Kritiker unter sich

Ich sollte doch ab und an mal öfter wieder Foren lesen, denn da gibt es so manche Perlen des kollektiven Wahnsinns, die mir ansonsten verborgen bleiben. Vor knapp sechs Tagen gab im Thread zum Rollenspiel in Turmus eine Diskussion zum Kleiderstandard bei freien Frauen.

Ah-ja. Teilgenommen hat daran neben Sleen, der darin Weltmeister ist selbst in einem trockenen Teller noch ein Haar in der Suppe zu finden und sollte mal keines drin sein, dann legt er eben einfach eines rein als auch Georg. Das Thema genauer: Burka ja oder nein. Irgendwie sowas. Ja, Burka, Georg reitet darauf herum, wer für Sitte und Moral steht dürfe eben nicht solche figurbetonte Kleidung wie in Turmus tragen, nur wie hält man es denn damit in Jort's Fähre bei hohen freien Frauen? Das kann man sich ja da genauer anschauen, man störte sich dann teilweise auch an den Schuhen. Alles habe ich nicht in epischer Breite durchgelesen, es ist einfach so witzlos.

Ich sehe da zwischen Jort's Fähre und Turmus absolut keinen nennenswerten Unterschied bei den Kleidern der freien Frauen. Naja. Wenn man sich das durchliest, dann bleibt vor allem eines festzuhalten: es ist Saure-Gurken-Zeit und Sommerloch, die Leute scheinen einfach alle in Urlaub zu sein und der Rest, der zuhause geblieben ist langweilt sich, findet aber keinen Weg ins Rollenspiel. Was liegt da als nächstbeste Variante nicht näher, als eben über Rollenspiel zu diskutieren?

Man macht einfach ein Fass auf, das geht immer gut und schon steigt die Sause. So eben auch hier geschehen. Es zeigt nur mal eben wieder dies: die alten Tricks sind einfach immer noch die Besten.

2 thoughts on “Kritiker unter sich

  1. Georg Rang

    Tja Bart, und wenn du richtig gelesen und vor allem richtig recherchiert hättest, würdest du ganz verschämt deinen Blogpost wieder zurückziehen aber ich versteh dich, auch du musst dich über Saure-Gurken-Zeit und Sommerloch retten.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.