Springe zum Inhalt

3

Endlich! Die legendäre Sleenipedia ist ab sofort auch in Deutsch kostenlos erhältlich! Unter der Adresse http://www.dersleen.com/ gibt es absofort nach dem Motto "Der Sleen - Zitatör und Rollenspieler" frische Gorhäppchen vom bekennenden "Setting-Nazi" zur geistigen Verdauung serviert.

Im ersten Artikel beleuchtet Sleen die Botanik der Sim Fellglanz, also En'Kara und hat darin sein erstes Beispiel gefunden, was er gleich verhackstückt, in einem anderen wird Gor erklärt.

Also ein Blog mit aufklärerischem Anspruch - schauen wir mal, wie er sich noch entwickelt!

Und weil es mir gerade über den Bildschirm flatterte: ab sofort ist der bisherige kostenpflichtige Zusatzdienst World of Warcraft Connect für jeden Abonnenten direkt benutzbar.

Wer nicht weiß, worum es geht: es gibt sowohl für iOS als auch Android von Blizzard eine App namens "WoW Arsenal." In dieser hat man Zugriff auf eine Vielzahl an Zeug, aber gewisse Funktionen waren bisher nur gegen Zahlung von 2,99€/Monat zusätzlich verfügbar wie das Bedienen des Auktionshauses über die App oder aber die Teilnahme am Gildenkanal.

Diese Zusatzgebühr ist nun entfallen. Der Grund dafür dürfte einfach sein: ziemlich sicher waren nur sehr wenige Spieler bereit, für diese beiden Sachen zusätzlich 2,99€ monatlich zu berappen, so dass es rein wirtschaftlich nicht der Bombenerfolg gewesen sein dürfte.

Also stand Blizzard meiner Meinung nach vor der Frage: "Was tun? Einstampfen oder aber so zur Verfügung stellen?" und entschied sich für letzteres.

2

Jedes Spiel hat seine eigenen Aufreger, die die Community polarisieren und WoW ist dabei auch keine Ausnahme. Am kommenden Mittwoch ist es mal wieder soweit, es geht nun wirklich los mit den Vorbereitungen für den Start der neuen Erweiterung "Mists of Pandaria" am 25. September.

Nach der Wartung am kommenden Mittwoch wird das neue und radikal überarbeitete sowie vereinfachte Talentsystem für alle freigeschaltet. Neben der Vereinfachung soll es mehr Individualität ermöglichen. Die einen werden es lieben, die anderen wohl ziemlich hassen. Blizzard macht das ja ganz gerne, die Talente immer mal wieder radikal zu ändern, das Motto der Gamedesigner ist schließlich "Balancing is an art, not a science." Also ist auch zu erwarten, dass sich im Laufe der nächsten Wochen daran noch viele Details ändern könnten, wenn die Leaddesigner der Meinung sind das sei notwendig.

Was die Entwickler an dem Talentsystem von Cataclysm störte, kann man hier auf Deutsch nachlesen. Dementsprechend haben sie auch massiv die Axt angesetzt und umgebaut. Natürlich hoffen mal wieder alle, dass ihre eigene Klasse bitte nicht zu sehr "generft", also abgeschwächt worden ist aber würden es umgekehrt auch gerne Klassen gönnen, die sie für absolut übermächtig halten - das kennt man ja. Das Gras auf der anderen Seite ist eben immer grüner.

Wie sich das umgebaute System nun in der Praxis auswirken wird, wird man also ab Mittwoch mitbekommen. Auf die Reaktionen bin ich mal gespannt, denn grau ist ja bekanntlich alle Theorie und auch wenn man es schon über fünf Monate in der Beta getestet hat, so ist es immer noch ein Unterschied ob man es nur diesem Testpublikum zur Verfügung stellt oder dann den 9,1 Millionen Abonnenten. Allen recht machen wird man es nicht können, es kann sein einige werden daher das Abo kündigen und spielen vielleicht fortan lieber auf Privatservern mit den alten Talenten weiter, kann auch sein einige werden wieder deswegen das spielen anfangen. Warten wir's mal ab.

Was mit Mists of Pandaria übrigens auch kommen wird ist eine Änderung des Beutesystems für Weltbosse und den Schlachtzugsbrowser. War es bisher so, dass dort das bekannte System Bedarf schlägt Gier, Gier schlägt Entzauberung benutzt wurde mit dem Ergebnis, dass grundsätzlich alle aus Zeitmangel immer "Bedarf" würfelten und dann in der Gruppe untereinander noch die Sachen tauschten, als Ruhe war, was manche furchtbar aufregte - nur warum suchten sie sich dann eben keine Gilde mit einer passenden Raidgruppe, denn da hat man das Problem eben dank Plündermeister und Absprachen per Teamspeak nicht? - so erledigt fortan die Beuteverteilung ausschließlich der Server selber. Wenn der Boss tot ist, schaut er sich an welche Klassen gekämpft haben, was an Beute da ist, würfelt automatisch per Zufallsgenerator für die passenden Klassen und gibt es den Siegern dann direkt ins Inventar. Zudem wird diese Beute nicht mehr handelbar sein.

So will Blizzard den sozialen Druck rausnehmen, denn häufig ging nach einem Schlachtzug per Browser dann eben das Genörgel los. Sicher, mit einem solchen System kann es den nicht mehr geben, weil einfach hier nun der Server dem Mensch alle Handlungsfreiheit abnimmt, aber auch hier gilt: wie sich das letztendlich in der Praxis auswirken wird, das bleibt abzuwarten. Und wer darauf nicht angewiesen sein will, der sucht sich eben eine feste Raidgruppe und fertig.