Die (vermeintliche?) Altschwemme

Ich habe mich gestern mal mit einigen alten Goreanern über die Lage der Nation unterhalten, weil sonst nichts weiter anstand. Es ist ja nach wie vor so, dass ich meine die Polarisierung der Lager Kampf<>RP immer stärker spüren zu können, der Graben wird immer größer und schwerer zu überbrücken, dazu kommt einfach die schwindende Spielerbasis. Es kommen weniger wirkliche Neulinge nach, und im Vergleich zu früher sind die Gruppen meistens kleiner geworden. Das, was die Panthertribes schon länger spüren, nämlich dass es schwer wird mehr als fünf Hanseln dauerhaft halten zu können, erreicht auch so langsam nach und nach die weiteren Gruppen. Soweit, so gut, nicht wahr.

Neu in dem Gespräch aber war ein Aspekt, nämlich dass wenn es vermeintliche Neulinge im Spiel gibt, das meistens nur noch Alts von alten Spielern seien. Alts, die häufig deswegen gemacht worden sind, weil der Hauptavatar einfach so verbrannt ist, dass der im RP kein Bein mehr auf die Erde bekommt - und der Alt meistens dann auch nicht auf Dauer, denn ändern tun diese Vögel ihr Verhalten selten und so kommt doch sehr flott heraus, welcher Wolf sich da im Schafspelz gibt.

Und wenn ein Alt denn wirklich mal richtig neu auf Gor ist, dann würde es ihm oft an Intelligenz bzw. Stringenz der Umsetzung des Settings mangeln. Oder drastischer gesagt: das, was als wirklicher Nachwuchs noch heranwächst ist oft um Längen sagen wir mal beliebiger als die alte Generation, die teilweise schon gegangen ist.

Also alles wie gehabt fast zappenduster - oder auch nicht? Wie seht ihr es denn, ist der wirkliche Nachwuchs auf Gor denn brauchbar oder meist mehr unter "ferner liefen", weil weiß alles besser, kann alles besser und lernen muss man sowieso nichts?

8 thoughts on “Die (vermeintliche?) Altschwemme

  1. Skyjumper

    Wie ich das sehe? Wenn ich ehrlich bin....mittlerweile ziemlich entspannt.

    Diese Gespräche unter alten Goreaner ähneln ein wenig dem wöchentlichem Kaffeeklatsch von Rentner die sich noch selbstständig ausserhalb des Altersheims bewegen dürfen wobei ihnen der Weg in die geschlossene Pflegestufe jedoch bereits unabwendbar vor Augen steht.
    Ab und an mal eine Kur im Heilbad in Form eines Alt-Auftritts reduziert kurzzeitig die Beschwerden, aber die zugrunde liegenden rheumatischen Entzündungen der eigenen Erwartungshaltung und Verhaltensmuster werden dadurch selbstverständlich nicht behoben.

    Natürlich erfüllen Neuzugänge nicht die Erwartungshaltung der Altbestände. Wie könnten sie auch? Zum einen kennen sie diese gar nicht, zum anderen fehlt ihnen das Wissen und, und das ist das Entscheidene, sind sie auch gar nicht dazugestossen um irgendwelche Erwartungen zu erfüllen, sondern um IHRE Erwartungen die sie an dieses Setting haben erfüllt zu sehen.

    Die Gorszene ist heute genauso zersplittert wie vor 2-3 Jahren in unterschiedlichste Fraktionen mit unterschiedlichsten Interpretationen von "Gor". In Wirklichkeit hat sich nur eines geändert: Während früher jede Fraktion quantitativ ausreichend bestückt war um "ihr" Spiel miteinander zu spielen und nur gelegentlich mal über den Tellerrand nach aussen schauen musste, hat sich heute die Gesamtsumme der Spieler so reduziert, dass die Teilsummen alleine an die Grenzen des autarken miteinander stossen. Ob das nun gut ist oder schlecht entscheidet sich wohl im Aueg des Betrachters.

    Stricken und Kaninchen züchten waren früher weit verbreitete Hobbys. Heute gibt es das auch noch, nur weniger. Das macht es weder besser noch schlechter, es ist einfach so.

    Reply
  2. Nici

    Ja tach auch!

    Ich liebe deine direkten Worte Bart...haha.. sie sind so verständlich, wie die Buchstaben in der Suppe. Und ich gebe dir in den meisten Punkten recht. Es ist wirklich so, dass viele *alte Hasen* schlichtweg einfach nicht mehr da sind und dann ist man im RP mit einem Resident von knapp 2 Wochen, oder noch jünger und merkt...oh der hat ja doch tiefgründige Erfahrung... Das ist ein Indiz dafür, dass es sich um einen Alt handelt und im zweiten Gedankengang kommt... hmm, mit wem habe ich es da wohl nun zu tun? ... Ich stelle mir schon lange diese Frage nicht mehr, bei altbekannten Spielern erliest man es flott in der Schreibweise, oder man erkennt es an dem Verhalten, denn keiner kann sich im Grundcharakter so verbiegen und sich verheimlichen. Hinzu kommt noch, das seit längerem der Hype vom GOR-RP an uns vorrüber gegangen ist und allgemein Neueinsteiger ins SL ausbleiben, wie es noch vor gut drei Jahren war. Ich persönlich merke es aber auch selbst, dass die Spielerschaft ziemlich schrumpft bis vor gut 2 Monaten wusste ich nicht wohin mit meinen IMs, oder welches RP man jetzt verfolgen sollte, es war einfach viel zutun und wuchs schon zu einem echten Stress heran. In einer Geschwindigkeit wie ich es in den letzten 4,5 Jahren noch nie so erlebte, baute es im RP ab. Binnen von wenigen Tagen wie ein harter Cut. Mag sein das die Feiertage und auch nun das gute Wetter was damit zu tun haben, aber verlaufen tun sich immer wieder mal vereinzelnd Avatare im jungen Alter auf unserer SIM. Das was ich auch beobachtet habe seit längerer Zeit, wenn es jüngere Avatare sind, dann sind es mehr Alleingänger und kommen nicht direkt mit einer Gruppe heran gelaufen. Ich verurteile keine Alts, denn jeder hat einen der länger als ein Jahr in SL aktiv ist, oder gleich mehrere, aber es kommt drauf an wie man die Alts einsetzt. Keinen Sinn sehe ich direkt darin, wenn eine Steuereinheit mehr als 2 Avatare in einer gleichen Rolle im RP laufen lässt, meist ist es die Sklavenrolle, oder auch zb. für Krieger sehe ich es genauso und dann wohlmöglich noch in zig Gruppen drin ist, wo man dem Teamplay zwangsläufig garnicht gerecht werden kann. Was ich mir schon seit längerer Zeit wünsche ist, etwas mehr Ernsthaftigkeit zum RP und deutlich mehr Toleranz das Spiel anzunehmen wie es kommt. Auch das man wirre Gedankengänge nutzt, um einfach ein RP anzustoßen wie ich es aus einer Floskelei heraus machte mit dem Kurschatten, der eindeutig zweideutig für GOR ist und daraus tolle RP-Szenen entstanden, als ich dann auch noch mit meinem Kur-Schatten reiste und um Hilfe suchte,in verschiedenen SIMs,den einfach los zu werden. Die Spielerschaft hat sich auf einen ..ich nenn es mal...gesunden Kern geschrumpft, dem die Ideen zum RP schlichtweg ausbleiben, um neue RPs aufzubauen, oder gar neue Spieler mit der Faszination des RPs anzustecken und mitzureißen, als auch zu gewinnen.

    Ob Alt, oder junggebliebener Spieler das RP lebt noch, nur muss man es (er)finden!

    LG Nici

    Reply
  3. Gerd

    Naja aber könnte es aber auch an mangelnder Werbung liegen, dass kein Nachwuchs kommt? Denn wenn man mal ehrlich ist, viel beworben, wird GOR ja nicht. Ich dneke da vor allem Orte, wo Neulinge als erstes Aufschlagen und wenn man mal in SL nach Deutsch-GOR sucht, ist die Information auch sehr sperrlich und einen Teil, der GOR-Sims, gibbet schon nicht mehr bzw. es ist kein Spieler/AVA da, der was erklären könnte. Das war jedenfalls mein letzter Stand, als ich mir mal die Suchfunktion zu nutze gemacht habe.

    Reply
    1. Nici

      Richtig Gerd!

      Ich sehs ähnlich wie du mit der Werbung, aber die Frage die man sich stellen müsste ist...wo kann ich für GOR werben, ausser Gorhub? ... natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, aber wenn man die Zielgruppe ansprechen mag zur Neugewinnung von Spielern und nicht das werben für bereits aktive RPler, da wirds schwer. Man müsste schlichtweg dann nach *SL-Erde* gehen und dort die Werbetrommel rühren und wenn man dies dann tut, muss man aufpassen, dass man nicht sofort gebannt wird, weil viele sich auf Gerüchte basieren und garnicht wissen was GOR ist und auch erst garnicht dann anfangen werden sich die Mühe zu machen Informationen einzuholen. Ich bin auch ab und an mal ins *normale* SL gereist und musste mir schon so manche dämliche und abwertende Bemerkungen in der IM gefallen lassen und somit hege ich nur noch ganz selten das Interesse ins normale SL zu reisen und dort auch noch Werbung zu machen für das GOR-RP.

      Reply
        1. Bartholomew Gallacher

          Zum Beispiel wie... den Sleen, ne Sleen? ^^

          Ja gut, also mal nun ohne Witz: es ist ja nicht so, dass nicht einige es schon probiert hatten oder probieren wirkliche Neulinge ins Spiel zu bekommen. Burkhard Schröder beispielsweise, der Berliner Journalist, rief mal in seinem Blog dazu auf - ich denke recht erfolglos.

          Dann gibt es die Webseite "Gor Rollenspiel Online" von Chri, in der es ebenfalls beworben wird mit dem Fokus auf Neulinge. Gut, aber die holt man sich wenn in world und nicht im WWW, daran krankt so etwas immer für mich ganz deutlich.

          Dass es ja kaum Bedarf gibt sieht man ja auch daran, dass alles was irgendwie "Schulung" auf die Fahnen geschrieben hatte, sei es in world oder sonst wie wie das GIC, die Runde von Teddy und anderem keinen Zulauf mehr eben hat. Naja, so ist das eben. Der Hype ist vorbei und nun muss man schauen, was man mit dem Rest anfangen kann - oder auch nicht.

          Reply
      1. Bartholomew Gallacher

        Gor war früher einer der Aufreger gewesen, das ist nunmal so und ist es noch immer, dazu muss man sich ja nur die Diskussion, welche letztes Jahr in Slinside gelaufen ist, anschauen. Allerdings ist eben ein Aufreger irgendwann auch mal *out*, und dann muss man schauen, wo man bleibt.

        Solange sich die Leute noch drüber aufregen ist es eben so, ist es interessant, wenn es denn einfach nur noch _da_ ist, dann sieht die Sache eben ganz, ganz anders aus. Also so wie heute.

        Reply
  4. Spitte

    Werben für Gor? Das finde ich ja lustig - vor allem wenn man die Anti-Werbung der ehemaligen Gorspieler in den einschlägigen Foren sieht. Jene die eben seit Ewigkeiten alles zu Tode diskutieren fragen sich jetzt wie sie es wieder beleben können?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.