Störungen früher und heute

Heute ist es ja mal seit langem wieder zu einer längeren, ungeplanten Störung des Second Life Grids gekommen.

Eigentlich zeigt mir das nur, wie zuverlässig und stabil inzwischen Second Life als Plattform läuft, denn die letzte derart gravierende Störung dieser Art ist Wochen, wenn nicht gar Monate her. Früher dagegen gab es so etwas mindestens einmal die Woche und zwar immer genau dann Mittwochs, wenn für den Patchday das komplette Grid runtergefahren wurde, um die neue Serverversion aufzuspielen. Und dieser Patchday dauerte oft gerne einige Stunden länger als geplant, das war völlig normal, dass man da Wetten darüber abschloss, wann das Grid denn nun wirklich wieder online ist.

Das war vor der Erfindung des Rolling Restarts. Auch wenn der manchmal etwas nervig ist, so sorgt er dennoch dafür, dass im Falle eines Updates das Grid oben bleiben kann und nur ein kleiner Teil kurzzeitig nicht erreichbar ist. Damit kann ich verdammt gut leben.

One thought on “Störungen früher und heute

  1. Kendrick McMillan

    Als ich 2007 mit SL anfing war der Patchday noch am Freitag. Was ganz toll war, denn die Bugs, die man da teilweise aufgespielt hat, durfte man so ein ganzes Wochenende lang ertragen. Ich glaube ab Herbst 2007 wurde es dann der Mittwoch und ich erinner mich noch gut an einen Tag, da ist bei Linden alles in die Hose gegangen....14 Uhr wurden die Logins gesperrt und alle rausgeschmissen für den Patch, um 19 Uhr sollte alles wieder laufen....um 20 Uhr wars noch nix, 21 Uhr immer noch nix, 22Uhr war dann auch noch tote Hose und für SL Suchties wars der Horror *lach* und dann 23:15 Uhr, endlich ging wieder alles.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.