Der „Feted Inner Core“ mal anders

Prokofy Neva, die Berufskassandra des Untergangs von Second Life seit bald einem Jahrzehnt, hat einen Begriff geprägt, der in amerikanischen SL-Kreisen die Runde machte und bis heute dort etabliert ist, nämlich den des "Feted Inner Cores." Gemeint ist damit, dass es in Second Life einen elitären Zirkel an Avataren, gäbe, die von den Lindens bevorzugt würden und wichtige und für sie nützliche Informationen schon lange vor dem Rest bzw. der Veröffentlichung zugesteckt bekämen.

Nun ist das eine schöne Verschwörungstheorie, und sie ist plausibel. Damit ist sie schwer zu beweisen oder zu widerlegen, einmal in die Welt gesetzt, bekommt so etwas ein Eigenleben und kann zu einem Monster werden, das man nicht mehr unter Kontrolle kriegt.

Im Grunde ist FIC nur eine schöne Umschreibung für Vetternwirtschaft, Nepotismus oder aber auch nur, dass einige eben gleicher als der Rest sind, aus welchen Gründen auch immer. Bisher dachte ich nur, der FIC sei eben so eine Sache, aber nun weiß ich: es gibt ihn durchaus. Wie hätte es auch anders sein können, wo Menschen sind, da passiert eben auch das, aber - und das ist nun das interessante daran - es gibt ihn auf einer Rollenspielsim.

Nun wäre solche Klüngelei auf einer Rollenspielsim, wie sie Kasra nun einmal ist, noch lange nichts schlechtes, wenn sie sich nur ein aufs Rollenspiel beziehen würde, denn auf einer guten Rollenspielsim muss der Grundsatz natürlich sein, man spielt in character gegeneinander, aber out of character natürlich miteinander. Aber das ist in Kasra nicht der Fall, dort wird sowohl in character als auch out of character massiv gegeneinander gespielt und es kommt häufig vor, dass manche IC-Entwicklung, die dem Klüngel nützt sich aber noch zu deren Ungunsten entwickeln könnte, dann abrupt von den üblichen Verdächtigen beendet wird.

Kasra steht schon lange gorweit im Ruf, dass sie nur im Grunde das ausspielen wollen, wo sie am Ende relativ gut dastehen und ungeschoren dabei heraus kommen, aber ansonsten Sachen einfach ins Leere laufen lassen, wie es ihnen passt. Bisher hielt ich es für ein Gerücht, nun aber weiß ich es besser: das war kein Gerücht, sondern das ist eine Tatsache. Da ich früher, wenn überhaupt, nur immer sporadisch auf der Sim unterwegs war, war es mir egal noch bekam ich es wirklich mit. Es hat seine Gründe, warum ich spiele, wo ich spiele, und der Hauptgrund ist einfach dieser, dass ich Ratssitzungen im RP absolut nichts abgewinnen kann, diese in Kasra aber ein fundamentaler Bestandteil des Rollenspiels an sich sind.

Ich habe selber in meiner Talboter Zeit genug Sitzungen im Rat erlebt um zu wissen, wie wenige das interessiert und wie nutzlos sie letztendlich sind, dazu kommt noch meine jahrelange Vereinserfahrung im RL. Ratssitzungen im RP sind meist sinnlose Schwafeltralalaveranstaltungen, die letzten Endes nur dazu dienen, dem Kurs der Simleitung einen demokratischen Anstrich zu verleihen, der in Wirklichkeit absolut nicht vorhanden ist, weil in Second Life noch immer im Zweifelsfall das alte Motto "wer zahlt, der bestimmt die Musik, die läuft" gilt. In Vereinen im RL ist das verdammt nochmal nunmal anders, weil man da von der Mitgliederversammlung gewählt wird, innerhalb der Satzung seine Aufgaben hat, in die einem keiner reinreden kann und man gemeinsam wirklich zu gewissen Ergebnissen kommen kann und darum ringen muss. Das sind gänzlich andere Voraussetzungen als in einem Rats-RP in einem Rollenspiel an sich.

Kasra hat in den letzten Jahren vom rollenspielerischen Schwerpunktthema eine gravierende Wandlung durchlaufen, und das nicht über Nacht: man startete als heitere, sich selbst nicht ganz ernst zu nehmendes Wirtshaus mit einem Wirt, der selber sein bester Kunde war, einer biologischen Massenvernichtungswaffe namens Fischsuppe, einer geistig leicht unterbelichteten Wirtin, die immer barfuß rumlief und nicht einmal wußte, dass 2 + 2 = 4 ist, dazu den beiden Kampfkajirae, die die Kunden bedienen sollten aber in Wirklichkeit sich viel lieber selbst gegenseitig an die Gurgel gingen und dabei gnadenlos alles verwüsteten, was nur eben gerade ging.

Der Feuerkrug war die zentrale Spielstätte in Kasra, und dann entwickelte es sich langsam, aber stetig weg von diesem heiteren und recht amüsanten RP hin zu dem heutigen Intrigantenstadl, wie er sich aktuell darstellt. Für mich ist dabei die sichtbare Zäsur Kasras, die den Wandel einleutete, der Weggang des alten Wirtes.

Nun entwickelt sich das Rollenspiel einer Sim ja immer dahingehend, wie die Mehrheit es dort wünscht, so sollte man meinen und die Entwicklung müssen ja genügend mit tragen, sonst wird das nichts. Also ist die Entwicklung an und für sich für Kasra gut, weil man eben genau das in Kasra so wollte und haben will, fein, nichts dagegen, das war und ist eben so.

Dennoch war das Spiel früher in Kasra deutlich angenehmer als heutzutage, wo im Prinzip nun jeder nur noch damit beschäftigt ist, sich Macht zu verschaffen (und dabei notfalls massiv OOC mitzubekommen, wo der da Hammer im Zweifelsfalle wirklich hängt), sie zu behalten und zu verteidigen, koste es, was es wolle. Solch ein ständiges Intrigrantenstadl verschleißt IC wie auch OOC rapide die Mitspieler, die dem ausgesetzt sind.

Dazu kommt dann noch die besondere Konstellation: es wäre noch relativ unschädlich, wenn man nur IC gegeneinander spielen würde. Da aber sich hier massiv OOC-Entscheidungen mit IC vermischen und diese oft so gefällt werden, dass IC gewisse Sachen nicht verfolgt werden und IC gewisse Personen sich alles erlauben können, während andere, die dem FIC in Kasra nicht angehören, sich ständig behaupten und beweisen müssen in der Hoffnung oder Angst, dass man sie in Ruhe lässt bzw. relativ ungeschoren und ihre Rolle nicht kaputt macht.

Denn die meisten Spieler sind nicht dumm und bekommen das natürlich mit, wie da so der Hase läuft. Manchem liegt so eine Spielweise, aber es ist ein sehr guter und praktikabler Weg dafür, massiv Spieler zu verschleißen, denn wer möchte sich schon dauerhaft wie ein "Spieler zweiter Klasse" fühlen? Eben, das wohl so richtig niemand.

Damit man mich da nicht falsch versteht: wären solche Ränkespiele in Kasra nur rein IC, dann wäre das vollkommen in Ordnung. Da dies in Kasra aber absolut nicht der Fall ist, wie wild in den Häusern rumgecammed wird und keiner mehr wirklich sicher sein kann, wo da im RP noch das IC ist und das OOC beginnt, ist es das nicht mehr.

Und wie gesagt, den Ruf hat Kasra nicht erst seit gestern. Wenn ich so darüber nachdenke, dann hatte ich früher nie wirklich begriffen, wieso Georg - der mit seinem Schmied in Kasra einfach eine rollenspielerische Bank war und praktisch immer da - auf einmal da für mich überraschend 2012 weg ging, um fortan nur noch mit einem Alt in Jort's Fähre den Händler zu geben. Ich kann da nur mutmaßen, aber sollte es sich schon damals ähnlich so wie heute von der spielerischen Grundstimmung her gezeigt haben, dann wäre das ein guter und möglicher Grund. Ebenso überraschend war es für mich damals auch gewesen, als das Sklavenhaus Pinion, die immerhin der Gründergeneration Kasras angehörten, sich auch zeitlich ähnlich angesiedelt aus Kasra verabschiedeten.

In dem Sinne teile ich damit Coris Auffassung zu Kasra nicht, dass sie da alles knallhart ausspielen würden, was sie anfangen. Das tun sie eben nicht, sie fangen Sachen an und wenn es ihnen deutlich mehr nützt, dass die ins Leere laufen, dann sorgen sie dafür IC wie OOC, dass das passiert.

Das ist eben inzwischen meine Meinung auf Basis persönlicher Erfahrungen innerhalb der letzten Zeit, was da genau alles gelaufen ist, darin möchte ich mich nicht weiter verlieren, aber was zu viel ist, das ist eindeutig zu viel. Das mag jetzt dem einen oder anderen nicht besonders "nett" erscheinen, dass ich hier so plakativ meine Meinung über Kasra formuliere, aber ich habe in den letzten Tage Sachen erleben dürfen, eher erleben müssen, wie z.B. OOC-Ausraster im offenen Chat auf eine von mir rein IC vorgebrachte und gut begründete Rumnerverei meines Avatars in seiner Rolle, die ich so in meiner langjährigen Laufbahn noch nie erlebt habe und mich hinter dem Monitor nur sprachlos ließen, ganz einfach weil das nicht hätte passieren dürfen. So viel Selbstdisziplin setze ich normal schon getrost bei jahrelangen Gorspielern voraus, dass sie auf gut begründetes, ohne jedwede Gedankenemotes vorgebrachtes IC mit IC reagieren und dann nicht so plötzlich und direkt ohne Vorwarnung ins OOC abgleiten, wie ich es erleben musste. Und das war dann noch längst nicht alles - your mileage may vary.

Ich habe fertig!

9 thoughts on “Der „Feted Inner Core“ mal anders

  1. Isabell

    Ich höre schon wieder das Heulen und Zähneknirschen über diesen Bericht aber dem ganzen ist nichts hinzuzufügen es ist nun mal Tatsache wie es geschildert wurde. Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen in Kasra einfach mal Gedanken drüber machen.

    Reply
  2. Akane

    Traurige aber Wahre worte....mehr kann ich als teil der gemeinschaft dort nicht sagen..danke Barth^^

    Reply
  3. Teibar Zane

    Das wirklich Unfaire an Blogs ist, dass der Meinungsmacher, in diesem Fall Bart, Kommentare unterdrücken oder zensieren kann. Deshalb liegt mein Augenmerk darauf, hier einen Kommentar zu verfassen, der der Sache - und das ist keine gute Sache - gerecht wird und, der Chancen hat, eventuelle Zensuren zu überleben.

    Am liebsten würde ich mit einem Link anfangen, denn es gibt in einem anderen Blog einen Beitrag, der die Dinge, die zu sagen sind, größtenteils sagt, sodass sich alles Weitere erübrigt. Würde sicherlich jedoch nicht zugelassen. Also in eigenen Worten:

    Mir hat man als Kind mal beigebracht: Man zeigt nicht mit nacktem Finger auf angezogene Leute. Eine Grundregel des Anstands. Das gilt auch im anonymen Internet und in Blogs, das ist hier nicht anders. Lieber Bart, wie viele Beiträge aus Blogs von Kasranern hast Du schon gelesen über Dinge, die in Belnend nicht korrekt laufen? Es werden nicht allzu viele gewesen sein und sicher wird es Dinge geben, die in Belnend nicht korrekt laufen - auch bei Euch wird nur mit Wasser gekocht. Das ist eine Grundfrage des Anstands und solche Schelte, wie Du sie hier verbreitest, finde ich zutiefst unanständig.

    Du magst schlechte Erfahrungen gemacht haben, so wie zu lesen ist. Das ist leider vorstellbar, was Du im letzten Absatz schilderst, und das ist bedauerlich. Aber es ist kein Grund, hier völlig reaktionär Halbwahrheiten zu verbreiten.

    Halbwahrheiten, weil ein gewisser Wahrheitsgehalt sich nicht abstreiten lässt. Ja, Kasra hat Probleme. Es gibt OOC Uneinigkeiten, wie Du sie zitierst. Trotzdem müssen wir nicht auf Deine Couch zur Therapiestunde.

    Andersrum sind hier viele Dinge auch völlig falsch dargestellt.

    Das Wirtsgefährtenpaar hat sich nicht etwa verändert bzw. Kasra abgeschworen, weil sie den Niedergang vorausahnten, wie es bei Dir zwischen den Zeilen zu lesen steht, sondern weil beide Veränderungen in ihren Rollen suchten. Kasra hat sich verändert, zweifelsohne. Um in Bildern zu sprechen: wo wir damals eine heitere, beinahe kindlich süße Abwechslung waren, schlagen wir uns derzeit mit der Pubertät herum, um eines Tages erwachsen zu werden.

    Auch die drei von der Schmiede (Georg, Teddy und Dina) haben nicht etwa den Niedergang vorausgeahnt. Nein, hier haben Blogs zum Bruch geführt, der wohl eher vom Rest Kasras ausging, wie von den Dreien. Aufmunternd für Dich: Du bist nicht alleine, was mangelnden Anstand in öffentlichen Äußerungen angeht.

    Und eine glatte Unwahrheit ist Deine Äußerung zu Kasras Rat. Ob man Rats-RP will oder nicht, ist Geschmacksfrage. Ich habe manchmal so das Empfinden, dass es derzeit bei den Spielern Kasras auch nicht gut ankommt. Das war aber auch schon anders und mag durchaus auch wieder anders werden. Der Rat gibt Kasra allerdings nicht nur demokratischen Anstrich, er ist demokratisch bis ins Mark. Ich war zusammengenommen etwas über ein Jahr Regent in Kasra - demokratisch gewählt und kann dazu aus erster Hand was sagen:

    Sicher gab es hin und wieder OOC Absprache mit der Simleitung bezüglich anstehender Dinge. Das ist in gewissem Maße auch unvermeidlich Es ging aber zumeist dabei um OOC Aspekte, wie zum Beispiel technische Anforderungen, die zum Umsetzen einer Feier bestehen oder bezüglich Absprachen in Sachen des Krieges, den Kasra und Belnend einst gefochten haben und, der lehrbuchreif war. Es hat wirklich Spaß gemacht mit Euch. Bei solchen Gelegenheiten entstehen nunmal Fragen, die sich IC nicht klären lassen und die auf diesem Weg geregelt werden müssen. IC konnte ich in meiner Zeit nahezu ungestört von OOC Einflüssen der Simleitung walten. Vermutlich habe ich mir mehr Gedanken darum gemacht, dass mir nicht selbst gehört, worüber ich da im Moment entscheide, als die Sim-Leitung. Es war eher ich, der gefragt hat "Darf ich das wirklich machen" und zumeist ein "ja" bekommen hat, als es die Simleitung war, die mich gemaßregelt hat. Momentan ist nun die Simleitung demokratisch zum Regenten gewählt worden. Das jedoch stellt die Demokratie Kasras Ratsgebildes nicht in Frage. Niemand bekam verboten, zu kandidieren oder wen anderes als die Sim-Leitung zu wählen. Der Rat ist also kein Pseudo-Gebilde, wie Du es darstellst, sondern eine Errungenschaft, die ich in der Form zumindest von keiner anderen Sim kenne und die für mich ein maßgeblicher Grund ist, weshalb mein RP Herz Kasra gehört.

    Zu guter Letzt, Isabell, zu Dir: Wir sind Freunde - zumindest betrachte ich das so. Umso größer ist die Enttäuschung darüber, dass Du dies hier mit Deinem Namen unterschreibst. Einflüsse, FIC, wie sie vom Blogautor getauft wurden, gibt es in Kasra, wenn auch nicht in der Form, wie sie hier beschrieben sind, ja. Gerade Du hast davon profitiert, denn von Deiner RP Geschichte her wärest Du zum Beispiel nie ein zweites Mal vom Rat aufgenommen worden, wenn es die nicht gegeben hätte. Mit dem Abbrechen oder Auslaufenlassen von ungeliebten RPs hast auch Du Erfahrung. Dass solcher quasi-Rufmord hier in Blogform propagiert wird ist das Eine. Dass Du, wenn Du Deinen Senf dazu gibst, das so bestätigst und stehen lässt, finde ich zutiefst enttäuschend. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

    Reply
    1. Dina

      Teibar, ich habe mich nach meinem Weggang aus Kasra ganz bewusst nie mehr zu den Vorfällen dort geäußert und hätte das auch weiterhin nicht getan, weil ich Nachtreten nicht mag, offensichtlich im Gegensatz zu dir. Für mich war das Thema erledigt. Ich hatte mir lediglich geschworen, nie wieder einen Fuß nach Kasra zu setzen. Wenn ich dann aber im Kasra-Blog diese wunderbaren Sätze von dir lese:

      "Meinungsfreiheit legitimiert nicht das Propagieren von Halb- oder sogar Unwahrheiten.
      Meinungsfreiheit befreit nicht von der Pflicht zu dem Anstand, den es braucht, Acht zu geben, seine Mitmenschen nicht zu verletzen oder deren Arbeit unsachgemäß zu beschmutzen."

      und dann hier dieses lese:

      "Auch die drei von der Schmiede (Georg, Teddy und Dina) haben nicht etwa den Niedergang vorausgeahnt. Nein, hier haben Blogs zum Bruch geführt, der wohl eher vom Rest Kasras ausging, wie von den Dreien. Aufmunternd für Dich: Du bist nicht alleine, was mangelnden Anstand in öffentlichen Äußerungen angeht."

      dann bin ich schwer begeistert, wie du mit deinen eigenen moralischen Anforderungen umgehst. Gelten die nur für andere? Mangelnder Anstand?
      Wie tief muss man eigentlich sinken, um hier nach so langer Zeit so etwas zu behaupten? Du weißt ganz genau, dass die Vorfälle damals eine eingefädelte (OOC)Intrige einer bestimmten Person waren, die man in jedem Lehrbuch über Mobbing als Paradebeispiel nehmen könnte. Mein damaliger Blogbeitrag war nur noch ein willkommener Vorwand, um mich endlich von der SIM zu entfernen. Das du Georg in den gleichen Topf wirfst lass ich ihn bei Bedarf lieber selbst kommentieren.

      Zitat Teibar:
      " Autoren solcher Blogeinträge werde ich zukünftig auf meine Ignorierliste inworld aufnehmen. Nachdem Reden nichts bringt, finde ich, dass es an der Zeit ist, hier mal spürbare Folgen zu installieren. Jeder, der mir zustimmt, ist eingeladen, gleichsam zu verfahren."

      Danke für deine Einladung, ich werde deinen Rat befolgen. Ich hatte bisher nur ganz selten etwas in meinem Profil stehen unter "no RP mit..." und wenn, dann nur temporär. Du bekommst die große Ehre auf einen dauerhaften Eintrag.

      Übrigens, mein mir selbst gegebenes Versprechen, nie wieder etwas über Kasra verlauten zu lassen ist nach diesem, deinem Kommentar hinfällig. Deshalb hier an dieser Stelle: Ich kann Bart in seiner Einschätzung nur zustimmen, was ich sonst bestimmt nicht oft tue und genau das hat damals zu dem Weggang geführt.

      Dina

      Reply
      1. Georg Rang

        Nein Dina, ich werde das nicht weiter kommentieren. Seit Bart Teibars Kommentar freigeschalten hat, klopf ich mir auf die Finger, trotz zahlreicher Halbwahrheiten, Verallgemeinerungen und verdrehter Tatsachen darin, ja nichts zu schreiben. Ich habe meine damaligen Blogpost über meinem Abgang bewusst IC gehalten und, für mich eigentlich völlig untypisch, in der dritten Person geschrieben um da ja nichts emotionales einfließen zu lassen.

        Nur eins, während es bei Dina im berühmten internen Blogpost ein "Die oder ich!" von seitens der SIM-Leitung gefordert wurde, bin ich aus freien Stücken gegangen, Niemand hat mich bedrängt oder es von mir gefordert das ich gehe, Ich schließe nicht aus das es nicht wenige gab, die über meinen Abgang froh waren und innerlich Party gemacht haben aber es gab auch genug andere Reaktionen Gegangen bin ich, weil ich mit der damaligen Entwicklung in Kasra unzufrieden war und keine Chance sah daran etwas zu ändern. Als dann die letzten Beiden gehen mussten, mit denen ich noch ungefähr gleiche Vorstellungen vom Rollenspiel hatte, war auch für mich die Zeit gekommen meine Koffer zu packen. Ob die damaligen Entwicklungen in Kasra mit den jetzigen vergleichbar sind kann ich nicht nachvollziehen und will ich auch nicht aufdröseln

        So, jetzt hab ich schon viel zu viel dazu geschrieben aber eine letzte Sache will ich noch loswerden. Bart ich hab mit dem Schmied Kasra verlassen, der Händler ist meine jetzige aktive Figur.

        Reply
    2. Teddy

      ZItat Teibar:
      "Auch die drei von der Schmiede (Georg, Teddy und Dina) haben nicht etwa den Niedergang vorausgeahnt. Nein, hier haben Blogs zum Bruch geführt, der wohl eher vom Rest Kasras ausging, wie von den Dreien. Aufmunternd für Dich: Du bist nicht alleine, was mangelnden Anstand in öffentlichen Äußerungen angeht."

      Zuerst einmal bitte ich darum nicht als "von der Schmiede" bezeichnet zu werden. Ich kann Georg sicherlich gut leiden aber ich hatte mein eigenes Heim, lange vor jeglicher Schmiede und habe auch mit dem entsprechenden Blog niemals etwas zu tuen gehabt. Eine solche Pauschalisierung sehe ich daher als (hoffentlich misslungenen) Versuch der Polemisierung an um hier eine Art gemeinsames Feindbild zu konstruieren, billig und pure Effekthascherei.

      Der Rest ist schlicht im nettesten Fall eine Verdrehung der Tatsachen, deutlicher ausgedrückt eine glatte Lüge deinerseits.
      Es gab Beschimpfungen und Beleidigungen, übrigens von der damals durch Nasty protegierten, heute offenbar unerwünschten Isabell und schliessich und endlich ein Bekenntnis von Nasty, das sie Leute als Freunde bezeichnet hat diese aber niemals so sah. Danach zog es sich noch kurzzeitig durch Blogs, gipfelte aber sehr früh in einem Rausschmiss durch die Sim-Leitung und meinem Entschluss in dieser Athmosphäre nicht mehr spielen zu wollen. Kommentiert durch entsprechendes Nachtreten ala "Teddy folgt der Prinzessin.".
      Ob konsequent oder nachtragend wurde dann auch letztes Jahr der "Versöhnungsversuch" unter dem Motto: "Hey, ist alles so lange her, vergiss es doch einfach." abgelehnt, echte Einsicht oder gar eine Entschuldigung spielten hier keine Rolle, nur die Zeit wurde soweit ich mich erinnere als massgeblicher Faktor für eine Versöhnung genannt.

      Was Kasra macht ist seine Sache und wird von mir bislang weder IC noch OOC grossartig kommentiert. IC ist es mein ehemaliger Heimstein über den ich nicht schlecht spreche, OOC habe ich in Kasra Dinge getan, erlebt und mit getragen die es mir ans Herz wachsen und lange Zeit über vieles hinweg schauen liessen.

      Lieber Teibar, du kannst dich gerne an die Situationen erinnern in denen ich genau DIR den Rücken mehr als einmal gestärkt habe und das ebenfalls IC wie OOC. Vielleicht kommst du dann zu dem Schluss das deine obige Darstellung bar jeglicher Grundlage ist und entschuldigst dich dafür, meinetwegen auch ganz leise nur von dir selbst hörbar.
      Falls nicht bist du nicht der Mensch von dem ich damals hoffte das du es bist. Die Zeit in Kasra hat mich aber leider eigentlich lehren müssen welch schlechte Menschenkenntnis ich besitze.
      Naja, Naivität und der Glaube an das Gute sterben ja bekanntlich auch nicht so richtig aus.

      In diesem Sinne, höre auf meinen Namen in den Dreck ziehen zu wollen, erste und letzte Bitte dies nicht zu tuen.

      Reply
      1. Georg Rang

        Stimmt, wollte ich gestern schon schreiben, bin ich aber irgendwie von abgekommen. Die drei, zwischenzeitlich auch mal vier, VOR der Schmiede, als Titel meines Blogs, stand immer für mich und die damaligen Mitautoren meines Blogs und schloss nie Teddy und Dina mit ein. Unabhängig davon fallen mir auf die Schnelle wenigstens Fünf ein die damals aus ähnliche Gründen Kasra für immer oder zumindest einem längeren Zeitraum verlassen haben.

        Reply
  4. Maekyr

    Nun könnte man meinen das ich meine Zustimmung für diesen Blogeintrag rein aus trotz gebe aber in Wahrheit sieht es so aus das diese schon zur Entstehungszeit existierte...OOC aber ein Wall an Empörung auch gegen meine Türe geklopft hat das ich für mich dachte es reicht wenn alle anderen die eben genau für dieses Kasra verantwortlich sind sich so dermaßen drüber aufregen das ich nicht auch noch mitmischen brauche.

    Zudem hatte ich meine eigenen Probleme da brauchte ich nicht noch mehr davon...schließlich ist es nicht einfach wenn man zu der wie oben beschriebenen Spielersorte gehört die sich alles hart erkämpfen musste während andere regelmäßig Zucker in ihren Allerwertesten geblasen bekommen ganz gleich was sie IC oder OOC abziehen. Jeder weiß das ich weder im RP noch OOC ein Freund von Isabell war/bin, ergo hat das nichtmal was mit Sympathie zu tun...sondern einfach mit der Wahrheit die hier geschrieben wurde.

    Und es ist nur natürlich das die Verantwortlichen oder jene die am laufenden Band vom Beliebtheitsgrad bei der Simleitung profitieren sich nun über die Wahrheit hermachen. Mal davon abgesehen das die Ratsversammlungen nur Augenwischerei sind das zeigte sich bei einigen Abstimmungen selbst die Wahl zum Regenten war schon geregelt noch bevor die Wahlhand angefangen hatte. Das sah man auch daran das auf einmal Alts zum Rat hinzugezogen wurden die man sonst nicht in der Stadt gesehen hat...mal davon abgesehen das es aus einer sicheren Quelle hieß das Nasty sich so oder so zur Regentin macht egal wie die Wahl nun verlaufen wird. Man sah es daran das die Alts die noch im Ratsaal saßen abgezogen wurden (offline genommen wurden) als sicher war das die Stimmenwahl zugunsten von Nasty ausgehen wird.
    Eine andere Wahl die es offensichtlich macht war die über das Ausschließen von Spielern in der man meinen sollte das der der die Regeln dafür aufstellt sich seiner Meinung sicher ist sie aber dennoch, nachdem es wirklich ALLE verstanden hatten, doch so gewählt hatte das für sie das Günstigste bei rum kam. Es ist albern zu glauben das diese Ratsversammlungen einen tieferen Sinn hätten oder das gar seine Stimme die Dinge innerhalb der Stadt Richtungsweisend bestimmen könnte.

    Mal davon ab sehen wir ja bei dem Spielchen um Isabell uns Sha ari wie die Dinge aus rein OOC Gründen geregelt werden. Erst bekommt man das Verbot weiter drüber nachzuforschen und auf einmal als eine Anklage voller Fehler und mit zwei Aussagen die als "Beweise" deklariert wurden aufgestellt wurde. Es war schon nach dem Verbot ein offenes Gerücht das diverse Handlungen mit ein zwei Spielern OOC abgesprochen wurden und das ist nicht sonderlich schön wenn man soetwas mitbekommt als Spieler der ebenso in die Plots seine freie Zeit investiert hat.

    Alles in allem...steht hier nur die Wahrheit und dadurch das sich doch soviele ..die der Simmleitung nahe stehen (wir erinnern uns an Zucker in den Allerwertesten etc)...doch so großzügig an allen Ecken und Enden drüber aufregen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass das einem sonst wo vorbeigeht wenn kein Fitzel davon wahr ist ^^
    Es wird das meiste in Kasra OOC geklärt wenn man nicht von den eigenen Mitspielern im Gruppenchat angefahren oder angezickt wird für normale Fragen. Und auch wenn ich mit den Worten verabschiedet wurde ich solle in den Norden zurück und das mit mir ein Großteil an OOC aus Kasra verschwinden würde ist es gut zu wissen das man zukünftig wirklich nur noch Rp haben wird.

    In diesem Sinne.....ein Hoch auf die Meinungsfreiheit. Und viel Spass beim Weinen & Zähneknirschen wie Isabell schon schrieb.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.