Eigentlich wollte ich zwar nichts zu den Sharks mehr posten, aber…

Dann hat Shine von den Sharks im Forum der Sharks selber etwas zum Thema Blogs und Sharks geschrieben (Umfang: vier Seiten DIN A4), verlinkt wurde das von Ria in den Kommentaren bei Cori. Zu dem erlaube ich mir nun doch an dieser Stelle mal einen ausführlichen Kommentar.

Zunächst einmal stelle ich vorneweg fest, dass ich ein sehr einfach gestrickter Mensch und fauler Hund bin: ich sortiere gedanklich nach der ersten Begegnung eine mir neue Gruppe/mir unbekannte Spieler in Schubladen ein, und da sind sie erstmal dann drin, sei das meinetwegen die Schublade "Ballergruppe", "guter Rollenspieler", "schlechter Rollenspieler" und was auch immer man sich noch so denken mag. Ist jemand erstmal dann in der Schublade drin gelandet, so kann derjenige im Laufe der Zeit ja immer noch durch Taten es schaffen, in einer anderen Schublade zu landen oder eben nicht, dann bleibt er auf ewig in dieser Schublade drin. Das ist meine ganz persönliche Kategorisierung und viele Spieler verfahren sicherlich nicht anders.

Meine erste Begegnung mit den Black Shark Piraten war seinerzeit noch im Jahre 2009 gewesen, als diese gerade einmal erst einige Wochen alt gewesen sind und auf der Sim Port Lydiius, als sie noch seinerzeit in direkter Nachbarschaft zur allerersten Inkarnation dieser Stadt beheimatet waren. Ich war selber seinerzeit ein Mitglied der Feuerbringer von Scagnar unter Cry Hawker gewesen und wir unternahmen auf die damalige Festung der Shark einen Rescue. Da die Gruppe damals brandneu gewesen ist, hatte keiner von uns irgendwelche Erfahrung mit dieser gehabt, aber nachdem der Rescue gelaufen war, waren wir uns intern allesamt darüber einig, den Kontakt zwischen beiden Gruppen in der näheren Zukunft zunächst einmal nur auf das Nötigste zu beschränken.

Damit war die Schubladenzuordnung bei mir geboren und bisher hat sich daran nichts geändert, aus der Schublade sind die Sharks seitdem bei mir nicht mehr rausgekommen. Ich denke, ich muss das auch nicht weiter ausführen, welche Schublade das ist, das kann sich jeder mit ein wenig Phantasie selber denken. Sicher, es gab und gibt immer mal wieder gute Rollenspieler unter ihnen, aber wenn ich dann zum wiederholten Mal erleben darf, wenn sie denn mal in Ivalo oder sonst wo im Kampf unterlagen, meist das übliche 08/15 Marke "Wir entfesseln uns flotter selbst als ihr uns binden könnt!" und/oder "Ich drohe euch mit Teufel, Pest und Cholera!", dann reicht mir diese Performance ziemlich sicher mindestens für die nächsten sechs bis acht Wochen wieder aus, so dass ich da auf weitere Kontakte keinen Wert lege. Und bisher habe ich genau solches Verhalten Marke 08/15 dann auch leider zuverlässig immer erleben müssen, ich habe es bisher nicht einmal erlebt, dass es ohne Selbstentfesselung mitsamt Fluchtversuch und die sprichwörtliche dicke Lippe über die Bühne ging. Da können die guten Rollenspieler unter den Sharks noch so gut sein, sie reißen es für mich persönlich nicht derartig heraus, dass ich auf einmal Lust verspüren würde, freiwillig nun ein Spiel mit den Sharks anfangen zu wollen. Der Grund dafür ist einfach dieser, dass die guten Rollenspieler es erfahrungsgemäß nicht dauerhaft schaffen werden, die Gruppendynamik entscheidend zu prägen. Im Gegenteil, erfahrungsgemäß sind die guten Rollenspieler meistens diejenigen, die in ihren Augen zu sehr kampfbetonte Gruppen zuerst verlassen, der Rest bleibt.

In der Tat ist es so, dass ich persönlich um die Sharks so gut es geht einen großen Bogen mache, und tauchen sie auf meiner Heimatsim auf, dann gehe ich sehr schnell und kommentarlos von der Sim runter, da kenne ich inzwischen gar nichts mehr. Allerdings verfahre ich nicht nur beim Auftauchen der Sharks so. Wer mag, der hat dann eben seinen Spaß mit den Sharks und kann seine eigenen Erfahrungen sammeln, ich aber habe meine Ruhe, keinen Ärger noch laufe ich in Versuchung, dass mir wegen irgendwelchem Pille Palle der Kragen platzt und so sind dann alle rundum glücklich und zufrieden, denn so bekommt jeder genau das, was er will. Mit wem ich spiele, das suche ich mir noch immer selber aus und in dem Fall streike ich ganz einfach aus Prinzip. Auch habe ich nicht das Gefühl, dass ich da in all den Jahren nur im Entferntesten irgendetwas mir wichtiges verpasst hätte, im Gegenteil. Das ist für mich einfach leben und leben lassen, so lässt man sich gegenseitig in Ruhe und jeder hat Spaß auf die Art und Weise, die er vorzieht. Natürlich steht es auch jedem Mitspieler umgekehrt frei, mit mir genauso zu verfahren, denn es gibt kein Recht auf Rollenspiel, sondern es ist immer ein freiwilliges Angebot, das aber keiner annehmen muss, der es nicht mag.

Soweit also meine Vorgeschichte und generelle, persönliche Haltung zu den Sharks, mit dieser Politik bin ich immer mehr als gut gefahren. Nun mal zu einigen Punkten aus Shines Beitrag in deren Forum.

Also Cori wurde wegen Diffamierung bei Linden Lab gemeldet wegen ihres Blogposts. Nun gibt es sicherlich Punkte in ihrem Blogpost, über die man unterschiedlicher Meinung sein kann, das ist wie immer in einem solchen Fall, wenn zwei Gruppen im Streit auseinander gehen. Sicher wäre es besser gewesen, über den Verlauf auch nichts zu bringen, aber es ist nun einmal geschehen, normal redet man in Ruhe OOC darüber und fertig. Das allerdings entzieht der Analyse, wie die Sim nun einmal gebaut ist und funktioniert nicht die Grundlage, die steht ja nach wie vor genau so da und funktioniert nach wie vor genau so. Allerdings ist das, was Cori schrieb, noch weit vom eigentlichen Begriff der Diffamierung entfernt, also wirkt das ein wenig dünnhäutig.

Auch ist das, was Cori schreibt, zuerst einmal genau das: ihre ureigenste Meinung, wie ebenso die Postings hier zuerst einmal meine Meinung sind, nicht mehr und nicht weniger. Ich versuche niemanden nun davon zu überzeugen, dass meine Meinung tatsächlich die einzig richtige sei, noch bezahle ich irgendwelche Leute dafür, dass sie nun auf einmal anfangen in mein Horn zu blasen und meine Meinung zu verkünden. Wenn also wie bei Cori in den Kommentaren oder auch hier weitere Leser die Meinung teilweise oder ganz teilen, dann liegt das vielmehr daran, dass sie möglicherweise ähnliche Erfahrungen im Laufe ihres Spiels gemacht haben, entweder direkt oder die Erfahrungen von Gruppe A auf Gruppe B einfach übertragen.

Es bringt also rein gar nichts außer Dampf abzulassen immer über die "ach so bösen" Blogs zu schimpfen und so zu tun, als seien die daran schuld, wenn das öffentliche Bild der eigenen Gruppe tief im Keller ist. Irrtum! Die meisten Blogger greifen solche Themen zwar auf, damit sie aber wirken können, muss ohnehin schon ein fruchtbarer Boden vorhanden sein, auf dem sie keimen können und den haben die Blogger nicht bestellt. Außerdem gab es diese Art der Öffentlichkeit schon immer, wer es nicht glaub, der mag sich doch mal in Ruhe bei Slinfo.de in den Archiven anschauen, was man da öffentlich 2007-2008 über andere Gruppen publizierte, sich gegenseitig keilte und stritt. Die Nachricht war dieselbe, das Medium aber ein anderes und Blogs werden es sicherlich auch nicht dauerhaft sein, die Kommunikation dieser Art aber wird bestehen bleiben, so oder so also stattfinden und sich ihren Weg bahnen. Und gegen das, wie man damals miteinander umging, ist Coris Post ein verhältnismäßig laues Lüftchen.

Wenn ich die Namen lese die mir nach 5 Jahren SL/Gor nicht im geringsten bekannt vor kommen, ausser Kika und Barth mit denen ich aber auch noch nie, seitdem ich bei den Sharks nun bin, einen Funken RP hatte, geschweige denn hab ich sie je auf der Sim gesehen, meinen sagen zu dürfen dass alle Sharks miese RPler sind etc. finde ich, dass sie noch weniger ein schlechtes Wort über die Sharks zu verlieren haben als Cori,die immerhin, immer und immer wieder, nach Moorland gekommen ist und zumindes diesbezüglich ein geringes "Recht" hat dazu etwas zu sagen.

Shine, daraus wird anders herum ein Schuh draus: mir reicht es bereits, was ich außerhalb eurer Heimatsim von den Sharks so mitbekomme um zu wissen, dass mich keine zehn Pferde nach Moorland Bay bringen würden, es ist einfach nicht meine Art des Spiels, was da betrieben wird, die Zeiten habe ich schon lange hinter mir gelassen. Ja, ich habe da kaum bis gar nicht gespielt und werde es auch weiterhin in Zukunft nicht tun, und das aus einem ganz einfachen Grund: ich habe dazu keine Lust. Und wenn ich mir Coris Post anschaue, wie die Sim aktuell gebaut ist, dann habe ich gleich dreimal dazu absolut keine Lust, dazu ist mir ganz einfach meine Zeit zu schade. Da ich momentan faktisch pausiere, ist das aber sowieso alles nur graue Theorie, ich finde so oder so momentan auf Gor nicht statt.

Und sicher, es wird niemand dazu gezwungen, nach Moorland Bay zu gehen. In der Tat würde ich auch im Falle einer Gefangenschaft - sofern ich da nicht sowieso gebannt bin - es OOC strikt verweigern, dorthin zu teleportieren, ganz einfach weil ich dort nicht hin will und mir die ganze Anlage zu unfair erscheint.

Nun ist es aber so, wenn man sich als Gruppe eine Simgestaltung gönnt, die in der restlichen Mitspielerschaft sauer aufstösst, dann bleibt das meistens nicht folgenlos. Die einfache Folge neben der Allianzbildung der Panther bei Cori ist, dass die Sim fortan weitestgehend vom Rest der Spieler, die sie kennt, gemieden wird, weil sie darüber nur schimpfen und keine Lust haben. Das sorgt dann erfahrungsgemäß erst einmal dafür, dass die dort heimische Gruppe die meiste Zeit im eigenen Saft schmort, man internes RP hat aber sich irgendwann dann doch zu langweilen anfängt, weil die unvorhergesehenen Impulse von außen, von denen man häufig lebt, fehlen - und damit meine ich nun nicht Raids und Rescues. Was macht man dann also häufig in einem solchen Falle? Richtig, man kommt früher oder später auf die Idee, das wenn die Leute schon nicht freiwillig zu einem kommen, dass man sie sich eben mit Gewalt ins eigene Haus holt und so dann zu etwas externem Spiel. Diese Art und Weise kommt dann meistens beim Rest der Spielerschaft erst recht nicht gut an.

Das übrigens RP-Versuche der Sharks auf den meisten, deutschsprachigen Sims weitestgehend zwecklos geworden sind wundert mich nicht sonderlich weiter, dazu ist einfach der Ruf der Gruppe als solcher schon viel zu lange viel zu sehr im Keller. Wer sich den Tag "Black Shark" freiwillig über den Avatar stellt, der muss in der Hinsicht eben leidensfähig sein, denn die Meisten rechnen beim Auftauchen der Sharks mit wirklich allem, aber kaum mit einem ernsthaften RP-Versuch.

Zuletzt erlaube ich mir noch eine kurze Antwort auf die Frage:

Dürfen sich die Sharks nicht schützen, so wie es alle anderen auch machen?

Sicher dürfen sie das, das stellt auch niemand in Frage. Nur ist es eben auch so, dass ein Angreifer einfach das Gefühl vermittelt bekommen will, dass er mit normalen Aufwand auf der Sim seines Gegners diesen besiegen kann. Unter normalem Aufwand verstehe ich dabei vor allem ein 1:1-Verhältnis bei der Angreifer zur Verteidigerzahl und nicht, dass man mit 30 Mann antanzen muss, um die Sim dicht zu machen. Ob er dabei nun tatsächlich siegt oder nicht, das ist unwichtig, wichtig ist aber dass er sich fair behandelt fühlt, denn dann kommt er gerne wieder. Wenn nun aber der Angreifer zu der Meinung gelangt, "das ist mal wieder die übliche, unknackbare Megafestung aus dem Katalog", die dem Bewohner der Sim einen haushohen, unfairen Heimvorteil verschafft, dann sorgt das für mächtige Unruhe in der Gruppe des Angreifers und schlimmstenfalls dafür, dass er eben nicht mehr kommt.

Was auf Moorland Bay steht ist für mich persönlich - da mögen andere ja gerne anderer Meinung sein - hauptsächlich "form follows function" und in der Tat stark unter dem Aspekt der Verteidigungsoptimierung genau so bewusst hingestellt worden. Die eigene Simgestaltung ist ein Stiefel, den man sich selber anzieht, und damit muss man dann auch auf das Echo, das diese Bauweise erzeugt, leben, denn die eigene Simgestaltung ist auch immer eine starke Visitenkarte der eigenen Prioritäten als Gruppe.

Sicherlich gibt es den offenen Bereich des Dorfes, aber sollte es mal einen Rescue geben bin ich mir auch sicher, dass sich dann alle heimatlichen Bewohner eben bewusst nicht dort aufhalten werden, sondern oben am Berg und auf die Angreifer in Sicherheit warten, denn wie sollte es auch anders sein, genau dafür wurde das Ding doch gebaut.

Aber das ist auch alles nun mal gar nichts Neues, es gibt Gruppen die im Laufe ihrer Geschichte ihre bevorzugte Bauweise radikal umstellten wie die berüchtigten Asgard Piraten, die auf einmal nach mehreren Festungen lockere, offene Siedlungen ohne jede Mauer bevorzugten, und es gibt eben Gruppen, die bleiben sich ihrer tradierten, befestigten Bauweise treu.

Ich bin sicher kein Freund der Shark (wer hätte es gedacht!), weder als Gruppe noch von deren Spielweise, aber ich habe auch nichts dagegen, dass es sie gibt, denn Gruppenbildung ist etwas absolut menschliches, wichtig und richtig, ich persönlich ziehe es eben vor, mit ihnen aus einer Vielzahl an Gründen nicht zu spielen, aber das ist meine rein persönliche Entscheidung und es gibt noch genügend weitere Fische im Tümpel, die das anders sehen.

40 thoughts on “Eigentlich wollte ich zwar nichts zu den Sharks mehr posten, aber…

  1. Celina

    Was regt ihr euch eigentlich auf ?
    Solange solche Gruppen als Gor-Gruppen wahrgenommen werden (was sie nicht sind), auch wenn sie 3 Jahre aktiv sind, wird sich nichts ändern. Das Problem ist die allgemein gültige Toleranz im deutschen Gor / GAD.
    Solange das nicht passiert, hilft es nur solche Gruppe konsequent zu ignorieren und zu boykottieren.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Aufregen tue ich mich nicht, ich hocke schön auf meinem Altersruhesitze momentan neben Zeusel, setze Staub an und beobachte das mehr oder weniger amüsiert.

      Reply
  2. Zeuselmann

    Wie putzig 😉

    Aber das Geheule ist doch immer das gleiche, "wie kann jemand beurteilen ob man gutes oder schlechtes Rollenspiel macht, wenn man noch nie zusammen gespielt hat". Jaja. Man kann.

    Eine Story mit Admirälin Maike, und mit viel Getöse aus einer Sklavin eine Bond(!) machen... astrein.

    Mieses Rollenspiel kann schon sein, seit Jahren, vielleicht sogar trotz besseren Wissens, das eigentliche Rollenspielsetting völlig in seinen Grundlagen zu ignorieren.

    Reicht durchaus zur Meinungsbildung, aber dicke. :o)

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Mir selber reicht es ja aus, wenn ich mal wieder sehe, wie sich die Sharks nach einem verlorenen Kampf verhalten. Die Stichworte sind dicke Lippe und Selbstentfesselung, ich habe es bisher niemals erlebt, dass sie ohne auskamen.

      Das reicht mir dann wieder für die nächsten Monate, wenn ich das erleben durfte.

      Reply
  3. Fredi

    Man muss auch nicht auf dem Mond gewesen sein um über den Mond zu berichten, meistens sieht man schon genug aus der Distanz. ^^

    Reply
  4. Shine

    Da dieser Post nur von meiner Seite her kommt, lasse ich das "Sprechen" im Namen der Black Sharks ab diesem Punkt sein. Was wir als Gruppe zu sagen hatten, haben wir mit unserer Antwort auf Cori's Beitrag gepostet und wer dies alles nicht verstanden hat, da ist weiteres reden eh sinnfrei.

    Ich denke mal es liegt an der sommerlichen Langeweile oder aber auch dem Mondzyklus,dass ihr einfach nicht aufhören könnt.
    Vor allem scheinst grad du, Barth, nicht wirklich zu verstehen worum es eigentlich geht....Ok, das würde Deine eigene Aussage über dich, dass du ein einfacher gestrickter Mensch bist, erklären. Aber ich stelle mir grad deine Reaktion vor, wenn ich dich, als Beispiel, oder jemanden anderen bei einem RP , sagen wir hier als Beispiel mal ein normales Fell RP, fotografieren würde, wovon dieser natürlich nichts mitbekommt und es öffentlich dann als ein Vergewaltigungs RP deklarieren würde..natürlich mit dem passenden erfundenen Text dabei..sicher würde sich jeder darüber freuen und lachend abwinken : ).

    Es interessiert mich persönlich nicht im geringsten ob du uns meidest oder nicht, von meiner Seite aus, muss sich das nicht ändern. Ich hatte bisher nie etwas mit dir zutun,und das kann auch gerne weiterhin so bleiben,der Bogen den du dabei machst, kann vom Radius her meinetwegen stetig wachsen.
    Ein Mensch der von Dingen spricht die 3 Jahre zurück liegen und den Rest nur aus irgendwelchen Gerüchten heraus interpretiert und auf diese, auch immer und immer wieder herum pocht, sollte man einfach nur ignorieren, da jeder Versuch, jeglicher Art und Weise, eh daneben gehen würde.
    Und, lieber Barth, auch von dir gibt es sicher genügend Meinungen und Gerüchte, die mehr schlecht als recht aufzufassen sind, jedoch wäre das für mich niemals ein Grund diese breitzutreten,was hätte ich davon ? Ausser die Aufmerksamkeit auf mich zu lenken bzw. das Gegenüber in den Dreck zu ziehen, zu hoffen und sich wie ein kleines Kind darüber zu freuen, dass viele diese Meinung teilen....nichts.

    Und bzgl. der Diffarmierung...ich erwähne hier gerne nochmals, dass es in den TOS von LB nicht um sonst diesen Punkt der Missbrauchsmeldung gibt. Ihr seht es nicht so, das ist euer gutes Recht, aber es geht ja auch nicht um euch. (Wenn diejenige Person dann noch mehr oder weniger zugibt dass, wenn sie positive Dinge schreiben würde, es nicht zu so vielen Zugriffen und Comments auf ihren Blog kommen würde, bzw. sie deswegen gerne Gruppen durch den Kakao zieht, ist es mehr als berechtigt, sich sowas nicht gefallen zu lassen ).

    Wäre es umgekehrt, würde ich sicher ebenso denken und sagen, was soll das, jemanden zu melden etc. aber ihr vergisst eines bei der Sache und die erwähnte ich auch in meiner Antwort : Jeder einzelne Shark, steckt verdammt viel in die Gruppe,wir, die da sind, wissen was wir einander haben.
    Aber auch wir "leben" von Zuwachs, der Dank eurer Hetzkampagnen aber sicher nicht so einfach mehr wird, weil hier Leute schreiben, die nunmal nicht unbekannt sind und meiner Meinung, ist es einfach nur eine Sauerei auf unsere Arbeit, Mühe und Investitionen zu husten indem ihr uns in den sprichwörtlichen Dreck zieht ! Ihr seid es ganz allein, die uns in den Keller ziehen, nicht wir uns, denn die meisten Sims von denen aus die Leute hier schreiben, besuchen wir gar nicht mehr, geschweige denn waren wir jemals dort. Und so schlimm können wir nicht sein, denn, ist es nicht seltsam dass neue oder auch alte Spieler, und hier nenne ich jetzt mal einen mit Namen und das ist Raven, ganz schnell seine ebenso schlechte Meinung von uns, die er aber auch überwiegend von Gerüchten her kannte,revidiert hat und mittlerweile ein eingefleischter Shark geworden ist. Selbst ein sehr bekannter Gorspieler, dessen Namen ich hier aber nicht nennen werde, kam immer und immer wieder nach Moorland weil ihm das Play dort gefällt.

    Betreffend unseres Bau's sei hier nochmal erwähnt, dass es eine reine Frage der Taktik ist, wir liegen auch mit 8 Leuten wenn nur 6 auf die Sim kommen und ihr vergesst erneut eines, im Gegensatz zu euch, bekommen wir regelmäßigen Besuch von nicht ortsansässigen Gruppen, sprich Amigor und Co.,, und ich, ich denke hier spreche ich nun auch im Namen der anderen Sharks, habe keine Lust, nur weil euch die Bauweise nicht in den Kram passt, ständig von einem Kennel in den nächsten zu wandern. Und nochmal, JA, wir sind eine Ballertruppe wie ihr es gerne nennt, aber es gibt bei uns ebenso viel RP..soviel dass es für beide Seiten, passt.

    Bleibt bei eurer schlechten Meinung, sitzt auf euren vermeintlichen "BTB" Sim's den ganzen lieben Tag am Feuer oder geht in den Wald Holz hacken,Blümchen pflücken oder scheucht die Sklavinnen durch die Gegend, was auch immer, ebenso wie unser Dasein hier auf Gor, euch egal zu sein hat, solange ihr nicht persönlich, direkt und Auge um Auge mit uns konfrontiert werdet, hat keiner von Euch auch nur ein schlechtes Wort über die Sharks zu veröffentlichen und so eine negative Flut gegen uns, die niemand von euch wirklich kennt, auszulösen..

    In dem Sinne war es das von mir was diese Sache betrifft....vielleicht schafft ihr es ja mal vor euren eigenen Haustüre zu kehren und sich vor allem nicht in Dinge einzumischen, von denen ihre tatsächlich nichts wissen könnt...man soll die Hoffnung ja nie aufgeben..

    LG
    Shine und nach Abnahme der Admiralin doch im Namen der Sharks..*grinst*

    P.S. Lieber Barth,
    betreffend deines erwähnten Bondrituals,welches ja bei uns im Forum erschienen ist und welches du hier auch..verurteilst..: 1. War es kein öffentliches Ereignis, sondern eine reine Interne Sache - 2. Wurde aus einer ehemaligen Panther eine Sklavin - 3. War es mal ein RP welches es in dieser Art noch nirgends gegeben hat und war daher einmalig schön..: ) bringt doch sowas auch mal zustande.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ein Mensch der von Dingen spricht die 3 Jahre zurück liegen und den Rest nur aus irgendwelchen Gerüchten heraus interpretiert und auf diese, auch immer und immer wieder herum pocht, sollte man einfach nur ignorieren, da jeder Versuch, jeglicher Art und Weise, eh daneben gehen würde.

      Das ist nur ein Teil der Wahrheit, einen wesentlichen Aspekt den ich nannte hast du unterschlagen, als da nämlich wäre, eigentlich sogar zwei: es steht jedem frei, aus der Schublade in der er ist, sich rauszuspielen, indem er durch Taten glänzt. Das kommt mitunter schon mal vor.

      Wenn ich dann aber regelmäßig immer wieder mitbekommen muss, wie sich die Black Shark im Falle einer Niederlage gefesselt verhalten, die Stichworte hierbei sind Selbstentfesselung mit anschließendem Fluchtversuch ("Ich bin schneller frei als ihr uns fesseln könnt!" ist dabei die Devise) und als Gefangener immer ständig mit Teufel, Pest und Cholera drohen, dann reicht mir persönlich diese Visitenkarte des Verhaltens der Shark in der Fremde aus um zu wissen, das muss ich nicht haben und Moorland Bay damit auch nicht.

      Und das liegt nicht drei Jahre zurück, das habe ich so oft genug in 2010, 2011 und auch 2012 selber erleben dürfen, da ist einfach in dem, was ich sehe und mitbekomme keinerlei wirkliche Entwicklung drin, sondern nur Kontanz in der Hinsicht. Ich habe es persönlich bisher niemals erleben dürfen, wenn die Shark als Gruppe lagen, dass sie nicht einmal ohne irgendeinen Versuch aus diesem obigen Repertoire auskamen, das kam immer so zuverlässig wie das Amen in der Kirche.

      Andere mögen andere Erfahrungen haben, aber meine sind so und ich bin mir ziemlich sicher es wäre ein leichtes sehr viele weitere Spieler zu finden, die meine Erfahrungen in der Hinsicht teilen und gar bestätigen würden. Wobei wenn ich mir im Facebook die gelaufene Diskussion über die Sharks mal wieder durchlese, dann weiß ich: das ist so, da bestätigen genügend genau diese, meine Meinung.

      Reply
  5. Zeuselmann

    Hm.

    "Aber auch wir “leben” von Zuwachs, der Dank eurer Hetzkampagnen aber sicher nicht so einfach mehr wird,(...)"

    Kritik ist gleich Hetzkampagne. Soso.

    Aber es ist schön zu hören, wenn die Kritik tatsächlich Auswirkung zu haben scheint. Wenn auch anders als insgeheim doch irgendwie erhofft 😉

    Reply
  6. Der Sleen

    Liebe Shine

    Ihr habt nach Eurem Gusto ein Fantasy-Setting geschaffen. Das ist nix schlimmes. Ganz im Gegenteil: Es zeugt von Kreativitaet. Soweit so gut. Ihr habt dem Ganzen nur ein Label aufgedrueckt dem Eurer Setting in keinster Weise gerecht wird: GOR.

    Wenn jemand ein Glas Nutella kauft, erwartet er/sie halt dass Nutella drinn ist. Wenn dann ein Nutella Liebhaber so ein Glas kauft und eben kein Nutella drinn ist, regt er sich auf und schreibt vielleicht sogar auf Nutella-Blogs darueber. Alles ganz normal.

    Das Problem ist ganz einfach zu loesen:

    Gebt dem Kind doch einfach einen anderen Namen! Solange Ihr das GOR nennt werden GOR-Spieler zu Recht anmerken, dass eben kein GOR drinn ist. Das hat auch nichts mit diffamieren zu tun, sondern mit angebrachter Kritik.

    by the way: Von Kritik kann man auch lernen, vorausgesetzt man hat die dafuer notwendige menschliche Reife!

    Der Sleen

    Reply
    1. Shine

      Also, mir fehlt sicher keine menschliche Reife,denn sonst würde ich mich nicht so für Richtigstellungen der auf halbwahrheiten aufgebauten Blogs, die letztendlich nur dafür veröffentlich werden, die Aufmerksamkeit auf sich und seine Homepage zu ziehen, zur Wehr setzen. Aus diesen vermeintlichen Kritiken gibt es nichts zu lernen,da es keine sind,da dazu dass "reelle" Wissen fehlt,wieso weshalb warum etwas so gebaut wurde o.ä. im Kino zB. sehe ich den Film von Anfang bis Ende und informiere mich auch über Hintergrundwissen etc. bevor ich mich wage eine Kritik zu veröffentlichen.
      Ich denke diese Reife fehlt eher denen, die diesen Beiträgen ohne Wenn und Aber glauben schenken,ohne die Spieler/Menschen die davon betroffen sind auch nur im geringsten selber zu kennen und einfach nicht verstehen können oder wollen, was ich/wir hier eigentlich mitteile. Lasst uns doch einfach unseren Frieden, unser Gor so wie wir es wollen unser Land so wie es uns gefällt und wir uns wohl und sicher fühlen, so wie wir uns nicht in eure Dinge/Goransichten, welche ganz sicher auch nicht frei von Fehlern ist, einmischen.

      So nun aber..Punkt und Ende :)..allen ein weiterhin schönes und ruhiges RP..
      Shine

      *****"Die Kritik ist eine Steuer, die der Neid dem Talent auferlegt."****

      Reply
      1. Bartholomew Gallacher

        Falsch, aus den Kritiken könnten die Black Shark sehr wohl eine Menge lernen, wenn sie es denn wollten.

        Neben der Innensicht, die jede Gruppe von sich hat, gibt es auch eine Außensicht, also wie diese bei den anderen Gruppen ankommt. Mitunter gibt es zwischen beiden Standpunkten eine beachtliche Distanz.

        Das Interessante am Kino ist aber, dass ein Film sich nicht über die Kritik verkauft, sondern über die Anzahl der Besucher. Er kann durchaus schlechte Kritiken einheimsen, solange genügend Besucher ihn sich ansehen, ist doch alles andere unwichtig.

        Ansonsten bleibe ich dabei, alles was hier gesagt wurde, ist in der Form absolut nichts Neues, das wird so und ähnlich oft genug geäußert.

        Kam euch beispielsweise niemals in den Sinn, wieso das denn so ist, dass ihr als Gruppe auf deutschem Gorterritorium kaum noch ein Bein auf den Boden bekommt und kaum Leute findet, die mit euch spielen wollen?

        Das sind ja eure eigenen Aussagen, nicht meine und ihr schreibt es ja selber, dass das schwierig sei, nicht wahr? Es könnte ja vielleicht auch an einem selber liegen - JEHOVA! Da habe ich es gesagt.

        Da ich aber sicher bin, dass sich eure Eintrittskarten für euren Film prächtig verkaufen, was juckt euch dann noch die Kritik... also auch in dem Sinne viel Spaß im RP.

        Reply
      2. Der Sleen

        Shine

        Schoener Vergleich, das mit dem Kino. Wenn auf dem Werbeplakat "Harry Potter" steht und dann ein Western leauft, schau ich mir den Film nicht zu Ende an, sondern geh an die Kasse und beschwere mich. Genau das passiert gerade bei Euch.

        Bei Euch steht Gor drauf und man findet was anderes, da muss man sich nicht ueber Kritik wundern. Und nein, ich bin ganz sicher nicht neidisch wie Du insinuierst!

        Der Sleen

        Reply
    2. Celina

      Du hast meine volle Zustimmung Sleen ! Schön wäre es wenn Gruppen wie Piraten und Outlaws endlich ihre Stimme im GAD verlieren würden; das sind ungoreanische Rollen in der Umsetzung und haben nichts in diesem Supportchannel verloren.

      Reply
      1. Der Sleen

        Das sehe ich auch so.

        Aber man muss dazu sagen , ich habe noch nie eine Piraten oder Outlaw Gruppe gesehen , die diese Rollen so darstellen wie diese in den Gor Buechern dargestellt werden. Deswegen bin ich schon von haus aus Skeptisch, wenn ich Outlaws oder Piraten in einer Gruppen oder SIM Beschreibung lese.

        Und "Piratinnen" auf Gor?....Gaehhhhn

        Der Sleen

        Reply
  7. Luc

    Ihr Heulsusen! Ich sag euch mal, wie das früher war: Früher hat jeder seine Festungen so dermaßen dicht gebaut, dass bloß nie irgendeiner sie erobern kann und Verteidiger immense Vorteile haben! Eine extrem berüchtigte internationale Festung war seinerzeit die der Shini-Mercs, kaum knackbar - dennoch haben wir das Ding zwei oder dreimal eingenommen. Es gab auch eine weitere berüchtigte Festung, deren Name mir gerade nicht einfällt, die wir dann mit einem Trick geknackt haben. Bevor immer alle gleich „unfair“ schreien, solltet ihr daran denken: Je schwerer der Sieg zu erringen ist, desto süßer schmeckt er!

    Reply
    1. Tanja

      Ihr?! Meinst Du etwa diesen ungeheuer gutaussehenden Wüstennomaden den Du nicht mal in Deiner eigenen Stadt erwischen konntest, Rotvermummter? 😉

      Reply
  8. Luc

    Klar, der Bursche war auch dabei in den guten alten internationalen Zeiten nebst einigen anderen gedienten Recken und Reckinnen - das waren noch Zeiten, als wir alle Honks waren und Seite an Seite mit Bogenweibern kämpften! Und da war nix mit drei Zeilen tippen zum Aiden oder so was, da war man bereits ein Fine-Art-Rollenspieler, wenn man sich so einen Satz auf die F-Taste gelegt hatte und galt als BtB, wenn man keine "Tauben" fliegen ließ!

    Reply
    1. Zeuselmann

      Früher® konnte man sich auch noch Panthern gegenüber rüpelhaft und sexistisch benehmen, ohne dafür direkt vom Mob in GaD zerfetzt zu werden!

      Man munkelt, manchen Talunthern hätte das ab und an sogar ganz gut getan.

      Reply
        1. Zeuselmann

          das erinnert mich an den glorreichen, heldenhaften, potenten, unerreichten und wahnsinnig gut aussehenden Male-Man©!

          Auch vor seinem gefährlichsten Einsatz, mit der Blonden Schluss zu machen, schreckte dieser Teufelskerl nicht zurück! Und, er war erfolgreich!

          Reply
  9. William

    Ich verstehe nicht, warum du dich, Barth, so sehr da mit einmischt und versucht mitzureden. Denn scheinbar hast du wirklich kein genaues Bild von den Sharks selbst, sondern hast einmal deine Schublade aufgemacht und dann alles darin begraben. Ich denke jemand, der sich strickt durch kindisches Zicken-Verhalten (Weg-Tpn, wenn ein Shark -EGAL WELCHER!?- die Sim betritt) verdient sich bei mir nicht gerade Pluspunkte beim Thema "seriöse Kritiker". Du lässt dich scheinbar ganz von Cori's Blog und somit ihrer Meinung leiten, die ja nun mehr als ausführlich beurteilt wurde.
    Mal ganz davon ab, ob Outlaws nun goreanisch sind oder nicht: Wenn du wirklich nichts mit der Gruppe BS zu tun haben willst, warum verwendest du so viel Zeit und Nerv darin so ausgefächert über sie zu berichten und zu urteilen? Sorry, aber mir fehlt jedes Verständnis dafür. Und dafür, dass du dich ja scheinbar nicht aufregst, sind deine Worte ziemlich wertend gewählt. Nur eine Frage habe ich: Wenn die Sharks wirklich soooo negativ sein sollen, warum sind sie dann einer der Sims mit der höchsten Traffic? Generell liegen z.Z. Outlaws eher im oberen Schnitt besuchter Sims, also kann das RP so schlecht nicht sein, richtig? 😉
    Grüße, William

    Reply
    1. Justin

      "Frage habe ich: Wenn die Sharks wirklich soooo negativ sein sollen, warum sind sie dann einer der Sims mit der höchsten Traffic? Generell liegen z.Z. Outlaws eher im oberen Schnitt besuchter Sims, also kann das RP so schlecht nicht sein, richtig? ;)"

      Weil die Mehrheit von Gor keine Ahnung von Gor hat 🙂

      Reply
      1. Der Sleen

        Justin

        Oder weil CARP lustiger ist als Gor?
        Oder weil Outlaw-Freestyle outfits cooler sind als Tunikas?
        Oder weil gewisse Frauen mal zeigen wollen wo der Hammer haengt?
        Oder weil Gor lernen zu anstrengend ist fuer Leute die weder in Geschichte noch in Philosophie aufgepasst haben?
        Oder weil verlieren scheisse ist und am Selbswertgefuehl nagt?

        Mehrfachnennungen erlaubt!

        Der Sleen

        Reply
    2. Bartholomew Gallacher

      Da kann ich dich beruhigen, ich hatte schon vor der Existenz von Coris Blog genau dieselbe Meinung über die Sharks, die ich bis heute habe. Daran hat sich nichts geändert. Und sicher sind die Worte wertend, wieso auch nicht, wo steht geschrieben, dass man heutzutage nichts mehr werten darf? Nirgendwo, und ich werte so wie es mir passt wann es mir passt, und wenn sich dann jemand dadurch möglicherweise gestört fühlen sollte, bitte dann ist das eben so.

      Eines der Hauptprobleme der heutigen Zeit besteht darin, dass alle ja immer so furchtbar empfindlich und leidend sind, die regen sich dann über irgendwelche Keime im Bad auf, wie schlimm das für das arme Kleinkind sei, wenn man nicht dreimal die Woche desinfiziert und steigen aber täglich ohne Angst in ein Auto, wo man ziemlich genau berechnen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Unfalltods ist. Naja, lustige kleine Welt, die wir da haben.

      Traffic ist absolut kein Maß für irgendwas, Traffic sagt nur eines aus: dass auf der Sim über den Tag verteilt viele, unterschiedliche Avatare gewesen sind, das ist es dann auch schon gewesen, mehr sagt das nicht aus. Traffic bekommt man als kampfbetonte Gruppe auch ganz einfach, indem man viermal am Tag raidend geht und dann einfach zuhause auf die Rescues wartet. Tritt man den richtigen Leuten auf die Füsse sind damit problemlos Trafficzahlen im zweistelligen Bereich zu erreichen, das reicht nach wie vor für eine Platzierung in den Top 5 der deutschen Trafficliste.

      Traffic sagt damit über die Güte des RP absolut nichts aus, es sagt auch sonst nichts aus, denn auf die Art und Weise wie von mir beschrieben haben genügend Sims ihren Traffic künstlich im Laufe ihrer Geschichte hochgepusht gehabt. Bei den meisten Sims war dann das Ergebnis, dass sie vier bis sechs Wochen High Life hatten und danach verschwanden, weil so etwas nur ein Strohfeuer ist und sich sonst nichts weiter dahinter verbirgt.

      Meine persönliche Erfahrung mit RP-Gruppen generell ist, dass ab einer gewissen Anzahl an Mitspielern sich fast immer ein Vollidiot und fast immer ein rollenspielerisches Glanzlicht darunter befindet. Die Frage ist dabei dann immer, was steckt zwischen diesen beiden Polen, also wie spielt das gesunde Mittelmaß.

      Ob nun das RP bei den Sharks gut sein mag oder nicht, darüber lässt sich sicher trefflich auch streiten, da dass objektiv nicht messbar ist, sondern eine rein subjektive Angelegenheit. Ich bleibe dabei, was ich als rollenspielerische Visitenkarte der Sharks außerhalb in Serie im Falle einer Niederlage immer und immer wieder gesehen habe reicht für mich aus, um zu wissen, dass ich Moorland Bay nicht besuchen will.

      Reply
    3. Der Sleen

      William

      Es ist sein Blog auf welchen er seine subjektive Meinung so kund tun darf wie er will - auch wertend. Das ist sogar ein wesentliches Element jeden Blogs. Wem das nicht gefaelt was da so geschrieben wird, muss es ja nicht lesen.

      Der Sleen

      Reply
  10. Fredi

    "Nur eine Frage habe ich: Wenn die Sharks wirklich soooo negativ sein sollen, warum sind sie dann einer der Sims mit der höchsten Traffic?"

    4000 Traffic, mal etwas mehr und mal weniger, empfinde ich nun nicht grad als besonders erwähnenswert. Von "höchstem Traffic" im Vergleich mit Anderen kann man da echt nicht reden. Über die Qualität einer Sim und das RP sagt der Traffic eh nichts aus aber es ist ja nicht mal wahr.

    Reply
    1. Celina

      Es ist eher viel mehr so das die beschissensten Sims den besten Traffic haben.
      Gibst du z.b. das Suchwort "BDSM deutsch" ein, erhälst du als Treffer mit dem meisten Traffic die Sim "Fuckhall", und niemand wird wohl vermuten das dort eine einigermassen ernsthafte Beschäftigung mit dem Thema BDSM stattfindet. So gesehen eine nette Analogie zu der Sharky-Sim.

      Reply
  11. Der Sleen

    So

    Ich hab mir den Laden mal angeschaut. Allerdings bis jetzt zu kurz um mir ein vollstaendiges Bild machen zu koennen

    Ich war IC dort, als Sleen der Killer auf der Suche nach jemand, anknuepfend eine alte Story die ich damals nicht zu Ende spielte.

    Erst mal das Positive:

    Das Rollenspiel mit den zwei Spielern die gerade da waren war eher angenehm. Gute, nicht zu lange emotes. Plausibles Verhalten und keine! einzige OOC Unterbrechung. Letzteres schaetze ich sehr im RP. Also weder besonders herausragend noch schlecht - ganz normal halt.

    Negativ fiel mir auf, dass Outfit und Bewaffnung mit Gor nichts, aber auch rein gar nichts zu tun hatten. Architektur, einschliesslich Festung, ist eher Mittelalter Stil als Gor. Das kann man aber nicht nur ueber die Sharks sagen, daran kranken mindestens gefuehlte 80% der SL-Gor SIMS. Authentisch gebaute Gor-SIMS sind ja sowieso die Ausnahme. Also auch hier nichts aussergeweohnliches.

    Die Burg scheint tatseachlich auf uneinnehmbar gemacht. Fuer Leute die gerne Raid und Gegenraid spielen sicher nicht optimal, betrifft mich aber nicht, da ich sowas eh nicht spiele. Wer so was spielt hat da sicher kein Bock drauf.

    Ansonsten kann ich nicht viel dazu sagen, weil es eben nur ein kurzes Intermezzo war.

    Der Sleen

    Reply
    1. Cori Panthar

      Also ich kann nur sagen, dss ich immer noch gebannt bin, ich immer wieder beleidigende IMs aus den Reihen der Sharks erhalte und man auf Seiten der Sharks offenbar davon ausgeht, dass nun sämtliche Unkenrufe gegen ihre Gruppe verstummen werden. Erschreckend, dass es offenbar ganze Gruppen gibt die nicht Willens sind eine Wahrheit die sie selbst geschaffen haben als Wahrheit anzuerkennen, sondern lediglich mit Banns und No Rps zu reagieren wissen.
      Da ich dort soweiso gebannt, binn kann ich wohl jetzt auch einfach weiter schreiben, denn ich glaube kaum dass man sich auchnoch der Lächerlichkeit Preis geben wird, indem man mich statt für "immer" für "immer und
      ewig" bannen wird.

      Reply
  12. Cori Panthar

    Stimmt, nur muss ich ja jetzt quasie weiteres Haifutter schreiben. Denn sonst demonstriere ich ja dass sie mit ihrer Strategie erfolg haben und dann lernen sie sich dieses Verhalten ja noch mehr an.

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Müssen muss man gar nicht, man kann - aber man muss selbst dann nicht über jedes hingehaltene Stöckchen springen, wenn man ein Hund ist!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.