Springe zum Inhalt

23

Gestern gab es ein Folge-RP zu dem Prozess vom letzten Montag. Ich hatte den Ankläger, ich nenne ihn der Einfachheit halber Sir Igzorn, in aller Seelenruhe alleine angelnd auf einer Kiste sitzend im Hafen von Kasra gesehen. Ein kurzer Blick in die Stadt sah so aus, dass es bis auf die immer vorhandenen Wachen ruhig zu sein schien.

Da ich sowieso wegen vorheriger Ereignisse voll ausgestattet mit Gladius und Armbrust durch die Gegend lief, war er damit ein Präsent auf dem sprichwörtlichen silbernen Tablett gewesen. Umhauen, einsammeln, mitnehmen, und dann dem Genossen den Prozess machen. Eine gescheite Abreibung hat er mehr als verdient, sein mistiges Spezial-RP meist der Marke "Ich fülle eine freie Frau ab, gebe ihr lustfördernde Mittel und habe dann Spaß mit ihr" hat er noch mindestens an der Botschafterin von Kassau in Aventicum durchgezogen und jemand weiteres. Viele ältere Spieler scheinen ihn zu kennen und meiden ihn deswegen, da er sich im Schutze der doch dafür mehr als brauchbaren Kasraer Regeln verschanzt und es so sehr schwer ist, diesen schrägen Vogel einfach mal einzusacken, um ihn Mores zu lehren. Wäre das nämlich einfacher möglich, wäre ihm sicherlich schon so einiges widerfahren. So aber ist er genau der Typ von Bösewicht, der zwar austeilen will, aber nichts einstecken mag und dafür alle möglichen RPs und Regeln zu seinen Gunsten verbiegt. Ein richtiges Herzerl also.

Ich baute mich also direkt links neben seiner Sitzkiste auf, er angelte weiter in Ruhe und es gab zuerst ein kleines Smalltalk-RP. Er gab den vergesslichen Schreiber, gut, wieso nicht, aber er zeigte dann schon an, dass er nicht Gedächtnisverlust spielte noch mich nicht mehr kannte. Gut, also die besten Voraussetzungen dafür, ihn einzusacken, und hätte er Gedächtnisverlust gespielt auch dann, denn dieser würde vor Strafe nicht schützen. Igzorn ist der erste Spieler, den ich IC wirklich seit mindestens über einem Jahr so anging mit dem Ziel der Verschleppung und dann im besten Fall für ihn einen Prozess in Belnend, normal bin ich da sehr ruhig. Aber gerade er hatte diese Behandlung verdient und hätte sie sicher auch gebraucht.

Hätte, also Konjunktiv, weil es kam nicht dazu - Igzorn spielt im RP selektiv nämlich nur das aus, was ihm zum Vorteil gereicht, den Rest ignoriert er. Also Vorsicht vor ihm, macht es dann entweder gleich oder haut ihn direkt um.

Das ging dann so: er saß auf seiner Sitzkiste, keine Ahnung ob die hohl war oder nicht, ich schätze mal so vielleicht 50cm Kantenlänge. Ich fing meine zunehmende Wut damit an, dass ich mit voller Wucht mal gegen diese Kiste trat. Er wich nicht aus, sondern brabbelte was von wenn ich nochmal auf sein Sitzkistchen treten würde, würden die Wachen kommen und sich mit mir beschäftigen, pfählen und dergleichen. Die Regeln von Kasra sagen dazu haargenau, es gibt Wachen, die auch den Hafen überwachen, aber diese kommen erst auf Zuruf, nicht von selber!

Also sagte ich süffisant zu ihm nur das logische, dass ich in meiner Scheide ein gutes Schwert hätte und bis die Wachen ankämen, hätte ich ihm das mindestens einmal durch den Rücken in den Leib gerammt. Klar, der Weg von der Stadtmauer bis zum Hafen ist auch mindestens gute 20m, wenn nicht mehr. Ein gut plazierter Schwerthieb ist da durchaus möglich, zumal ich keine 30cm neben ihm entfernt stand.

Das fichte ihn nicht sonderlich an, er war ja unter dem Schutz der Wachen, ich liess es weiter eskalieren und zog dann das Schwert, er sprach dann nur davon, dass die Wachen ja gleich kämen. Das war ausgesprochen lachhaft, da die Wachen auf Zuruf reagieren sollen und irgendwas in Richtung der Stadt hatte Igzorn niemals gerufen, also beherrscht er wohl Telepathie oder dergleichen.

Jedenfalls salbaderte er da so rum, ich stand weiterhin mit meinem gezückten Gladius hinter ihm und emotete, dass ich ihm mit dem Schwertknauf voll von hinten eine über die Rübe ziehen würde, natürlich mit allen Möglichkeiten offen. Ob er danach nun bewusstlos gewesen wäre oder es noch rechtzeitig durch Kopf einziehen überstanden hätte, das war seine Entscheidung gewesen. Aber, Igzorns selektiver RP-Rigide gleich machte reagierte der Vogel gar nicht drauf. Es fichte ihn gar nicht an, er blieb sitzen, es gab von ihm einen Satz und dann noch OOC die Worte (( so, und jetzt sind die Wachen da )).

Also bekam er von mir, da ich die Faxen leid war, eine im CM-Kampf über die Rübe gezogen, bis er bewusstlos da lag samt saftigen Tritt in die Magengrube, ich ließ ihn dann so liegen, ging OOC und schilderte den Fall einen OOC-Admin gegenüber. Da ich davon ausgehe, dass so etwas wie immer - bis vielleicht einn moralischen Zeigefinger für den anderen Spieler folgenlos - ausgehen wird, erwarte ich da auch nicht viel. Dieses RP ist jedenfalls gelaufen, ich bin mir aber sicher, er wird noch von anderer Seite früher oder später Gegenwind bekommen.

Wie auch immer: er spielt lange genug diesen Stiefel und er wird es sicherlich kaum noch lernen können und/oder wollen.

Fazit: freie Frauen sollten tunlichst, wenn sie nach Kasra reisen und es mit dem Oberhaupt der Schreiberkaste zu tun bekommen, immer eine zuverlässige Eskorte bei sich haben, ansonsten meidet den Vogel besser, lasst euch von dem nichts zu trinken geben oder durch seine Kajira zum trinken bringen und geht erst recht nicht mit ihm in dessen Wohnung! Es bringt nichts als Ärger, es sei denn, man steht auf diese Art von RP, das er betreibt. Ihr seid gewarnt!