Die Drei Monde von Gor

Fredi besuchte das neue Talbot in Avination und ist recht begeistert. Fein. Wer mehr dazu erfahren will, da gibt es auch noch eine Homepage http://www.dreimonde.de zu dem Verbund, da sieht man was geplant ist und gesucht wird sowie wer da baut.

Nun ist es so, dass die Veranstaltung in Avination stattfindet. Was aber ist Avination? Avination ist ein auf Opensim basierendes Grid, bei dem die Macher sehr viele Komponenten von Opensim durch eigene Entwicklungen und lizenzierte Software ausgetauscht haben. Damit soll es besser und stabiler laufen als rein auf Vanilla Opensim basierende Grids, man hat das CCS lizenziert und andere Sachen mehr.

Wichtig dabei ist aber, dass es sich eben um ein eigenes Grid handelt: wer da anfängt, der fängt wieder bei Null an und muss sich erstmal Kleidung, Skins, Haare und alles weitere für den Avatar organisieren. Da Avination früher auch massiv etwas gegen Freebies hatte, gibt es da nicht allzuviele davon und man kann sie aktuell maximal bis ins Alter von 30 Tagen abgreifen. Die Simpreise sind dabei so, wie man sie gerne in Second Life wohl hätte.

Naja, nun ist die Sache dabei aber diese: wieso sollte man sich von der Gefangenschaft eines Grids in die Gefangenschaft des nächsten Grids begeben? Second Life funktioniert nun einmal als in sich geschlossenes System mit sehr vielen Inhalten und sehr vielen Avataren, man kann es woanders hin nicht mitnehmen. Avination ist um Größenordnungen kleiner, aber auch dieses Grid ist in sich geschlossen, es gibt viel weniger Inhalte und auch nicht viele Avatare. Seine Inhalte von Second Life nach Avination mitnehmen klappt nun einmal nicht.

Der Aufbau einer Rollenspiel-Community dort könnte klappen, vorausgesetzt eben es wechseln wirklich genügend Leute in dieses Grid. Das zu erreichen aber dürfte eine Menge an Arbeit sein. Sich in ein solches geschlossenes Grid zu begeben ist immer ein Risiko, wenn der Betreiber irgendwann mal den Betrieb einstellen sollte oder pleite geht, dann sind die Sachen eben einfach weg. Und sage bitte keiner, das sei unrealistisch, schließlich ist das seinerzeit auch überraschend schnell mit dem Meta 7 Grid passiert, als die auf einmal der Markenrechtsverletzung beschuldigt worden sind, die Macher strichen damals sehr schnell die Segel und machten überraschend flott die Bude dicht. Da hatte man wohl bei der Namenswohl schludrig gearbeitet und für einen Prozess war wohl einfach nicht genügend Geld da.

Avination selber mag eine nette Angelegenheit sein, ein ähnliches Grid wäre InworldZ, aber ich bin da immer ein wenig skeptisch: ist es wirklich auf Dauer ausreichend genug, eine Art Sammelbecken für die SL-Unzufriedenen zu sein? Bei Avination gab es schon immer kleinere Hype-Phasen, also SL-Designer las davon, dache sich da kann man ja Geld verdienen, ging rein freute sich über die Simpreise, stellte Produkte zu SL-Preisen zur Verfügung, dann wunderte er sich, dass er kaum nennenswerte Umsätze hat - und ging nach einigen Wochen/Monaten. Wer im Web recherchiert, der wird solche Geschichten zu Avination haufenweise finden.

Dazu ein paar Zahlen: nach den aktuellen Opensimstatistiken von Hypergrid Business hat Avination 574 Regionen mit 51061 Avataren, von denen im letzten Monat 2397 aktiv gewesen sind. Für ein Opensimgrid ist das schon mehr als ordentlich, aber wenn man sich ähnlich große Grids betrachtet bedeutet dies, dass mehr als 100 eingeloggte Avatare egal zu welcher Tageszeit in etwa das höchste der Gefühle sein dürfte .

Es ist also recht klein und familiär, das muss ja kein Nachteil sein, man kennt sich eben viel mehr als in SL und fertig. Hypergrid selber ist nicht verfügbar, möglicherweise wird sich das mit HG2.0 irgendwann aber mal ändern. Bis dahin aber bleibt es ein in sich geschlossener Bereich.

Damit ist es sicherlich eine nette Sache für alle Leute, die mit SL unzufrieden sind und billig bauen wollen, aber mehr eben auch nicht. Von der technischen Entwicklung her liegt es hinter Second Life zurück, und wer sich dort umtun sollte, der wird eben Abstriche in Kauf nehmen müssen.

Mich persönlich zieht weil es ein weiterer Walled Garden ist nicht wirklich etwas dahin, es fühlt sich für mich mehr wie ein Second Life 2007/2008 an und da kann ich auch gleich im Second Life 2012 bleiben, da habe ich wesentlich mehr Möglichkeiten, Kontakte und Inhalte zu meiner Verfügung.

The Avination Bubble

Today I've done a visit to one of the biggest, walled gardens alternative grids based on Opensimulator backed up by a corporation in the back ground named "Avination." Registration went flawless, logged in with Imprudence, all seems to be working well or at least well enough at first glance.

No unexpected behaviour, user concurrency seems at peaks around 200, around 1.000 regions are at the grid there and there's the usual stuff around: brands we all know from over Second Life (like Nikita Fride, De Designs and so on) have their branches there, there's an own currency you can buy stuff, regions are much, much cheaper than in Second Life (60 US$ for a full prim sim) and so on and on. The average in world price for stuff from the designers though is around the same level as in Second Life. Sits like a duck, sounds like a duck, walks like a duck.

It felt so much like a copycat of Second Life, that it hurts and gives me some reasons to doubt. Is just copying almost the whole business model of Linden Lab with just "being cheaper" printed on it enough for the future? My personal guess is quite simple: no, it is not

Let's face the truth: Opensimulator has yet to prove it can deliver the concurrency levels of Second Life in its early days, I mean come on, around 200 Avatars currency peak is nothing compared to around 60000 in Second Life. Yes, Avination is lightning fast at the moment, but so was Second Life too way back then. The problem is not being fast alone, but how capable the underlying technology is in terms of upscaling. Avination - it if gets really successful on its own - has yet to face the problems Second Life already faced and has managed to resolve. That's one point.

The other point is, quite simple, this one: why should I move to a much smaller grid and pay for the stuff I already got in Second Life - once again? Just because some people are overhyping it right now to make some business there? Why should I move to a grid, which competes with Second Life but in terms of service (like Physics, reliability of the underlying architecture and so on) is less advanced than Second Life? As much as I am always complaining sometimes about Second Life, I am not ready yet to do that, because AVN is way too similar for me and there's no real need, reason to go there anyway, because Second Life is still leading the field, believe it or not. Stuff like the Hypergrid which adds to the uniqueness and I personally think about as the future of Opensimulator is disabled in Avination until now, and why should I spend my hard earned money into another dead end, when I am able to still have enough fun in the old dead end? That's why.

So either they are going to develop sooner or later their own type of business model, uniqueness, whatever - or they are going to be gone after the people start to begin thinking again and their hype is over.