Werbung in „Gor auf Deutsch“

Ich habe mir heute mal mit einem Alt, der noch in Gor auf Deutsch drin ist, die aktuelle Werbung der Gruppe durchgelesen. Man hat ja sonst nichts zu tun und ab und an ist es ja mal ganz amüsant. Persönlich fehlt mir die Gruppe jetzt seit all den Monaten überhaupt nicht, es kommt meistens nur Müll durch die Gruppe, der Chat ist einfach nur nervig und der Besitzer ein undankbarer Patron.

Die Fundstücke:

Trible O!
Da gibt es also in irgendeinem Kaff einen RP-Markt. Neben G&S und CRS wird auch Trible O angeboten und gehandelt. Trible... Tribbel? Tribbles?  Da muss ich als alter Trekkie zuerst an das hier denken:

latest

Aber nein, erst dann kam es mir, damit ist Triple-O gemeint, also von oookusama Hirano aka Lady Kusa! Wenn man schon den Rest der Notecard wirklich gut schreibt, dann sollte auch das noch drin sein, verdammt nochmal!

Goreanische Feministinnen und Asskicker
Die Kikara geben sich als Gesellschaftsrevoluzzer und werben so für ihren Stamm:

Du bist es leid, dich von Kerlen ständig dumm anmachen zu lassen? Du willst es den Männern mal zeigen und ihnen kräftig  in den Hintern treten? Dann bist du bei uns genau richtig -  als Verstärkung unseres glorreichen Stammes der Ki'Kara suchen wir noch Jägerinnen sowie weitere Scouts und natürlich alle, die sich von der Männerwelt lossagen möchten.

Danke - nein! Ich bin pyjamageschädigt, das reicht für's Leben, da muss ich mir nicht noch weitere Traumata für's Leben zulegen. Außerdem habe ich es nie verstanden, wie die EN von dem Verein OOC ziemlich wissend und belesen in Gorsachen rüber kommt und IC nur den absoluten Müll zusammen spielt, den sie eben so spielt, dass man nur noch stöhnend an den Kopf langen kann, so etwa wie hier:

jiFfM

Wah! Ich muss weg!

Sais am Vosk
Am 1.2.2015 wird Sais am Vosk aufmachen. Man spielt mit reinem RP-Titler und ROSI, dem Rollenspielsimulator - was auch immer nun das schon wieder sein soll. Es liest sich auf jeden Fall interessant und so, als habe man eine genaue Vision davon, was man so verwirklichen will und was nicht. Baulich kann ich nichts dazu sagen, denn ich war bisher nicht dort. Es ist definitiv aber mal einen Eintrag auf der Liste der zu besuchenden Sims wert.

Tempel der weißen Kaste
Jemand, der vor einiger Zeit ziemlich publikumswirksam seinen Abschied aus Deutschgor unter Hinweis auf seinen schlechten Gesundheitszustand in allen möglichen Gruppen kund tat, ist auf einmal aus der Versenkung wieder aufgetaucht und macht nun dort weiter, wo er aufgehört hatte. Ich deute das mal als unerwartete und glückliche Genesung.

Bonusmaterial: "Quick Rules"
Als Bonusmaterial gibt es noch das, was man sich auf der Sim "Asgard Forest/Axe Village" unter einer Schnellübersicht der Regeln vorstellt, auf gut Englisch also "Quick Rules." Hier nun ohne weitere Umschweife das Bild:

quickrules

Meine Fresse, was heutzutage alles unter "schnell" durchgeht ist ja phantastisch. Wo soll ich da nur anfangen, also über dieser überdimensionalen Steintafel steht noch "No unknow outlaws", was auch immer das genau sagen soll: ist es nun der Name einer Outlawgruppe oder aber will man keine unbekannten Outlaws auf der Sim haben?

Diese grüne Schrift da auf dem Steingrund ist alles, nur nicht gut lesbar. Die gelbe Schrift wirkt wie Augenkrebs. Beides zusammen sorgt schon mal dafür, dass man es lieber überliest als sich damit auseinandersetzt. Und dann ist einfach die schiere Menge an Regeln schon alles, nur nicht mehr schnell, sondern einfach zu viel und es wimmelt nur so vor Rechtschreibfehlern. Dazu kommt ein unsäglicher, denglischer Sprachmatsch, wie er im Lehrbuch des Vereins zur Wahrung der deutschen Sprache stehen könnte. Zumindest eine lobende Erwähnung bei den Kandidaten für den Sprachpanscher des Jahres sollte mit dieser eindrucksvollen Steintafel allemal drin sein!

Und überhaupt, wieso muss das auf Stein geschrieben sein? Es ist nicht ohne Grund, dass sich im Druckbereich schwarze Farbe auf weißem Grund durchgesetzt hat und wenn man gelesen werden will, dann sollte man sich auch in Second Life genau an diese Farbgebung halten! Für das Ding da oben jedenfalls sollte man Schmerzensgeld verlangen, denn das ist Augenkrebs im Quadrat!

10 thoughts on “Werbung in „Gor auf Deutsch“

  1. Das gesunde Plus

    Lieber Bart...Du spricht hier vielen aus der Seele. Ein Paar Anmerkungen seien noch erlaubt:

    oookusama Hirano und Ihr Warensystem
    ääh...wie lange war die Dame nicht da wegen Ihres Hausbrandes? Den veralteten Kram will doch
    wirklich keiner mehr sehen. Der war schon zur Zeiten der "Produkteinführung" überholt.
    Das die Produkteinheiten überhaupt noch liefern......das kann nur ein Bugg sein

    Goreanische Feministinnen und Asskicker
    Was man dort im Verbund unter Gor versteht, ist wohl eine doch recht eigene Interpretation.
    Es gibt dort wirklich Spieler, die behaupten, sie spielen btb. Dies kann zutreffen, wenn man
    btb als "beyond the books" interpretiert. So schlechtes RP, gepaart mit Halbwissen und Simgestaltung zum "Brechen" findet man nicht oft im deutsche Gor.

    Sais am Vosk
    Die gute alte Sherley kann es nicht lassen. Aber bauen hat sie definitiv in den letzten 6 Jahren nicht gelernt. Und man hat ja seit jeher den Anspruch, wenig zu kaufen und alles selbst zu bauen.
    Schade,..ein Paar der gekauften Sachen sehen wenigsten ein wenig nach dem aus, was ich unter Gor verstehe. Aber spätestens nach dem 3ten Sklavendrama wird die Sim verschwinden..genauso, wie ihre
    zig Versuche, Gruppen, Ansiedlungen und Sklavenhäuser davor. Was bleiben wird sind Ihre schlechten Notecards, die man überall und immer wieder findet. Ob es wohl ein Zufall ist, dass man eben diese Notecards im Verbund der Feministinnen und Asskicker findet? Mitnichten..denn auch hier hat sie mal gesiedelt und die Kurve nicht bekommen.

    Tempel der weißen Kaste
    Achja...der gute Dupie und die Wunderheilung. Das war dieses Mal ja nicht die erste. Die Krankheut wurde ja schon vor einigen Jahren fest gestellt....und ein großer Abschied gefeiert. Dann haben wir nun Nummer 3 vor uns. Und für die, die noch immer an die Krankheit glauben: Seine Alts waren ist fast der ganzen Zeit fit und ab und an aktiv.

    Das gesunde +

    Reply
  2. Isabell

    In Axe bin ich mit einem Alt von mir gewesen... also im Hafen und bin dann ganz schnell lachend wieder gegangen. Hab mir so gedacht... brauchst gar nicht erst das Regelwerk lesen denn gegen irgendeine wirst du sicher verstoßen 🙂
    Ausserdem nervt die Werbung extrem

    Kikara? Kennen wir, wissen wir, muss man nix zu sagen

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Aber nicht doch, OOC ins RP einfließen lassen ist alles, nur niemals guter Stil. 🙂

      Reply
  3. Cori Panthar

    Ach Stil, Stil, Stil, alle reden nur von Stil?
    Was ist aus dem guten alten Mord und Totschlag geworden, aus Krawall und Remmidemmi? Ist das kein Stil? Ist es, nur pflegen muss man ihn!
    Seinem Stil treu zu bleiben ist finde ich etwas sehr niveauvolles. Ein Niveau vorzugeben, dass man nicht inne hat ist Heuchelei, "Heuchelei" wiederum, wusste schon Voltaire, "ist die Tugend des Feiglings."
    Warum sollte ich Zustimmung zu deinen Äußerungen heucheln, wenn mich das zu einem Feigling macht und außerdem meinem Stil untreu würde?

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es mehrheitlich als schlechter Stil angesehen wird, wenn man aus irgendwelchen OOC-Gründen auf einmal im RP auf Rachefeldzug geht.

      Reply
      1. Cori Panthar

        Du klingst so verbittert, Bart. Ich spühre da sehr viel negative Enegrie. Vielleicht solltest Du es mal mit Kraftsteinen versuchen, laktosefrei essen und ein Wenig Yoga machen.

        Reply
      2. Cori Panthar

        Und das ändert wahrscheinlich nichts daran, dass zwar alle sagen, dass sowas schlechter Stil ist, es aber trotzdem alle machen. Irgendein IC-Grund lässt sich immer schnell konstruieren. Also hör doch auf hier den Erbsen zählenden Moralappostel zu geben, ne weiße Weste sieht nähmlich nur gut aus wenn sie unbefleckt ist, mein Lieber. Aber das muss ich Dir ja nicht erzählen, mit Mode kennst Du dich ja aus.

        Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Nun ja im Gegensatz zu dir sieht mein Avatar nicht noch wie vor fünf Jahren aus. Das stimmt schon.

          Reply
          1. Cori Panthar

            Und ich glaube dass man auch im realen Leben sein Aussehen nich beliebig ändern kann ich finde das hat was mit Realismus zu tun. Ich gebe auch gerne zu, dass ich das Konzept nie verstanden haben, etwas zu verändern, nur weil es lange nicht geändert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.