8

10000 Page Views in 30 Tagen

Ich habe seit einiger Zeit in der rechten Seitenleiste einen kleinen Zähler eingebaut, der die Page Views des letzten Tages sowie der letzten dreißig Tage in Textform anzeigt. Nichts großes, aber es kommt direkt aus der Datenbank und ist damit recht aktuell.

Heute ist nun das erste Mal der Fall eingetreten seitdem ich das unten eingebaut habe, dass die Seitenaufrufe der letzten 30 Tage einen Wert größer 10.000 erreicht haben. Das ist doch einmal eine schöne Zahl, ich bedanke mich hiermit bei allen Lesern und fleißigen Kommentatoren, seid mir bitte auch in Zukunft weiterhin gewogen!

2

Janice Mills ist eine derjenigen deutschen Livesängerinnen in Second Life, die dies auch tatsächlich können, die man wirklich gut hören und ruhigen Gewissens weiter empfehlen kann, es gibt ja auch wirklich viele Wannabees, bei deren Gesang sich einem die Zehennägel unwillkürlich einrollen. Janice aber kann sich mit Fug und Recht als gute Sängerin bezeichnen.

Nnn ist es so, dass sie gerade beim Radiosender HR4 am Hessenstar-Wettbewerb teilnimmt und dort gerade im Halbfinale ist. Ihre offizielle Seite im Wettbewerb findet ist hier.

Bevor nun aber jemand damit kommen sollte, das sei ja Outing und böse: nein, ist es nicht, weil sie gerade selber in ihrer In World Gruppe folgende Nachricht durchgejagt hat und damit ihre Identität selber dort offengelegt hat:

Hi ihr lieben...
was jetzt kommt is sowas wie ein outing.. glaub ich. 🙂 aber ich brauch bitte bitte eure hilfe..... Bis 15:00 Uhr könnt ihr hier abstimmen per Telefon:

TED-Nummer: 0137 101550-2

oder per Internet:

http://www.hr-online.de/website/specials/extended/index.jsp?rubrik=65919&key=standard_document_44572381

Es geht um eine riesen RL-Chance für mich. 3 Auswahlrunden hab ich schon bestanden mit Live-Auftritten, aber heute is das Publikum dran... Bitte bitte helft mir!! Dankeeeeeeee!!

Ja nun also... wer sie mag und unterstützen will, der kann entweder per Telefon anrufen (das kostet dann im Festnetz 14 Cent/Minute bzw. Mobil je nach Netz bis zu 48 Cent/Minute) oder man macht es sich einfacher, da man ja im Internet ist und stimmt direkt übers Internet ab. Eine Finalistin steht bereits fest und Janice hat die Chance, die zweite Finalistin mit unsrerer Unterstützung zu werden.

Also haut rein, es kostet nicht mehr als eine Minute eurer wertvollen Zeit.

Update: Janice hat den Einzug ins Finale leider nicht geschafft, aber so ist das nun einmal bei Abstimmungen übers Telefon und Internet, da kommt es vor allem auf die Möglichkeit darauf an, möglichst viele Leute mobilisieren zu können.

5

Ich arbeite ja in Diskussionen gerne mit Vergleichen. Ein Vergleich, den ich immer wieder gerne bei "Früher war alles besser!" und "Wo sind all die Spieler hin?"-Diskussionen bringe und dem zuerst einmal die Meisten nicht folgen mögen ist, warum es da dem Gor-RP - eigentlich müsste man genauer dabei Second Life sagen - denn bitte besser gehen sollte als World of Warcraft.

Das zieht dann zuerst einmal die übliche Entrüstung und Tiraden Marke "Das kannst du aber nicht vergleichen!" nach sich, bevor es Einigen dämmert - doch, man kann!

Zunächst einmal ist nämlich Second Life wie World of Warcraft auch ein Produkt, welches konsumiert wird. Manche sagen dabei zu Second Life ja Spiel, andere wiederum sind total entrüstet wenn man Second Life als Spiel bezeichnet, aber Produkt passt dabei als neutrale Bezeichnung ganz gut. Nun ist es eben so, dass man jedes Spiel eben irgendwann einfach ausgespielt hat, dann wird es eben langweilig - man kennt alles, hat schon alles gesehen und erlebt, es reizt einem nicht mehr - und sucht sich neue Betätigungsfelder.

Und genau so ist es eben auch mit Second Life respektive einem RP ins Second Life: die meisten Spieler sind eine gewisse Zeit lang aktiv und dann wenden sie sich eben einfach anderen Tätigkeitsfeldern zu. Das ist völlig normal, passiert ständig und überall, ist auch in WoW nicht anders, auch das haben viele irgendwann durchgezockt, trotzdem Blizzard ständig neuen Content nachschiebt. Aber irgendwann ist fast jeder damit einmal durch, es reizt einen dann nicht mehr und man sucht sich das next best thing.

Von dem Standpunkt eben sind dann beide doch gleich, auch wenn es ansonsten völlig verschiedene Produkte sind, und das erklärt auch gut die übliche Fluktuation in der Spielerschaft diverser RPs. Dazu kommt, dass sich ja auch reell was ändern kann (neue Freundin, Job, Kind, Umzug...) und man dann dafür einfach nicht mehr die Zeit aufbringen kann. All das sind Gründe, warum ich dem Standardgejammer "Wo sind nur all die guten RPler hin?" nicht viel abgewinnen kann.

Die Leute nämlich, die jammern sind meistens nur zu faul, sich in die aktuelle Spielerschaft noch wirklich integrieren zu wollen und schaffen es da nicht, mal ihre Ärsche hochzukriegen, um genau das zu schaffen. RP gibt es da draußen nämlich nach wie vor genug, man muss sich nur auch darauf wirklich einlassen und bereit sein, es zu finden.