Neuerungen unter der Haube

Ein Blog ist ja niemals wirklich fertig, es ist auch immer ein Labor um zu sehen, wie gut gewisse Sachen funktionieren oder auch nicht, oder einfach nur um einige Sachen mal zu testen. Heute hatte ich endlich mal die Muße, einige Komponenten entweder auszutauschen oder neue einzubauen.

Die Neuerungen im Einzelnen sind folgende:

RSS-Icons in der rechten Seitenleiste
In der rechten Seitenleiste sind endlich wieder die üblichen RSS-Icons angezeigt, mit deren Hilfe man Blogposts oder den Kommentarfeed bequem abonnieren kann.

Follow-Button unten rechts
Wer lieber gleich jeden neuen Blogpost auch als Email erhalten will, der findet unten rechts den bekannten Follow-Button. Einfach Emailadresse eingeben und auf die Email mit dem Bestätigungslink warten, diesen klicken, fertig.

Social-Media-Buttons unter jedem Blogpost
Unter jedem Blogpost finden sich ab sofort die bekanntesten Social Media Buttons, mit denen man Blogposts einfach in Facebook, Twitter oder Google+ teilen kann. Damit allerdings die Datensammelwut dieser Unternehmen nicht zu groß ist, wird hier die Implementierung vom Heise-Verlag benutzt, bei dem man den Button erst explizit freischalten muss. Erst mit dem Freischalten des Buttons sieht also Facebook&Co. dann diesen Blog.

Erneuerung der Emailbenachrichtigung bei Kommentaren
Das Plugin für die Emailbenachrichtigung bei Kommentaren ist auch erneuert worden und spricht ab sofort Deutsch. Man kann ab sofort auch alle Kommentare zu einem Post nun abonnieren, ohne dort selbst kommentiert zu haben.

Links
Neu aufgenommen in die Blogroll ist das Blog Kajira Tamariel. Drin ist, was der Titel sagt.

4 thoughts on “Neuerungen unter der Haube

  1. Beowulf

    Das wenig aufdringliche Follow Fenster macht deinen Blog zu 90% unlesbar für mich mit meinen Smartphone.
    Daumen runter....

    Reply
    1. Bartholomew Gallacher

      Ach hat der da reingefunkt... sowas. Danke für die Rückmeldung, schau es dir bitte nochmal an, es sollte nun behoben sein - auf meinem Smartphone stört er jedenfalls nun nicht mehr.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.