Wunder dich nicht über Gegenwind, wenn du still und leise, hohl verpackt herumlaberst, dass das Setting sich an dich anzupassen hat und nicht umgekehrt.

      Damit eckst du an bei Leuten, die das Setting mögen wie es ist. Geh doch nach Wolkenkuckucksheim. Zum Beispiel zu den Black Bandulopiraten oder wie sie heissen. Das sind nette Leute (meine ich ernst, die sind nett!), da kannst du dich bewaffnen, brauchst keinen Schleier zu tragen und du findest auch garantiert jemanden, der dich ganz irdischgoreanisch heiraten will.

      Hat keiner was gegen. Geh bitte dahin und nirgends wo man es gern anders hätte als du es willst.

      Und ja, ich kann dich nicht leiden und finde dich total hohl. Aber mach dir nix draus, du bist damit nicht allein. 🙂

      Reply
      1. MidnightColor

        Kätzchen jetzt muss ich doch lachen.

        Ich habe nie nirgends was davon gesagt das man das Setting für mich anpassen muss. Verdreh schön weiter meine Worte so rum, damit sie dir einen Sinn geben, hohl ist eher dein Verhalten ich sicherlich nicht.

        Reply
  33. Chara Charisma

    Mal ein Beispiel.
    Es gab vor etwas mehr als 100 Jahren ein Brettspiel namens "Salta". Eine Weiterentwicklung von Dame und Halma, ein bisschen wie das Zar-Spiel auf Gor, nur noch komplexer (weil man die Spielsteine auf eine genaue Position gegenüber bringen musste). Der deutsche Kaiser war fasziniert davon, es gab einige Partien in erlauchten Kreisen - und das war's. Salta wurde kaum gespielt, obwohl viele sagten: Es ist spannend, es macht optisch was her, es ist anspruchsvoll ... Keiner wollte Salta, das "Halma evolved", trotz allerhöchster Empfehlung. Heute kennt es kaum einer.
    Und Gor... solange es einer Schar Leute in SL Gor so gefällt, wie es momentan gespielt wird, wird es eben so gespielt, wie es denen passt. Weiterentwicklungen könnte man natürlich probeweise umsetzen, wenn man Zeit, Geld und Lust hat. Aber ob die angenommen werden, kann niemand vorhersagen. Vielleicht ist SL-Gor einfach so, wie es ist, am besten? Trotz aller Macken, Unstimmigkeiten und öden Phasen? Mir kommt es immer noch so vor, als für eine Gor-Sim, die zu macht, zwei neue aufmachen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.